4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | LION E-Mobility AG

DGAP-News: LION E-Mobility AG: Vorläufige Geschäftszahlen der LION Smart GmbH zum 31. Dezember 2020 nach HGB

09.03.2021, 08:47:02 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):

DGAP-News: LION E-Mobility AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Jahresergebnis
LION E-Mobility AG: Vorläufige Geschäftszahlen der LION Smart GmbH zum 31. Dezember 2020 nach HGB (News mit Zusatzmaterial)

09.03.2021 / 08:47
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



PRESSEMELDUNG

LION Smart GmbH mit dem höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte (EUR 17,370 Mio.),
Umsatz im 4. Quartal (EUR 5,242 Mio.) aufgrund Corona gegenüber dem Vorquartal rückläufig aber im Bereich der Prognose,
EBITDA mit EUR -0,824 Mio. negativ, kumuliertes Quartalsergebnis negativ und durch Einmalaufwendungen belastet.
Erfolgreiche Umsetzung des Entwicklungsauftrages - Fertigstellung für März/April 2021 geplant.
Guter Start ins Geschäftsjahr 2021 mit EUR 1,0 Mio. Umsatz und positivem EBIT im Januar 2021

- Im vierten Quartal leicht rückläufiger Umsatzanstieg und negatives EBITDA - hohe Einmalaufwendungen im Zusammenhang mit Entwicklungsprojekt und Kostenerstattungen für die LION E-Mobility Inc.

- Umsatz im Geschäftsjahr 2020 bei EUR 17,370 Mio. (Vorjahr: EUR 1,595 Mio. Euro)

- Erwartetes Negatives EBITDA zum 31.12.2020 bei EUR -0,824 Mio. (Vorjahr: EUR -0,828 Mio.) aufgrund von hohen Einmalaufwendungen im Zusammenhang mit dem Entwicklungsauftrag und Kostenerstattungen für die LION E-Mobility Inc. bestätigt.

- Operativer Cashflow deutlich über dem Vorjahr, kumuliert bei EUR -0,401 Mio. (Vorjahr: EUR -1,024 Mio.); Cashflow Verwendung für Investitionen EUR -0,692 Mio. (Vorjahr EUR -0,431 Mio.) und Verbesserung der Finanzierungsstruktur (EUR -0,286 Mio. (Vorjahr: EUR -0,402 Mio.)

Vorläufige Zahlen in Mio. EUR Q4 2020 Q4 2019 Q1-Q4 2020 kumuliert Q1-Q4 2019 kumuliert Veränderung YoY kumuliert
Umsatz 5,242 0,542 17,370 1,595 +15,775
Gesamtleistung 5,570 1,122 17,461 2,487 +14,974
EBITDA -0,848 -0,438 -0,824 -0,828 +0,004
Quartalsergebnis -0,897 -0,289 -1,020 -0,944 -0,076
 


Garching bei München, 9. März 2021 - Die LION Smart GmbH, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der LION E-Mobility AG, hat heute ihr vorläufigen, ungeprüften Geschäftszahlen zum 31. Dezember 2020 veröffentlicht. Das Geschäft des innovativen Anbieters von Lithium-Ionen-Batteriesystemen und integrativen Batterielösungen hat sich im Geschäftsjahr 2020 weiterhin positiv entwickelt. Neben einem deutlichen Anstieg der Umsatzerlöse und einer Verbreiterung der Kundenbasis prägte die Weiterentwicklung der Light Batterie mit einem Tier-1-Supplier das zurückliegende Geschäftsjahr.

Ertragslage der LION Smart GmbH zum 31. Dezember 2020

Der Geschäftsverlauf der LION Smart GmbH war Geschäftsjahr 2020 im Wesentlichen durch das Geschäftsfeld des Integrated Business und dem Entwicklungsauftrag eines Tier-1-Suppliers geprägt. In allen Bereichen konnte gegenüber dem Vorjahr ein deutliches Wachstum erreicht werden.

Im 4. Quartal 2020 konnten Umsatzerlöse von insgesamt EUR 5,242 Mio. realisiert werden. Das 4. Quartal war insbesondere aufgrund Corona etwas rückläufig und lag etwas unter den Umsatzerlösen des 3. Quartals (EUR 5,679 Mio.), aber deutlich über dem des 1. Quartals (EUR 2,033 Mio.) und des 2. Quartals (EUR 4,416 Mio.). Das Umsatzwachstum ist weiterhin intakt und nachhaltig.

