4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | DEWB

DGAP-News: DEWB verkauft Messtechnikspezialisten MueTec an chinesischen Technologiekonzern TZTEK

03.09.2020, 14:14:07 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):






DGAP-News: Deutsche Effecten- und Wechsel- Beteiligungsgesellschaft AG


/ Schlagwort(e): Verkauf/Vertrag





???????DEWB verkauft Messtechnikspezialisten MueTec an chinesischen Technologiekonzern TZTEK






03.09.2020 / 14:14



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

DEWB verkauft Messtechnikspezialisten MueTec an chinesischen Technologiekonzern TZTEK
???????
Erlöse von 18,7 Millionen Euro für weiteren Ausbau des Digital Finance-Portfolios

Jena, den 3. September 2020

Erfolgreicher Exit an strategischen Investor
Die Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG ("DEWB") gibt den Verkauf ihrer Beteiligung MueTec Automatisierte Mikroskopie und Meßtechnik GmbH, München ("MueTec"), an SLSS Europe GmbH, München, eine 100%-Tochter der Suzhou TZTEK Technology Co Ltd, Suzhou/VR China ("TZTEK"), bekannt. TZTEK ist ein international tätiger Technologiekonzern mit Fokus auf Machine Vision und Industriedigitalisierung. Als Kaufpreis wurden 25 Millionen Euro in bar einschließlich der Übernahme von 6,8 Millionen Euro Verbindlichkeiten der MueTec vereinbart. Die Parteien schlossen hierfür am 19. Juni 2020 einen Kaufvertrag, der unter dem Zustimmungsvorbehalt chinesischer Behörden (Overseas Direct Investment Control, "ODI") und der Erteilung einer Unbedenklichkeitsbescheinigung (gemäß § 58 Abs. 1 Satz der Außenwirtschaftsverordnung) durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ("BMWi") steht. Mit dem vollständigen Vollzug des Vertrags erzielt die DEWB Gesamtrückflüsse aus Kaufpreis für Anteile und Gesellschafterdarlehen von rund 18,7 Millionen Euro sowie einen Ergebnisbeitrag vor Transaktionskosten von rund 14,3 Millionen Euro.

Teilvollzug nach erteilter ODI-Genehmigung
Mit Erteilung der ODI-Genehmigung durch die chinesischen Behörden erfolgte heute in einer ersten Vollzugsstufe die Übertragung von rund 24,9 Prozent der Geschäftsanteile der MueTec zu einem anteiligen Kaufpreis von 6,0 Millionen Euro. Zusätzlich übernahm der Käufer Gesellschafterdarlehen der DEWB von 2,0 Millionen Euro. Der DEWB flossen damit im ersten Schritt insgesamt 7,1 Millionen Euro zu. Weitere 0,5 Millionen Euro wurden für die Dauer von 18 Monaten für etwaige Garantieleistungen auf einem Treuhandkonto hinterlegt. Der Ergebnisbeitrag aus der ersten Vollzugstufe vor Transaktionskosten beträgt 4,9 Millionen Euro.

Nach Erteilung der Unbedenklichkeitsbescheinigung durch das BMWi sollen in einer zweiten Vollzugsstufe die übrigen 75,1 Prozent der Geschäftsanteile der MueTec an TZTEK übergehen. Der vollständige Vollzug des Vertrages wird im laufenden Geschäftsjahr erwartet.

Erfolgreiche Beteiligungsentwicklung seit 2014
Die DEWB übernahm MueTec 2014 gemeinsam mit dem damaligen Geschäftsführer Ralph Detert im Rahmen eines Management-Buyouts für zwei Millionen Euro von den Unternehmensgründern. In den Folgejahren investierte das Unternehmen massiv in Neuentwicklungen zum Ausbau des Produktportfolios und konnte seither profitabel wachsen. Mit den Vertriebserfolgen der neuen Produktfamilien etablierte sich MueTec als innovativer Anbieter von automatisierten Inspektionslösungen (AOI - Automated Optical Inspection) für die Qualitätssicherung in der Halbleiterfertigung und gewann weltweite Reputation durch Aufträge großer Halbleiterhersteller sowie namhafter Technologieunternehmen. Mit über 300 installierten Anlagen weltweit, setzte MueTec von ihren Standorten in München und dem niederbayrischen Aholming sowie in Taiwan und Malaysia aus einen internationalen Footprint.

"MueTec ist für uns eine Erfolgsstory mit beeindruckender Entwicklung. Unser besonderer Dank gilt dem zwischenzeitlich über 40-köpfigen Team der MueTec für dessen unermüdlichen Einsatz der vergangenen Jahre. Der aktuelle Rekordauftragsbestand trotz herausfordernder wirtschaftlicher Bedingungen infolge der Corona-Pandemie zeigt die besondere Qualität des Unternehmens und seiner Produkte", kommentiert Bertram Köhler, Vorstand der DEWB. "Mit TZTEK haben wir einen strategischen Käufer gefunden, der stark komplementär aufgestellt ist und die Potenziale der MueTec sehr gut nutzen kann. Der neue Gesellschafter TZTEK ist der richtige Partner für die herausfordernde internationale Expansion, insbesondere im wichtigen asiatischen Markt, und bietet MueTec und ihren Mitarbeitern eine langfristige Entwicklungsperspektive", so Köhler weiter.

