4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Hamburger Hafen HHLA

DGAP-Adhoc: Hamburger Hafen und Logistik AG: HHLA erzielt 2020 positives Ergebnis trotz Rückstellung für Effizienzprogramm

10.02.2021, 11:57:19 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):

DGAP-Ad-hoc: Hamburger Hafen und Logistik AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
Hamburger Hafen und Logistik AG: HHLA erzielt 2020 positives Ergebnis trotz Rückstellung für Effizienzprogramm

10.02.2021 / 11:57 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Hamburg, 10. Februar 2021

Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Art. 17 Marktmissbrauchsverordnung

HHLA erzielt 2020 positives Ergebnis trotz Rückstellung für Effizienzprogramm

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat im Geschäftsjahr 2020 nach vorläufigen, noch nicht testierten Zahlen ein positives Konzern-Betriebsergebnis (EBIT) in Höhe von rund 123 Mio. Euro erzielt (im Vorjahr: 221 Mio. Euro). Zum einen belasteten die Einschränkungen der wirtschaftlichen Tätigkeit zur Bekämpfung der Corona-Pandemie das operative Ergebnis. Zum anderen wurde im vierten Quartal 2020 eine Rückstellung in Höhe von rund 43 Mio. Euro gebildet. Die Rückstellung steht im Zusammenhang mit der Durchführung von Restrukturierungsmaßnahmen im Zuge eines Effizienzprogramms im Segment Container. Ohne die Rückstellung läge das Konzern-EBIT bei rund 166 Mio. Euro. Die Konzern-Umsatzerlöse beliefen sich im abgelaufenen Geschäftsjahr auf rund 1,30 Mrd. Euro (im Vorjahr: 1,38 Mrd. Euro).

Im börsennotierten Teilkonzern Hafenlogistik beliefen sich die Umsatzerlöse im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 1,27 Mrd. Euro (im Vorjahr: 1,35 Mrd. Euro). Unter Berücksichtigung der genannten Rückstellung erzielte der Teilkonzern ein Betriebsergebnis (EBIT) in Höhe von rund 110 Mio. Euro (im Vorjahr: 204 Mio. Euro). Das um die Rückstellung bereinigte EBIT beträgt rund 153 Mio. Euro. Der starke Rückgang des EBIT um 46,1 Prozent bzw. 24,9 Prozent vor Rückstellung resultiert im Wesentlichen aus pandemiebedingten Volumenrückgängen und Marktanteilsveränderungen. So reduzierte sich die Umschlagmenge im Segment Container um 10,6 Prozent auf 6.776 Tsd. Standardcontainer (TEU) (im Vorjahr: 7.577 Tsd. TEU). Der Containertransport im Segment Intermodal lag mit 1.536 Tsd. TEU leicht unter dem Niveau des Vorjahres (im Vorjahr: 1.565 Tsd. TEU).

Der Vorstand beabsichtigt, Aufsichtsrat und Hauptversammlung einen Dividendenvorschlag auf der Grundlage der kommunizierten Ausschüttungsquote von 50-70 Prozent des Ergebnisses für den Teilkonzern Hafenlogistik zu unterbreiten.

Die vollständigen Geschäftsjahreszahlen 2020 sowie einen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr wird die HHLA am Donnerstag, den 25. März 2021, um 7:30 Uhr veröffentlichen.

EBIT ist definiert als Ergebnis vor Zinsen und Steuern. Detaillierte Angaben finden Sie hier.



Kontakt:
Julia Hartmann
Leiterin Investor Relations

HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG
Bei St. Annen 1, D-20457 Hamburg, www.hhla.de

Tel: +49-40-3088-3397
Fax: +49-40-3088-55-3397
E-mail: investor-relations@hhla.de

10.02.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Hamburger Hafen und Logistik AG
Bei St. Annen 1
20457 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40-3088-0
Fax: +49 (0)40-3088-3355
E-Mail: info@hhla.de
Internet: www.hhla.de
ISIN: DE000A0S8488
WKN: A0S848
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1166714

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1166714  10.02.2021 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1166714&application_name=news&site_id=4investors_de

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Hamburger Hafen HHLA

4investors-News zu Hamburger Hafen HHLA

31.08.2021 - HHLA: Hochstufung der Hafen-Aktie
27.08.2021 - Ein Blick in die Zukunft der Logistik und Lieferketten nach Covid-19 - iBanFirst
26.08.2021 - HHLA: Ein konservativer Ansatz
12.08.2021 - HHLA steigert Umsatz und Gewinn im Umfeld von COVID-19 und Suezkanal-Blockade durch Ever Given
20.05.2021 - HHLA: Recht erfolgreicher Jahresauftakt
12.05.2021 - HHLA bestätigt Prognose für 2021
06.04.2021 - HHLA: Aktie wird abgestuft
29.03.2021 - HHLA: Operatives Ergebnis soll klar ansteigen
25.03.2021 - HHLA: „Corona-Pandemie bisher gut verkraftet”
11.02.2021 - HHLA: Positive Marktreaktion
10.02.2021 - HHLA: Operatives Ergebnis geht deutlich zurück
21.01.2021 - HHLA übernimmt Mehrheit bei der iSAM AG
07.01.2021 - HHLA: Erfolg in Triest
19.11.2020 - HHLA: Analysten heben Gewinnschätzung deutlich an
18.11.2020 - HHLA bleibt in der Gewinnzone
12.11.2020 - HHLA: Pandemie lässt die Zahlen sinken
29.09.2020 - HHLA übernimmt Hafenbeteiligung in Triest
20.08.2020 - HHLA: Das Schlimmste ist geschafft
19.08.2020 - HHLA: Erholung im Jahresverlauf
12.08.2020 - HHLA: Titzrath erwartet Erholung im zweiten Halbjahr 2020