Im Geschäftsjahr 2020 wurden Entwicklungskosten in Höhe von EUR 0,156 Mio. als aktivierte Eigenleistungen bilanziert. Zum 31.12.2020 bestanden selbsterstellte immaterielle Vermögensgegenstände in Höhe von EUR 2,077 Mio. (Vorjahr: EUR 1,921 Mio.).

Die Veränderung des Bestandes an unfertigen Leistungen und unfertigen und fertigen Erzeugnissen hat sich gegenüber dem Vorjahr vermindert (EUR -0,065 Mio.) insbesondere aufgrund der Fertigstellung von Projekten im laufenden Geschäftsjahr. Im Unterschied zum Vorjahr beinhaltet die Position auch unfertige Erzeugnisse EUR 0,047 Mio. (Vorjahr EUR 0 Mio.) im Zusammenhang mit dem Entwicklungsauftrag.

Gegenüber dem Vorjahr konnte die Gesamtleistung (Umsatzerlöse, aktivierte Eigenleistungen, Bestandsveränderung) um EUR 14,974 Mio. auf nunmehr EUR 17,461 Mio. signifikant gesteigert werden (Vorjahr: EUR 2,487 Mio.).

Der Materialaufwand - bestehend aus Materialaufwendungen und sonstigen bezogenen Leistungen - erhöhte sich insbesondere aufgrund des Entwicklungsprojektes auf EUR 14,056 Mio. (Vorjahr: EUR 0,651 Mio.). Die Materialeinsatzquote (ermittelt aus dem Verhältnis Materialaufwand zu Umsatz und Bestandsveränderung) stieg infolgedessen auf 80,50 % (Vorjahr: 26,18 %).

Die sonstigen bezogenen Leistungen haben sich - insbesondere aus der Inanspruchnahme von Fremdleistungen für das Entwicklungsprojekt - um EUR 1,081 Mio. auf EUR 1,297 Mio. erhöht. Hierin enthalten sind auch die Aufwendungen für Fremdmitarbeiter im Rahmen der Produktion.

Für den Berichtszeitraum konnte folglich ein Rohertrag in Höhe von EUR 3,405 Mio. Euro (Vorjahr: EUR 1,836 Mio.) erwirtschaftet werden, was einer Rohertragsmarge von 19,50 % entspricht.

Die Erhöhung des Personalaufwandes gegenüber dem Vorjahr ist insbesondere vor dem Hintergrund des deutlich gestiegenen Geschäftsvolumens zu sehen. Im Jahresdurchschnitt waren insgesamt 27 fest angestellte Mitarbeiter und zehn Werkstudenten (Vorjahr: insgesamt 27) bei der LION Smart GmbH beschäftigt.

Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen sind gegenüber dem Vorjahr, insbesondere durch die Ausweitung des Geschäftsvolumens deutlich gestiegen. Einmalige Kosten in Höhe von EUR 0,175 Mio. und laufende Kostenübernahmen für die LION E-Mobility Inc. in Höhe von EUR 0,147 Mio. für das Jahr 2020 und EUR 0,044 Mio. für das Jahr 2019 haben das Ergebnis der LION Smart GmbH belastet, das Ergebnis der LION E-Mobility Inc. entsprechend entlastet. Auf Konzernebene ergeben sich hieraus keine Auswirkungen auf das Konzernergebnis.

Das kumulierte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) zum 31.12.2020 beträgt - EUR 1,036 Mio. und liegt trotz der hohen Einmalaufwendungen ungefähr auf dem Niveau des Vorjahres (Vorjahr: EUR 0,917 Mio.).

Das Finanzergebnis der LION Smart GmbH ist wie in den vorangegangenen Quartalen deutlich positiv. Dies liegt zum einen an den ausgereichten Darlehen an die TÜV Süd Battery Testing GmbH (TSBT) und den damit verbundenen Zinserträgen. Im Geschäftsjahr wurden insgesamt EUR 0,6 Mio. weitere Darlehen ausgereicht, Tilgungen durch die TSBT erfolgten planmäßig in Höhe von EUR 0,150 Mio.. Zum 31.12.2020 bestehen somit Ausleihungen gegenüber der TSBT in Höhe von EUR 2,250 Mio. (Vorjahr: EUR 1,800 Mio.).

