4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | wallstreet:online capital

Algooo: die einzigartige Kombination aus Wertpapier-Suchmaschine und individuellem Vergleichsportal

14.10.2020, 16:55:35 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):








DGAP-Media / 14.10.2020 / 16:55

 

 

Algooo: die einzigartige Kombination aus Wertpapier-Suchmaschine und individuellem Vergleichsportal

- Neues Produkt wird von der wallstreet:online capital AG vertrieben

- Keine Standardportfolios, wie man es von Robo-Advisern kennt

- Optimale Fondszusammenstellung mithilfe von cleveren Algorithmen

Berlin, 14. Oktober 2020

Das Hamburger Vergleichsportal Algooo startet in dieser Woche ein neues Produkt, welches die Berliner wallstreet:online capital AG in ihr Produktportfolio aufnehmen wird. Die von Jörg Rosowski entwickelte Wertpapier-Suchmaschine richtet sich ab sofort an Anleger, die ihr Depot mithilfe von intelligenten Algorithmen optimieren wollen. Gleichzeitig bietet die clevere Software Neueinsteigern am Wertpapiermarkt umfassende Auswahlmöglichkeiten, um die jeweils passenden Fonds zu finden. Kunden können dabei aus Milliarden an potenziellen Kombinationsmöglichkeiten wählen. Die untersuchten Datenmengen können durch Menschen nicht abgebildet werden. Ein vergleichbares Produkt gibt es bislang nirgendwo auf dem Markt.

Auf der Internetseite www.algooo.de können Interessenten einen unverbindlichen Live-Test durchführen, der bereits nach wenigen Sekunden individuelle Ergebnisse präsentiert. Das in mehrjähriger Arbeit entwickelte Online-Portal vereint weltweit erstmals die Funktionen einer Wertpapier-Suchmaschine mit dem Nutzen einer unabhängigen, neutralen und durch den Kunden selbst bestimmten Fondsallokation, wobei die Ergebnisse der Technologie keine Wahrnehmungsverzerrungen zeigen, wie Menschen es haben. Gier, Angst oder Emotionen kennt Algooo nicht. Kaum zu glauben, aber wahr: Der entscheidende Vorteil: Kunden profitieren finanziell in jedem Fall von Algooo: monetär und technologisch. Der Algorithmus reduziert die persönlichen Ausgaben, indem er versteckte Kosten im bisherigen Depot ermittelt. Sofern vorhanden, erhalten Kunden diese größtenteils zu 100 Prozent erstattet.

Und sollte der Algorithmus entgegen der Erwartung einmal keine bessere Kombinationsmöglichkeit finden, übernimmt Algooo für fünf Jahre die Depot- und Transaktionsgebühren bei einem Depotübertrag an die Algooo-Depotbank. Aber ist so ein aufwendiges Programm nicht nur etwas für wohlhabende Kunden? Nein! Das Preismodell ist denkbar einfach, die Kosten unglaublich niedrig: Algooo verlangt von seinen Kunden keinerlei Ausgabeaufschläge. Für die Nutzer fällt lediglich eine geringe Service-Gebühr (bereits ab 4,99 Euro pro Monat) für die Verwendung der Software an, welche in der Regel bereits durch die Ermittlung und Erstattung von versteckten Kosten refinanziert ist. Darüber hinaus verbucht das Unternehmen ein Erfolgshonorar auf die Wertsteigerung des Depots. Bedeutet im Klartext: Algooo verdient neben der Servicegebühr nur dann Geld, wenn auch die Anleger Gewinne erzielen. Anbieter und Anleger sitzen also im selben Boot und verfolgen die gleichen Interessen - ein großer Unterschied zu vielen anderen Finanzprodukten, bei denen zum Beispiel eine Provision gezahlt wird.

Anleger erhalten ihre Entscheidungsfreiheit zurück

"Ich bin sehr stolz, dass wir heute gemeinsam mit Algooo eine echte Innovation auf den Markt bringen können", sagt wallstreet:online capital AG-Vorstand Thomas Soltau, dessen Unternehmen den Vertrieb und administrative Aufgaben für die neue Marke übernimmt. Soltau weiter: "Jörg Rosowski hat mit Algooo eine großartige Suchmaschine entwickelt, die den Kunden ein echtes Stück Entscheidungsfreiheit zurückgibt." Im Unterschied zu Robo-Advisern greife Algooo nicht auf Standardportfolios zurück, sondern arbeite als Suchmaschine zu 100 Prozent individuell für jeden Kunden, betont Soltau. "Algooo nutzt modernste Tools, die man vor ein paar Jahren noch für unrealistisch gehalten hätte. Den Programmierern ist hier wirklich ein ganz großer Wurf gelungen."

