4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews |

EQS-News: CALIDA GROUP gewinnt weitere Marktanteile dank starker Marken und frühzeitiger Forcierung von E-Commerce

05.03.2021, 07:00:02 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):

EQS Group-News: CALIDA Holding AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
CALIDA GROUP gewinnt weitere Marktanteile dank starker Marken und frühzeitiger Forcierung von E-Commerce

05.03.2021 / 07:00



Medienmitteilung CALIDA GROUP
Sursee (Schweiz), 5. März 2021

Jahresabschluss 2020:
CALIDA GROUP gewinnt weitere Marktanteile dank starker Marken und frühzeitiger Forcierung von E-Commerce

  • Umsatzsteigerung von 30 Prozent im zweiten Halbjahr gegenüber den ersten sechs Monaten dank resilientem Markenportfolio
  • Erneuter signifikanter Anstieg des Onlinegeschäftes um 56 Prozent - überdurchschnittlicher Umsatzanteil von 21.7 Prozent
  • Pandemiebedingter Umsatzrückgang von 7.6 Prozent auf 332.7 Mio. -
  • bereinigter Betriebsgewinn von CHF 13.2 Mio.
  • Weitere Stärkung des Kerngeschäftes Unterwäsche und Lingerie durch Zukäufe geplant
  • Dank solidem finanziellen Fundament und guten Geschäftsperspektiven Beantragung einer ordentlichen Dividende sowie zusätzlich einer Sonderdividende (zurückgestellte Dividende von 2019) von je CHF 0.80
  • Nachhaltigkeitsbericht wird zukünftig der Generalversammlung zur konsultativen Abstimmung vorgelegt
  • Eintritt neuer CEO Timo Schmidt-Eisenhart per 12. April 2021

 

"In einem durch die Corona-Pandemie geprägten und noch nie erlebten Umfeld hat sich unsere Gruppe als äusserst effizient und schlagkräftig erwiesen. Unsere starken Marken und unsere treue Kundschaft, die wir jederzeit beliefern konnten, ermöglichten uns, 2020 weitere Marktanteile zu gewinnen. Das sukzessiv ausgebaute Onlinegeschäft zahlt sich immer mehr aus und federte den pandemiebedingten Umsatzrückgang ab. Unser Kerngeschäft Unterwäsche und Lingerie sowie das Onlinegeschäft wollen wir mit Investitionen und Zukäufen weiter stärken. Das deutlich stärkere zweite Halbjahr stimmt uns zuversichtlich, dass wir mit unserem fokussierten Geschäftsmodell die Gruppe auch in einem anspruchsvollen Umfeld erfolgreich weiterentwickeln können", kommentiert Reiner Pichler, CEO CALIDA GROUP, den Jahresabschluss 2020.

Fokussierung, wachsendes Onlinegeschäft und nachhaltige Strategie
Die strategische Fokussierung der CALIDA GROUP wurde im vergangenen Jahr weiter vorangetrieben. Durch den erfolgreichen Verkauf der Surf- und Lifestyle-Marke OXBOW sowie der Outdoor-Marke EIDER wurden der Fokus des Markenportfolios weiter geschärft, die Profitabilität der Gruppe gestärkt und die Prozesse optimiert. Zudem wurde die französische LAFUMA SA im Dezember vollständig übernommen und von der Pariser Euronext dekotiert.

Die Vereinfachung und Konzentration der Geschäftsaktivitäten auf das Kerngeschäft Unterwäsche und Lingerie mit den starken Marken CALIDA und AUBADE sowie auf das Outdoor Möbelsegment mit LAFUMA MOBILIER wird auch im laufenden Jahr fortgeführt. Für das Outdoor-Geschäft mit den Marken MILLET und LAFUMA werden strategische Optionen geprüft. Das Wachstum des Kerngeschäftes Unterwäsche und Lingerie sowie der Online-Aktivitäten sollen mit gezielten Investitionen und Zukäufen beschleunigt werden. Gleichzeitig ist die CALIDA GROUP dank der soliden finanziellen Basis bestens gerüstet, um auch organisch zu wachsen.

