4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | windeln.de

DGAP-Adhoc: windeln.de SE: windeln.de gibt vorläufige Finanzzahlen für 2020 mit Umsatzwachstum von 8,6% bekannt (unterhalb des zweistelligen Wachstumsziels); ber. EBIT-Break-Even-Ziel auf Gesamtjahr 2022 angepasst; weitere Kostensparmaßnahmen werden umgesetzt

01.02.2021, 08:03:51 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):

DGAP-Ad-hoc: windeln.de SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung
windeln.de SE: windeln.de gibt vorläufige Finanzzahlen für 2020 mit Umsatzwachstum von 8,6% bekannt (unterhalb des zweistelligen Wachstumsziels); ber. EBIT-Break-Even-Ziel auf Gesamtjahr 2022 angepasst; weitere Kostensparmaßnahmen werden umgesetzt

01.02.2021 / 08:03 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


München, 01. Februar 2021: Nach Finalisierung der vorläufigen Finanzzahlen für 2020 gibt windeln.de SE ("windeln.de", "Konzern" oder "Unternehmen"; ISIN DE000WNDL201 und DE000WNDL128) bekannt, dass der Konzernumsatz für fortgeführte Geschäftsbereiche von 70,1 Mio. EUR im Jahr 2019 auf 76,1 Mio. EUR im Jahr 2020 stieg. Dies entspricht einem Umsatzwachstum von +8,6% gegenüber dem Vorjahr und liegt damit unter dem angestrebten zweistelligen Umsatzwachstumsziel. Das Umsatzwachstum war niedriger als geplant, da die Marktbedingungen in China - auch im 4. Quartal 2020 - herausfordernder waren als erwartet und der Aufbau neuer Absatzkanäle mehr Zeit in Anspruch nimmt. Basierend auf den vorläufigen Finanzzahlen ist der Umsatz des Unternehmens in China von 51,3 Mio. EUR im Jahr 2019 auf 56,0 Mio. EUR im Jahr 2020 gewachsen (+9,2% Wachstum gegenüber dem Vorjahr). Die Entwicklung in China im Januar dieses Jahres war vielversprechend und das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr 2021 ein deutliches Umsatzwachstum für den Konzern.

Basierend auf den vorläufigen Finanzzahlen hat sich das bereinigte EBIT (d.h. EBIT bereinigt um einmalige/außerordentliche Aufwendungen und Erträge, falls im Berichtszeitraum zutreffend) im Jahr 2020 gegenüber 2019 leicht verbessert, was dem zuvor kommunizierten Ziel entspricht. Da die Umsetzung der Wachstumspläne in China mehr Zeit in Anspruch nimmt, wird das EBIT-Break-Even-Ziel für Anfang 2021 nicht erreicht. Das Unternehmen hat ehrgeizige Wachstumspläne und strebt die Gewinnschwelle auf Basis des bereinigten EBIT für das Gesamtjahr 2022 an. Dies Ziel wird durch mehrere Kostensparmaßnahmen unterstützt, die in diesem Jahr abgeschlossen werden, darunter der Umzug des Zentrallagers, das IT-Shop-Outsourcing und die weitere Reduzierung der Sach- und Personalkosten.

Die verfügbare Liquidität des Unternehmens belief sich zum 31. Dezember 2020 auf 8,5 Mio. EUR. Das Unternehmen prüft Finanzierungsoptionen, einschließlich weiterer Finanzierungen in/aus China.

Der Jahresabschluss für 2020 wird derzeit fertiggestellt und am 18. März 2021 veröffentlicht.

 



Kontakt:
Corporate Communications
Judith Buchholz
Telefon: +49 (89) 41 61 71 52 65
Email: investor.relations@windeln.de

01.02.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: windeln.de SE
Stefan-George-Ring 23
81929 München
Deutschland
Telefon: 49 89 4161 7152 65
Fax: 089 / 416 17 15-11
E-Mail: investor.relations@windeln.de
Internet: www.windeln.de
ISIN: DE000WNDL201
WKN: WNDL20
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1164656

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1164656  01.02.2021 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1164656&application_name=news&site_id=4investors_de

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von windeln.de

4investors-News zu windeln.de

08.07.2021 - windeln.de bleibt auf Teilen der neuen Aktien aus der Kapitalerhöhung sitzen
28.06.2021 - windeln.de: Viele Unbekannte und Risiken bei Aktie und Unternehmen
22.06.2021 - Windeln.de Aktie: Was ist aus dem „Meme”-Hype geworden?
15.06.2021 - windeln.de: Die Katze ist aus dem Sack…
10.06.2021 - „Meme-Aktien” windeln.de, Nanogate & Co.: Die BaFin warnt eindringlich
10.06.2021 - windeln.de Aktie: Warnung an die Zocker, die nächste Kapitalerhöhung kommt
09.06.2021 - windeln.de: Im Rausch der Börse - BÖAG Kolumne
08.06.2021 - windeln.de Aktie: Dubiose Empfehlungen und hohe Risiken - neue „Meme Aktie”?
07.06.2021 - windeln.de: Wilde „to the moon” Zockerei mit der Aktie
31.05.2021 - windeln.de: Etwas angespannte Liquiditätslage
27.05.2021 - windeln.de: Operativer Verlust steigt zum Jahresauftakt 2021
08.04.2021 - windeln.de: Aktionär stockt auf
02.04.2021 - windeln.de: Situation wird schwieriger
26.03.2021 - windeln.de: 2022 sind Gewinne möglich
15.03.2021 - windeln.de: Neuer Termin
12.03.2021 - windeln.de: Erfolgreiche Finanzierungsrunde
05.03.2021 - windeln.de besorgt sich frisches Geld
01.02.2021 - windeln.de verschiebt Erreichen der Breakeven-Schwelle auf 2022
26.01.2021 - windeln.de: „Umsatz mit chinesischen Kunden weiter steigern”
22.10.2020 - windeln.de: Kapitalerhöhung nur zum Teil platziert