Die Zinsaufwendungen konnten durch Rückführungen des Darlehens gegenüber der Commerzbank AG und Tilgungen von sonstigen Finanzverbindlichkeiten sowie der Rückführungen von kurzfristigen Verbindlichkeiten gegenüber der LION E-Mobility AG reduziert werden.

Die LION Smart GmbH erwirtschaftete im Berichtszeitraum ein Ergebnis vor Steuern von
EUR -1,020 Mio. (Vorjahr: EUR -0,943 Mio.).

Vermögens- und Finanzlage zum 31. Dezember 2020

Das Gesamtvermögen hat sich zum 31. Dezember 20210 um 43,96 % auf EUR 11,306 Mio. (31. Dezember 2019: EUR 7,853 Mio.) erhöht, was hauptsächlich auf den Anstieg der kurzfristigen Forderungen aus Lieferungen und Leistungen zurückzuführen ist. Ursächlich hierfür ist im Wesentlichen der deutliche Anstieg des Umsatzvolumens.

Die langfristigen Vermögenswerte stiegen um 14,21 % auf EUR 7,473 Mio. (31. Dezember 2019: EUR 6,543 Mio.) an. Dabei erhöhten sich die Sachanlagen insbesondere durch Neu-Investitionen um EUR 0,322 Mio. auf EUR 0,513 Mio. (31. Dezember 2019: EUR 0,191 Mio.). Die immateriellen Vermögenswerte stiegen leicht auf EUR 2,158 Mio. (31. Dezember 2019: EUR 2,002 Mio.). Im Finanzanlagevermögen erhöhten sich die Ausleihungen an Unternehmen mit Beteiligungsverhältnis um EUR 0,450 Mio. auf EUR 2,25 Mio. (31.12.2019: EUR 1,80 Mio.), während die Beteiligung an der TSBT konstant blieb (31. Dezember 2019: EUR 2,551 Mio. ).

Das kurzfristige Vermögen erhöhte sich um EUR 2,489 Mio. auf EUR 3,749 Mio. (31. Dezember 2019: EUR 1,260 Mio.). Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen stiegen deutlich um EUR 2,097 Mio. auf EUR 2,365 Mio. (31. Dezember 2019: EUR 0,268 Mio.) insbesondere aufgrund des gestiegenen Geschäftsvolumens. Vor diesem Hintergrund stiegen auch die Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistung. Zum 31.12.2020 betrugen die liquiden Mittel aufgrund von Bankguthaben EUR 0,515 Mio. gegenüber EUR 0,293 Mio. zum 31.12.2019.

Die kurzfristigen Rückstellungen und Verbindlichkeiten liegen zum 31.12.2020 auf Vorjahresniveau. Die sonstigen Rückstellungen beinhalten im Wesentlichen Personalkosten, wie Überstunden, nicht genommener Urlaub und variable Gehaltsbestandteile. Zum 31.12.2020 bestehen keine Bankverbindlichkeiten mehr (31.12.2019: EUR 0,125 Mio.).

Das Eigenkapital der LION Smart GmbH belief sich zum Ende des Geschäftsjahres auf EUR 6,123 Mio. (31. Dezember 2019: EUR 5,093 Mio.). Die Eigenkapitalquote zum 31.12 2020 reduzierte sich im Vergleich zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2019 auf 54,16 % (31. Dezember 2019: 64.85 %). Im Geschäftsjahr hat die LION E-Mobility AG Kapitaleinzahlungen von EUR 2,05 Mio. (Vorjahr EUR 3,610 Mio.) geleistet.

Cashflow und Finanzierung zum 31. Dezember 2020

Der Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit verbesserte sich im Berichtszeitraum auf
EUR -0,401 Mio. (Vorjahr: EUR -1,024 Mio.). Dies ist im Wesentlichen durch die Geschäftsausweitung und den damit verbundenen Liquiditätszufluss begründet.

Durch Investitionen ins Anlagevermögen - insbesondere aufgrund des Entwicklungsprojektes - ist der Cashflow aus Investitionstätigkeit negativ; zum 31.12.2020 betrug er EUR -0,692 Mio. (Vorjahr:
EUR -0,432 Mio.).