TZTEK plant, am deutschen Standort der MueTec weiter zu expandieren und diesen als europäisches Entwicklungszentrum für die Aktivitäten im AOI-Bereich auszubauen. Das auf Machine Vision spezialisierte Unternehmen profitiert als Anbieter intelligenter Fertigungssysteme, Präzisionsmessgeräte und Prüfsysteme vom weltweiten Trend der Digitalisierung von Industrieprozessen.

Ausbau des Digital Finance-Portfolios
Mit dem Verkauf der MueTec schließt die DEWB den Portfolioumbau nach ihrer Neuausrichtung in 2018 ab. Die Rückflüsse aus der Beteiligung werden in neue Unternehmen und den weiteren Ausbau des Digital-Finance Portfolios investiert. Die DEWB plant, Neuakquisitionen noch im laufenden Geschäftsjahr umzusetzen. Hierbei liegt der Beteiligungsfokus schwerpunktmäßig auf dem Wachstumsfeld Asset Management und Unternehmen, deren Technologien die künftige Entwicklung der Finanzbranche maßgeblich mitgestalten. Die Corona-Krise und ihre Folgen zeigen sich dabei als zusätzliche Treiber des begonnenen Transformationsprozesses der Branche mit entsprechenden Investitionschancen. Innerhalb der nächsten fünf Jahre plant die DEWB, eine Portfoliogröße von 100 Millionen Euro zu erreichen.


*****

Über DEWB
Die Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG (DEWB AG, WKN: 804100 / ISIN: DE0008041005) ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft, die ihren Investitionsfokus auf das Asset Management und Geschäftsmodelle legt, die entscheidend zur Digitalisierung dieses Wirtschaftszweiges beitragen. Die DEWB hat in den letzten 20 Jahren über 390 Millionen Euro in 60 Unternehmen investiert und mit 50 Exits, darunter neun Börsengänge, mehr als 500 Millionen Euro realisiert. Mit ihrer fast 200-jährigen Unternehmensgeschichte steht die DEWB für Kontinuität im Kapitalmarkt. Aufbauend auf dieser Erfahrung und einem Gespür für zukunftsweisende Entwicklungen unterstützt die DEWB ihre Beteiligungen mit Kapital, Expertise in der Unternehmensentwicklung und ihrem weitgespannten Experten-Netzwerk.

Kontakt:
DEWB AG
Marco Scheidler
Fraunhoferstraße 1
07743 Jena
Tel.: +49 (0) 3641 31000 30
Fax: +49 (0) 3641 31000 40
ir@dewb.de
www.dewb.de












03.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Deutsche Effecten- und Wechsel- Beteiligungsgesellschaft AG

Fraunhoferstraße 1

07743 Jena


Deutschland
Telefon:
+49 (0)3641 3100030
Fax:
+49 (0)3641 3100040
E-Mail:
info@dewb.de
Internet:
www.dewb.de
ISIN:
DE0008041005, DE000A11QF77
WKN:
804100, A11QF7
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
1127205

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




1127205  03.09.2020 



(Werbung)

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von DEWB

4investors-News zu DEWB

03.09.2020 - DEWB trennt sich mit Gewinn von ersten MueTec-Anteilen
10.06.2020 - DEWB: Hohes Potenzial
04.06.2020 - DEWB ist zurück in den schwarzen Zahlen
25.06.2019 - DEWB: Lloyd Fonds kann Impulse geben
19.06.2019 - DEWB schreibt Restbuchwert von LemnaTec ab
20.09.2018 - DEWB zur Jahreshälfte in den roten Zahlen
30.08.2018 - DEWB: Aktie wird hochgestuft
02.05.2018 - DEWB holt sich 2,3 Millionen Euro
09.03.2018 - DEWB steigt bei Lloyd Fonds ein
26.06.2017 - DEWB: Neu im Aufsichtsrat
20.10.2015 - DEWB: Beteiligung Noxxon strebt an die Börse
27.06.2014 - DEWB übernimmt Halbleiter-Zulieferer Muetec
07.04.2014 - DEWB: Anleihe komplett platziert
28.03.2014 - DEWB will Anleihe ausgeben – neue Beteiligung
06.11.2013 - DEWB kauft sich bei DirectPhotonics Industries ein
30.10.2013 - DEWB plant Aktienrückkauf
29.08.2013 - DEWB legt Halbjahreszahlen vor