Der Ausbau des E-Commerce-Geschäftes und die Digitalisierung sämtlicher Divisionen zahlen sich weiter aus, da die Kundenbegegnung verstärkt im virtuellen Raum stattfindet. Dank der Zusammenführung der Retail- und E-Commerce-Aktivitäten im Omnichannel kann eine bestmögliche Kundenfokussierung sichergestellt werden.

Die Corona-Krise verstärkte auch abermals die Nachfrage nach ökologisch und sozial verantwortungsvollem Unternehmertum. Die Ausrichtung der Gruppe nach den Prinzipien einer nachhaltigen Entwicklung spiegelt sich entlang der gesamten Wertschöpfungskette wider, vom Umgang mit Mitarbeitenden bis hin zur Einführung nachhaltiger Produkte. So sind bereits
35 Prozent der gesamten CALIDA-Kollektion mit MADE IN GREEN by OEKO-TEX(R) zertifiziert.

Gutes Resultat trotz extremen Herausforderungen - weiterhin gute Finanzsituation
Trotz eines beispiellos anspruchsvollen Marktumfelds brachte das zweite Halbjahr eine deutliche Erholung der Geschäftsaktivitäten in den Hauptmärkten Schweiz, Deutschland und Frankreich. Gegenüber dem ersten Semester war der Umsatz in der zweiten Jahreshälfte um rund 30 Prozent höher und erreichte beinahe Vorjahresniveau. Dennoch hinterliess die Pandemie Spuren und der konsolidierte Nettoumsatz ging im Vorjahresvergleich währungsbereinigt um 7.6 Prozent auf
CHF 332.7 Mio. (Vorjahr CHF 372.0 Mio.) zurück.

Das E-Commerce-Geschäft legte währungsbereinigt erneut mit über 56 Prozent signifikant zu, natürlich beflügelt durch die Corona-Pandemie. Die CALIDA GROUP konnte den E-Commerce-Anteil innert Jahresfrist beinahe verdoppeln. Dieser beläuft sich heute auf im Marktvergleich überdurchschnittliche 21.7 Prozent. In der CALIDA GROUP kümmern sich rund 185 hochmotivierte Mitarbeitende um den weiteren Ausbau des Onlinegeschäftes, das bei allen Marken neue Höchststände erreichte.

Die vorausschauende Ausgabenpolitik sowie die vorübergehende Schliessung des stationären Handels trugen zu einer Reduktion der Kostenbasis bei. Insgesamt erwirtschaftete die CALIDA GROUP 2020 einen bereinigten Betriebsgewinn von CHF 13.2 Mio., pandemiebedingt rund
44 Prozent tiefer als das Vorjahresergebnis (CHF 23.5 Mio.). Die bereinigte EBIT-Marge liegt bei 4.0 Prozent (Vorjahr 6.3 Prozent). Der Free Cashflow belief sich auf CHF 21.2 Mio. (Vorjahr
CHF 33.1 Mio.).

Die CALDIA GROUP steht weiterhin auf einem sehr soliden finanziellen Fundament. Die Eigenkapitalquote (exkl. IFRS 16) ist mit 63.8 Prozent (Vorjahr 59.4 Prozent) nach wie vor sehr hoch und die Finanzierungsstruktur konnte mit der vollständigen Übernahme der LAFUMA SA weiter optimiert werden. Zudem ermöglicht eine Nettoliquidität von CHF 45.3 Mio. weiteren betriebswirtschaftlichen und strategischen Spielraum.

Marken mit stabilen Ergebnissen
Das Markenportfolio der CALIDA GROUP hat im vergangenen Jahr erneut seine Resilienz bewiesen. Besonders eindrucksvoll zeigte sich LAFUMA MOBILIER: 2020 erzielte die Division den höchsten Jahresumsatz ihrer Firmengeschichte. Während CALIDA und AUBADE dank grosser Markenloyalität nur geringe Rückgänge verzeichneten, ging das Outdoor-Geschäft von MILLET und LAFUMA aufgrund der Ausgangsbeschränkungen im Heimmarkt Frankreich spürbar zurück.

