4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Baumot Group AG

DGAP-News: Baumot Group begrüßt die Wiederöffnung von Autohäusern

17.04.2020, 16:54:52 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):






DGAP-News: Baumot Group AG


/ Schlagwort(e): Sonstiges





Baumot Group begrüßt die Wiederöffnung von Autohäusern






17.04.2020 / 16:54



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Baumot Group begrüßt die Wiederöffnung von Autohäusern

Hohe Anzahl konkreter Terminanfragen zur Dieselnachrüstung während Shutdown
Partnerwerkstätten nehmen weiterhin Bestellungen für das Baumot Nachrüstsystem entgegen
Königswinter, 17. April 2020 - Die Baumot Group AG, Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung, ist erfreut über die Entscheidung der Bundesregierung, dass Autohäuser und deren angeschlossene Vertragswerkstätten unabhängig ihrer Verkaufsfläche bundesweit den Betrieb wieder aufnehmen dürfen.
Im Zuge der schrittweisen Lockerung des nun schon seit mehreren Wochen andauernden Shutdowns, der in vielen Teilen der Bundesrepublik mit strikten Ausgangssperren und Kontakteinschränkungen einherging, hat der Gesetzgeber jetzt entschlossen, dass Autohäuser wieder öffnen dürfen. Durch diesen Schritt werden nun potenziell auch die angeschlossenen Werkstätten dazu animiert, die momentan angebotenen Dienstleistungen wieder zu erweitern. Diese waren oft auf dringende Reparaturen und Wartungen reduziert worden.
Baumot begrüßt die Entscheidung der Politik und hofft auf eine schnelle Wiederaufnahme der Nachrüstungsarbeiten. Die Zeit des Shutdowns haben viele Verbraucher dazu genutzt, sich mit ihrer Individualmobilität auch vor dem Hintergrund eines verstärkten Umweltbewusstseins auseinanderzusetzen.
Stefan Beinkämpen, Vorstandsmitglied der Baumot Group AG kommentiert: "Wir haben in den letzten Wochen des Shutdown eine erfreulich hohe Anzahl konkreter Terminanfragen registriert. Nachdem nun Autohäuser und deren angeschlossene Vertragswerkstätten wieder öffnen können, werden wir die Nachrüstsysteme entsprechend der Nachfrage bereitstellen und in den kommenden Wochen an unsere Partner liefern. Diese werden sie dann in die Kundenfahrzeuge verbauen."
Der Bestellvorgang für das Hardware Upgrade bleibt dabei unverändert: "Im ersten Schritt vereinbaren Pkw-Halter einen Termin mit einer unserer Partnerwerkstätten. Nachdem ein Termin zur Nachrüstung festgelegt wurde, bestellt die Werkstatt das passende System für das nachzurüstende Fahrzeug. Auch wenn ein hoher Standardisierungsgrad und viele Gleichteile unsere Systeme ausmachen, so können wir die Fahrzeugbedatung und Anpassung für das einzelne Modell erst nach eingegangener Bestellung ausführen. Eine Bevorratung bei unseren Partnern ist auf Grund der hohen Anzahl zugelassener Modelle wirtschaftlich nicht zielführend", erklärt Beinkämpen.
Die mehr als 50 Partnerwerkstätten stehen für die Kunden bereit und nehmen weitere Bestellungen entgegen, so wie beispielsweise das Autohaus Tschirner & Fuchs aus Ludwigsburg: "Wir sind froh, dass wir unseren Kunden Hardwarelösungen zur Nachrüstung ihrer Dieselfahrzeuge anbieten können. Hier kooperieren wir gerne mit Baumot, die nun mittlerweile Zulassungen für viele Modelle der VW-Gruppe besitzen", kommentiert Geschäftsführerin Petra Tschirner die Zusammenarbeit mit Baumot.Über die Baumot Group AG:
Die Baumot Group AG ist ein führender Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung. Diese Produkte und Dienstleistungen setzt Baumot branchenübergreifend in den Geschäftsfeldern OEM (Erstausrüstung), Retrofit (Nachrüstung) und Aftermarket (Ersatzteile) ein. Zu den Branchen zählen insbesondere On-Road (z.B. Pkw, Lkw sowie Busse) und Off-Road (z.B. Baumaschinen, landwirtschaftliche Maschinen oder stationäre Anlagen).
Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Unternehmenswebseite unter folgendem Link: www.baumot.de

Die Aktie der Baumot Group AG notiert im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse.Kontakt:
cometis AG
Claudius Krause
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden

Tel: +49 (0)611 - 20 585 5 - 28
Fax: +49 (0)611 - 20 585 5 - 66
E-Mail: krause@cometis.de
 












17.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Baumot Group AG

Eduard-Rhein-Straße 21 - 23

53639 Königswinter


Deutschland
Telefon:
+49 (0)2244 . 91 80 57
Fax:
+49 (0)2244 . 91 83 819
E-Mail:
IR@baumot.de
Internet:
ir.baumot.de
ISIN:
DE000A2G8Y89
WKN:
A2G8Y8
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
1024447

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




1024447  17.04.2020 



Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Eyemaxx-Vorstand Michael Müller im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.Eyemaxx: „Ich sehe hier deutliches Aufholpotenzial“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Baumot Group AG

4investors-News zu Baumot Group AG

09.07.2020 - Baumot Group will neue Aktien ausgeben - Kapitalerhöhung
01.07.2020 - Baumot: Grünes Licht für Nachrüstungen bei Daimlers Sprintern
30.06.2020 - Baumot: Dividende in Reichweite
22.06.2020 - Baumot erwartet 2020 Umsatzwachstum
03.06.2020 - Baumot: Optimismus für 2020 steigt klar an
02.06.2020 - Baumot: Neue Chancen in der Schweiz
20.05.2020 - Baumot Group: Vorsichtiger Optimismus nach Ende des „Lockups”
03.04.2020 - Baumot Group: Hoffnung auf die Zeit nach der Pandemie
01.04.2020 - Baumot Aktie: Chancen auf eine Trendwende, aber…
18.03.2020 - Baumot - trotz Corona: Hausser sieht „recht gute Aussichten”
13.03.2020 - Baumot Group und Eminox wollen von Bundes-Fördermitteln profitieren
09.03.2020 - Baumot Group meldet Großauftrag für 2020
17.02.2020 - Baumot: Eine spannende Bewertung der Aktie
13.02.2020 - Baumot: Die nächsten VW-Zulassungen
30.01.2020 - Baumot macht sich Hoffnungen aus möglichem VW-Deal
24.01.2020 - Baumot und HTW Saarland arbeiten an synthetischen Kraftstoffen und Abgassystemen
22.01.2020 - Baumot: Gute Nachricht aus dem Ministerium
16.01.2020 - Baumot hofft auf Fördermittel des Bundes
16.12.2019 - Baumot: Turnaround scheint gelungen
18.11.2019 - Baumot: Start einer Sonderkonjunktur