4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Borussia Dortmund - BVB

DGAP-Adhoc: Borussia Dortmund meldet vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr (H1) 2020/2021

08.02.2021, 12:00:19 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):

DGAP-Ad-hoc: Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis
Borussia Dortmund meldet vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr (H1) 2020/2021

08.02.2021 / 12:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Trotz der anhaltenden COVID-19-Pandemie und dem damit verbundenen zweiten Lockdown konnte Borussia Dortmund im zweiten Quartal des Geschäftsjahres ein positives Ergebnis erzielen.

Borussia Dortmund erwirtschaftete im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2020/2021 (01.10.2020 - 31.12.2020) eine Bruttokonzerngesamtleistung (Umsatzerlöse zuzüglich realisierter Brutto-Transferentgelte) in Höhe von EUR 124,7 Mio. (Vorjahr EUR 122,2 Mio.) und ein Konzernergebnis von EUR 9,6 Mio. (Vorjahr EUR 2,9 Mio.).

Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres (01.07.2020 - 31.12.2020) betrug die Bruttokonzerngesamtleistung EUR 190,3 Mio. (Vorjahr EUR 297,4 Mio.). Die darin enthaltenen Konzernumsatzerlöse betrugen EUR 177,4 Mio. (Vorjahr EUR 236,6 Mio.), die Brutto-Transferentgelte EUR 12,9 Mio. (Vorjahr EUR 60,8 Mio.).

Das Konzernergebnis betrug im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres EUR -26,3 Mio. (Vorjahr EUR 3,0 Mio.). Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) belief sich auf EUR -26,2 Mio. (Vorjahr EUR 4,5 Mio.), das operative Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf EUR 27,3 Mio. (Vorjahr EUR 54,7 Mio.).

Die Konzernumsatzerlöse im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres betrugen EUR 177,4 Mio. (Vorjahr EUR 236,6 Mio.). Diese betreffen mit EUR 0,6 Mio. (Vorjahr EUR 22,6 Mio.) Spielbetrieb, EUR 98,7 Mio. (Vorjahr EUR 113,1 Mio.) TV-Vermarktung, EUR 52,3 Mio. (Vorjahr EUR 50,5 Mio.) Werbung, EUR 20,5 Mio. (Vorjahr EUR 21,2 Mio.) Merchandising sowie mit EUR 5,3 Mio. (Vorjahr EUR 29,2 Mio.) Conference, Catering, Sonstige.

Das Ergebnis aus Transfergeschäften, das sich aus den realisierten Brutto-Transferentgelten abzüglich der Restbuchwerte sowie entstandener Transferkosten zusammensetzt, belief sich auf EUR 4,5 Mio. (Vorjahr EUR 11,2 Mio.).

Die Personalaufwendungen im Konzern verringerten sich im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres von EUR 111,5 Mio. um EUR 9,2 Mio. auf EUR 102,3 Mio. Die Abschreibungen im Konzern stiegen von EUR 49,3 Mio. um EUR 3,5 Mio. auf EUR 52,8 Mio. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen des Konzerns haben sich zum Vorjahr von EUR 70,6 Mio. um EUR 27,4 Mio. auf EUR 43,2 Mio. reduziert.

Das Konzernfinanzergebnis verbesserte sich von EUR -0,9 Mio. um EUR 0,2 Mio. auf EUR -0,7 Mio.

Bei vorstehenden Angaben handelt es sich um nach International Financial Reporting Standards (IFRS) ermittelte Kennzahlen des Konzernhalbjahresabschlusses von Borussia Dortmund.

Der vollständige Halbjahresbericht 2020/2021 steht ab dem 26. Februar 2021 unter www.aktie.bvb.de, Rubrik Publikationen zum Download bereit.

Dortmund, den 08. Februar 2021

Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH


Kontakt:
Dr. Robin Steden
Syndikusrechtsanwalt / Investor Relations

08.02.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
Rheinlanddamm 207 - 209
44137 Dortmund
Deutschland
Telefon: 0231/ 90 20 - 2746
Fax: 0231/ 90 20 - 852746
E-Mail: aktie@bvb.de
Internet: www.bvb.de/aktie // www.aktie.bvb.de
ISIN: DE0005493092
WKN: 549309
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1166625

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1166625  08.02.2021 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1166625&application_name=news&site_id=4investors_de

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Defama: „Wir bekommen laufend interessante Angebote auf den Tisch“
Matthias Schrade, Vorstand der m:access-notierten Immobilien-Gesellschaft Defama aus Berlin, im Interview mit der Redaktion von www.4investors.de.

Affluent Medical - IPO: Interessantes Portfolio für hart umkämpfte Medtech-Märkte
Das französische Medizintechnik-Unternehmen Affluent Medical geht an den regulierten Markt der Euronext in Paris.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Borussia Dortmund - BVB

4investors-News zu Borussia Dortmund - BVB

31.05.2021 - Borussia Dortmund holt Stuttgarter Keeper
28.05.2021 - Borussia Dortmund: Zwei Gründe für das neue Kursziel
25.05.2021 - Borussia Dortmund rechnet mit hohem Verlust
22.05.2021 - Borussia Dortmund schafft noch den 3. Rang
16.05.2021 - Borussia Dortmund qualifiziert sich für die Champions League
14.05.2021 - Aktien: Bayer, Borussia Dortmund, CureVac, Novavax und US-Inflation - die 4investors Top-News
13.05.2021 - Borussia Dortmund gewinnt den DFB-Pokal
10.05.2021 - Borussia Dortmund: Verlust weitet sich aus
19.04.2021 - Borussia Dortmund erhält die Lizenz
19.04.2021 - Borussia Dortmund: Klares Nein zur europäischen Superliga
29.03.2021 - Borussia Dortmund: Wichtige Personalentscheidungen
19.03.2021 - Borussia Dortmund: Schwieriger Gegner im Viertelfinale
04.03.2021 - Aktien: Borussia Dortmund, Drägerwerk, home24, Salzgitter & Co: News von Shortsellern
03.03.2021 - Borussia Dortmund: Analysten setzen auf CL-Qualifikation
22.02.2021 - Aktien: Bilfinger, Borussia Dortmund, Hugo Boss und Lanxess: Aktuelles zu Shortseller-Positionen
15.02.2021 - Borussia Dortmund: Neuer Trainer
12.02.2021 - Borussia Dortmund: Sportliche Erwartungen noch nicht erfüllt
08.02.2021 - Borussia Dortmund: Deutliches Umsatzminus – In den roten Zahlen
20.01.2021 - Varta, K+S, MorphoSys, Borussia Dortmund & Co.: Die Aktivitäten der Shortsellern
18.12.2020 - Borussia Dortmund: Eine Parallele zum S04