Die Rückführung bzw. Tilgung von Finanzverbindlichkeiten betrug im Berichtszeitraum EUR 0,736 Mio., während sich die liquiden Mittel durch Kapitaleinzahlungen des alleinigen Gesellschafters um EUR 0,221 Mio. erhöhten. Im Saldo ergibt sich damit ein positiver Cashflow aus Finanzierungstätigkeiten von EUR 1,314 Mio. (Vorjahr: EUR 1,407 Mio.).

Ausblick für das Geschäftsjahr 2021

Die LION Smart GmbH ist sehr gut in das laufende Geschäftsjahr gestartet. Im Januar 2021 konnten Umsatzerlöse von knapp EUR 1,0 Mio. bei einer positiven EBIT-Marge erwirtschaftet werden.

Im Gesamtjahr erwartet die LION Smart GmbH einen Umsatz von ca. EUR 30 Mio. und damit eine deutliche Steigerung gegenüber dem Geschäftsjahr 2020. Aufgrund aussichtsreicher Gespräche mit Kunden, aber auch anstehender neuer Kundenprojekte, können sich positive Abweichungen im erwarteten Geschäftsvolumen ergeben. Aufgrund des sehr dynamischen Umfeldes sind mögliche Anpassungen der Prognose denkbar. Das Unternehmen wird zeitnah auf sich ergebende Veränderungen reagieren und im Rahmen der verpflichtenden Ad-hoc-Berichterstattung informieren.

Die LION Smart GmbH erwartet auf Basis des heutigen Kenntnisstandes ein leicht positives EBITDA und EBIT für das gesamte Geschäftsjahr 2021. Veränderungen aufgrund der Dynamik im Markt sind denkbar.

 

Über die LION E-Mobility AG:

Die LION E-Mobility AG ist eine im Jahr 2011 gegründete, börsennotierte Schweizer Holding mit aussichtsreichen strategischen Investments im E-Mobility Sektor, insbesondere im Bereich elektrische Energiespeicher und Lithium-Ionen-Batteriesystemtechnik.
Das Unternehmen besitzt 100% der deutschen LION Smart GmbH, einem Entwickler von Batteriepacks und Batterie-Management-Systemen. Die LION Smart GmbH hält zudem einen 30% Anteil an der TÜV SÜD Battery Testing GmbH, einem Joint Venture mit der TÜV SÜD AG. Die LION E-Mobility AG ist außerdem 100%ige Eigentümerin der LION E-Mobility North America Inc.

Verantwortlich für die Pressemitteilung ist der Verwaltungsrat der LION E-Mobility AG.

www.lionemobility.com


Kontakt LION Smart
Thomas Hetmann
Managing Director | Board Member

LION E-Mobility Investor Relations
Sebastian Duering
Telefon: +49 221 94991871
Mobil: +49 151 58204309
E-Mail: ir@lionemobility.com


Disclaimer:
Aussagen, die Prognosen, Erwartungen, Ansichten, Pläne, Ziele sowie Annahmen bezüglich zukünftiger Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder beinhalten, gelten nicht als historische Tatsachen und sind daher möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Erwartungen, Schätzungen und Plänen zu jenem Zeitpunkt, an dem die Aussagen getätigt wurden, und beinhalten daher eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich tatsächliche Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von jenen unterscheiden, die derzeit erwartet werden. Die LION E-Mobility AG ist nicht verpflichtet, die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren.


Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei: Gewinn- und Verlustrechnung der LION Smart GmbH


09.03.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: LION E-Mobility AG
Lindenstraße 16
6340 Baar
Schweiz
Telefon: +41 (0)41 500 54 11
Fax: +41 (0)41 500 54 12
E-Mail: info@lionemobility.de
Internet: www.lionemobility.com
ISIN: CH0132594711, CH0132594711
WKN: A1JG3H , A1JG3H
Börsen: Freiverkehr in Frankfurt, Hamburg, München (m:access), Tradegate Exchange
EQS News ID: 1174071

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1174071  09.03.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1174071&application_name=news&site_id=4investors_de

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Traumhaus: Das nächste große Ziel

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von LION E-Mobility AG

4investors-News zu LION E-Mobility AG