Kooperationspartner und Entwickler Jörg Rosowski ergänzt: "Der Kapitalanlagemarkt ist bis heute vielfach provisions- und produktgetrieben. Der Anleger findet überwiegend standardisierte Produkte vor, welche nur Individualität suggerieren. Algooo möchte aber zur Demokratisierung der Geldanlage beitragen und zeigt den Marktakteuren, was inzwischen digital möglich ist. Die Entwicklung der Plattform soll also auch zur Erhöhung von Transparenz, Neutralität und Unabhängigkeit der Kunden führen. Durch die Eingabe von persönlichen Suchkriterien wie beispielsweise Anlagekategorien, Risikobereitschaft und Renditezielen wird ein plausibles und nicht von Eigeninteressen bestimmtes Portfolio ermittelt". Rosowski weiter: "Wir handeln rein unternehmerisch, die Kunden und Algooo bilden dadurch eine Interessensgemeinschaft."

Über die wallstreet:online capital AG:

Die wallstreet:online capital AG mit Sitz in Berlin ist ein moderner Finanzdienstleister, der mehrfach für wichtige Impulse innerhalb der Branche gesorgt hat. Seit dem Jahr 2000 richtet sich das Unternehmen mit seinen Discountprodukten vorwiegend an Selbstentscheider. Ziel ist es, Kapitalanlagen deutlich günstiger als bei traditionellen Hausbanken anzubieten. Mit FondsDISCOUNT.de wurde im Jahr 2004 ein Webportal gegründet, dass sich zu einem der führenden Fondsvermittler entwickelt hat. Das Portal betreut ca. 25.000 Endkunden, das vermittelte Investitionskapital liegt bei mehr als 1,8 Milliarden Euro. Ende 2020 ist der Smartbroker dazu gekommen. Mit diesem einzigartigen Online-Broker gelingt der wallstreet:online capital AG der Spagat zwischen Full-Service-Angebot und äußerst preiswerten Konditionen. Innerhalb kürzester Zeit konnten über 60.000 Anleger von dem attraktiven Angebot überzeugt werden, die durch den Smartbroker betreuten Vermögenswerte liegen bei rund 1,4 Milliarden Euro.Über Algooo:

Algooo wird durch die Capricorn Capital GmbH & Co KG mit Sitz in Hamburg betrieben. Capricon ist ein durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassenes Finanzdienstleistungs-institut nach dem Kreditwesengesetz (KWG). Die Gesellschaft ist Mitglied im EdW Entschädigungseinrichtung der Wertpapierunternehmen. Jörg Rosowski ist Gesellschafter der Capricorn Capital GmbH & Co. KG und verfügt über mehrere Jahrzehnte Kapitalmarkterfahrung. Er war Mitgründer und/oder Gesellschafter diverser Unternehmen mit erfolgreichem Exit. Dazu gehörte u.a. die LFG Luxembourg Financial Group mit mehreren Milliarden Euro an Assets.

 

Pressekontakt:

Felix Rentzsch
Pressesprecher der wallstreet:online-Gruppe
Telefon: +4930 275 776 260
Mobil: +49176 4165 0721
Mail: f.rentzsch@wallstreet-online.de
URL: https://www.wallstreet-online.ag


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: wallstreet:online capital AG
Schlagwort(e): Finanzen
14.10.2020 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
wallstreet:online capital AG

Michaelkirchstr. 17 / 18

10179 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 30 27 57 76 - 400
Fax:
+49 (0) 30 27 57 76 - 415
E-Mail:
info@wo-capital.de
Internet:
www.wo-capital.de
ISIN:
DE000A0HL762
WKN:
A0HL76
EQS News ID:
1140954

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


1140954  14.10.2020 


(Werbung)

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Seit gestern können Anleger eine Anleihe von Noratis zeichnen. Im Exklusivinterview mit unserer Redaktion erläutert Noratis-Vorstand André Speth, wie er das frische Kapital nutzen will.Noratis: „Ich gehe aktuell von signifikanten stillen Reserven aus“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von wallstreet:online capital

4investors-News zu wallstreet:online capital

23.10.2018 - wallstreet:online capital: Ehrgeizige Pläne des Finanzvermittlers
27.02.2017 - wallstreet:online capital: Kaufofferte „unangemessen niedrig“
20.02.2015 - wallstreet:online capital: Kein Interesse am TCM-Angebot
20.10.2014 - wallstreet:online capital AG: Gewinn bricht ein
13.10.2014 - wallstreet:online capital – Delisting kommt Ende November
28.08.2014 - wallstreet:online capital: Ende des Börsenlebens naht
17.07.2014 - wallstreet:online capital zieht Rückzug von der Börse in Erwägung
17.04.2014 - wallstreet:online capital fällt in die Verlustzone
30.01.2014 - wallstreet:online capital AG beendet schwieriges Fondsjahr
30.12.2013 - wallstreet:online capital: Soltau folgt Höft
18.11.2013 - wallstreet:online capital: Vorstand Höft scheidet aus
18.10.2013 - wallstreet:online capital will Gewinn nahezu komplett ausschütten
12.07.2013 - wallstreet:online capital: Kosten belasten Ergebnisentwicklung