Aktionärsfreundliche Dividendenpolitik dank finanzieller Solidität
Angesichts der finanziellen Solidität der CALIDA GROUP schlägt der Verwaltungsrat der Generalversammlung die Ausschüttung einer Dividende von CHF 0.8 vor. Zusätzlich beantragt der Verwaltungsrat, die für das Geschäftsjahr 2019 zurückgestellte Dividendenausschüttung als Sonderdividende von CHF 0.8 auszuzahlen. Dies unterstreicht die Zuversicht des Verwaltungsrates in das Geschäftsmodell und die Geschäftsentwicklung der CALIDA GROUP.

Konsultative Genehmigung des Nachhaltigkeitsberichtes durch Generalversammlung
Die CALIDA GROUP leistet nicht nur in der kontinuierlichen Einführung nachhaltiger Produkte Pionierarbeit. Darüber hinaus hat der Verwaltungsrat beschlossen, als erstes Unternehmen der Branche den Nachhaltigkeitsbericht für jedes Geschäftsjahr der Generalversammlung zur konsultativen (nicht-bindenden) Genehmigung vorzulegen. Damit demonstriert die CALIDA GROUP ihr grosses Engagement für nachhaltiges Unternehmertum.

Zuversichtlicher Ausblick dank E-Commerce und Fokussierung des Markenportfolios
Auch im Jahr 2021 wird das marktwirtschaftliche Umfeld anspruchsvoll und die Auswirkungen der Corona-Krise deutlich spürbar bleiben. Lockdowns und Ausgangssperren beeinflussen insbesondere das Outdoor-Geschäft stark. Die CALIDA GROUP wird die strategische Fokussierung, die weitere Internationalisierung sowie den Ausbau des Onlinegeschäftes weiter vorantreiben. Das Kerngeschäft Unterwäsche und Lingerie wird mit zeitnahen Investitionen, organisch und anorganisch, weiter gestärkt werden. Die zuverlässige Bedienung der Kunden in unsichere Zeiten geniesst oberste Priorität. Mit laufenden Produktinnovationen auch im Bereich Sustainable Fashion will die CALIDA GROUP dem Treueversprechen der Kunden gerecht werden. Angesichts der guten Positionierung ist die CALIDA GROUP zuversichtlich, das Umsatzniveau mit dem aktuellen Markenportfolio festigen zu können.

Per 12. April 2021 wird der neue Chief Executive Officer Timo Schmidt-Eisenhart die Leitung der CALIDA GROUP übernehmen. Er bringt mit seiner internationalen Erfahrung in der Bekleidungsindustrie, der Expertise in digitaler Transformation und strategischer Markenbildung beste Voraussetzungen mit, die CALIDA GROUP erfolgreich in die Zukunft zu führen.

Für weitere Informationen:
Calida Holding AG
Reiner Pichler, CEO
Sacha Gerber, CFO
Tel.: +41 41 925 44 49
investor.relations@calida.com

 

Key Figures CALIDA GROUP          
Geldwerte in MCHF (IFRS)          
  2020 2019 ± ± % ± %3
Nettoverkaufserlös 1 332.7 372.0 -39.3 - 10.6% - 7.6%
CALIDA 135.1 140.0 -4.9 - 3.5% - 1.2%
MILLET MOUNTAIN GROUP (in mEuro) 78.2 102.4 -24.2 - 23.6% - 19.1%
AUBADE (in mEuro) 51.9 56.6 -4.7 - 8.4% - 8.4%
LAFUMA MOBILIER (in mEuro) 42.9 41.4 1.5 + 3.7% + 3.9%
Bereinigter EBITDA 1, 2 21.2 31.9 -10.7 - 33.7%  
Bereinigte EBITDA-Marge (%) 6.4% 8.6%      
Bereinigter Betriebsgewinn (EBIT) 1, 2 13.2 23.5 -10.3 - 43.9%  
Bereinigte EBIT-Marge (%) 4.0% 6.3%      
Unternehmensgewinn 1 5.9 16.8 -10.9 - 64.8%  
Free Cash Flow 2 21.2 33.1 -11.9 - 36.0%  
Nettoliquidität 45.3 34.2 11.1 + 32.5%  
Eigenkapitalquote (%) bereinigt 2 63.8% 59.4%      
Personalbestand 2'775 2'934 -159 - 5.4%  
1 aus fortgeführten Geschäftsbereichen
2 gemäss Definition Alternative Leistungskennzahlen siehe Geschäftsbericht Seite 22f.
3 währungsbereinigt, MILLET MOUNTAIN GROUP ohne EIDER-Umsatz
 

Die CALIDA GROUP ist eine global ta?tige Bekleidungsgruppe mit Hauptsitz in der Schweiz. Sie besteht aus den Marken CALIDA und AUBADE im Lingeriesegment, den Marken MILLET und LAFUMA im Alpinsport- und Outdoorsegment sowie der Outdoor-Mo?belmarke LAFUMA MOBILIER. Im Jahr 2020 erzielte die Gruppe mit rund 2'800 Mitarbeitern einen Umsatz von über CHF 333 Millionen. Die CALIDA GROUP ist an der SIX Swiss Exchange kotiert.


Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei: CALIDA GROUP gewinnt weitere Marktanteile dank starker Marken und frühzeitiger Forcierung von E-Commerce


Ende der Medienmitteilungen


Sprache: Deutsch
Unternehmen: CALIDA Holding AG
Bahnstrasse
6208 Oberkirch
Schweiz
Telefon: +41 41 925 45 25
E-Mail: investor.relations@calida.com
Internet: www.calidagroup.com
ISIN: CH0126639464, FR0000035263
Börsen: SIX Swiss Exchange; Paris
EQS News ID: 1173336

 
Ende der Mitteilung EQS Group News-Service

1173336  05.03.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1173336&application_name=news&site_id=4investors_de

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von

4investors-News zu

22.02.2021 - TUI Aktie: Es gibt Lebenszeichen!
21.01.2021 - TUI Aktie im Rallye-Fieber: Risiken ignoriert, 5 Euro im Blick?
10.12.2020 - Abivax treibt potenzielles COVID-19 Medikament ABX464 voran
15.11.2020 - Deutsche Börse: Eigenkapitalforum 2020 vor dem Start
14.10.2020 - Nordex: Corona-Pandemie hinterlässt ihre Spuren
08.10.2020 - Am Morgen: BMW, CropEnergies, Tesco und Deutsche Post im Fokus - Nord LB Kolumne
30.09.2020 - TUI: Weitere Krisen-Gelder vom Staat - Aktie verpasst Kaufsignale
28.09.2020 - Siemens Energy: Schwache Premiere
28.09.2020 - Aumann Aktie: Ist das die Wende?
18.09.2020 - DEMIRE: Neues aus Düsseldorf
22.07.2020 - Kion: Bewertung der Aktie ist nicht ausgereizt
14.07.2020 - Tesla Aktie: Gehen, wenn die Party am Schönsten ist?
25.06.2020 - publity: Neue Investoren steigen ein - „langfristig orientiert”
18.05.2020 - artec technologies: Neuer Auftrag aus Osteuropa
04.04.2020 - Schwarzer Schwan: Was tun bei unvorhersehbaren Ereignissen wie der Corona-Pandemie, Brexit & Co.?
25.02.2020 - Datagroup: Gewinnrückgang durch Sondersituationen
09.02.2020 - Disaggregation und Demateralisierung: Wie Bitcoin, Apple, Spotify & Co. die Welt verändern
12.12.2019 - Wenn Frau Lagarde mit dem Flammenwerfer durch einen trockenen Wald geht… - VP Bank Kolumne
02.12.2019 - _2019 - ein Jahr wie aus dem Drehbuch - Weberbank-Kolumne
25.11.2019 - Philion erweitert das Management