4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Veganz Group

IMC International Mining: Wird diese Aktie bald die neue Centerra Gold?

12.04.2020, 14:35:49 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):








DGAP-Media / 12.04.2020 / 14:35

IMC International Mining: Wird diese Aktie bald die neue Centerra Gold (1,7 Milliarden Euro Market Cap)?
 

Neuer Star im Golden Triangle von Kanada
Unsere Neuvorstellung IMC International Mining (ISIN: CA45250W1014 ; WKN: A2PPAQ) hat sich in den vergangenen Handelstagen glänzend entwickelt.

Lag der Kurs vor kurzer Zeit noch bei 0,28 Euro, stieg das Anlegerinteresse kontinuierlich und führte die Notierung bis auf ein Verlaufshoch von 0,56 Euro: Dies entspricht exakt einer Verdoppelung seit der initialen Besprechung von Investors-Research.

Auch wenn der Kurs anschließend wieder etwas korrigierte und sich aktuell um die 0,50 Euro Marke bewegt, ist der beeindruckende Aufwärtstrend unübersehbar.

Dies hat natürlich Gründe. Das entscheidende Argument für einen dauerhaften Ausbruch auf ganz neue Bewertungsstände, der uns erst noch bevorsteht, ist zweifellos die Akquisition der Thane Minerals Inc. mit dem berühmten Cathedral Projekt, die in der zurückliegenden Woche vollzogen wurde. Damit wird eine Heraufstufung der gesamten Gesellschaft notwendig.

Weil das Management keine Zeit verlieren will und laut letzter Pressemitteilung jetzt die Exploration auf Cathedral forcieren möchte, gehen wir von weiter dynamisch anziehenden Kursen aus.
 

Worin liegt nun das Besondere dieser Lagerstätte, deren Erwerb die Investoren so elektrisiert?
Um zu verstehen, wie groß das Upside Potential der Liegenschaft tatsächlich ist, muß man sich vor Augen führen, dass das Cathedral Projekt in einer der historisch bedeutendsten Goldregionen der Welt liegt und dass sich in unmittelbarer geologischer Nachbarschaft produzierende Weltklasseminen befinden.

Ein Umstand, der nahelegt, dass IMC International Mining ebenfalls ein Besitztum auf ausgesprochenem Blue Sky Level in sein Projektportfolio integriert hat.
 

Die Region, die das Cathedral Projekt umgibt, heißt Quesnel Terrane und ist Teil des legendären "Golden Triangle" in British Columbia.
Das "Goldene Dreieck" ist eine der produktivsten Rohstoffbezirke unseres Planeten und weist auch mehr als ein Jahrhundert nach Beginn der Explorationsepoche aktive und äußerst erfolgreiche Bergbautätigkeiten auf.

Die abgelegene und bergige Region kann auf eine imposante Historie zurückblicken. So wurde dort beispielsweise 1988 die größte Silbermine der Welt entdeckt - der Eskay Creek.

Die Geschichte des berühmten Goldenen Dreiecks geht bis ins 19. Jahrhundert zurück, als die Gegend viel Aufmerksamkeit erhielt, was drei klassische Goldrausch-Phasen auslöste. Der erste war der "Stikine Gold Rush" von 1861, bei dem mehr als tausend Bergleute in die Region strömten, weil Buck Choquette an der Kreuzung der Flüsse Anuk und Stikine Gold entdeckte. Die Begeisterung war jedoch nur von kurzer Dauer, wegen der komplexen Geologie und der schlechten Infrastruktur der Region.

Die große Kommerzialisierungsphase begann 1918 mit Inbetriebnahme der ersten Super-Mine der Region - der Premier Gold. Die Entdeckung des Eskay Creek neben den Snipe-Minen brachte die Region in den 90er Jahren auf die globale Explorationskarte. In ihrer Blütezeit produzierte die Snipe-Mine mit einem durchschnittlichen Gehalt von 27,5 g / t über 1 Million Unzen Gold.

Auf der anderen Seite zeigte die Mine Eskay Creek einen Rekord von 49 g / t und wurde damit zur höchstgradigen Lagerstätte des Landes. In Bezug auf die Silberproduktion belegte sie weltweit den fünften Platz. Geologen schätzen, dass die Mine während ihrer Produktions-Zeit mehr als 3 Millionen Goldunzen und ungefähr 160 Millionen Silberunzen produzieren konnte. Wie bereits erwähnt, schwanden die Aktivitäten in den Minen aufgrund der schlechten Infrastruktur (Straßen und Strom) und dem sinkenden Goldpreis.

Jahrzehnte später haben moderne Bergbauunternehmen die Aktivitäten in der Region wiederbelebt. Berichten zufolge haben Bergleute im Jahr 2017 mehr als 40% der gesamten Explorationsausgaben von British Columbia im Goldenen Dreieck getätigt. Tatsächlich wurden fast 82 Millionen US-Dollar für die Goldexploration ausgegeben. Die Bohrausgaben wuchsen im Berichtszeitraum um über 138% gegenüber dem Vorjahr. Die Silbererkundungen im Goldenen Dreieck stiegen im gleichen Zeitraum auf ein Rekordhoch.
 

Wird Cathedral eine zweite Mount Milligan Mine?
Das Cathedral Projekt von IMC International Mining befindet sich an einem Abschnitt des Golden Triangles, das geologisch eng mit dem Vererzungsstrang der Mount Milligan Mine von Centerra Gold (ISIN: CA1520061021 ; WKN: A0B6PD) verzahnt ist.

Mount Milligan liegt ungefähr 90 Meilen nordwestlich von Prince George im Zentrum von British Columbia. Die Mount Milligan Mine ist eine konventionelle Kupfer- und Goldmine im Tagebau mit einer Kupferflotationsverarbeitungsanlage und hat eine geschätzte Lebensdauer von 22 Jahren.

Diese Kupfer-Gold-Mine besitzt eine Produktions-Kapazität von 110.000 t pro Tag. Es wird erwartet, dass 194.500 Unzen Gold und 81 Millionen Pfund Kupfer pro Jahr produziert werden. Der Minenstandort verfügt über eine Erzaufbereitungsanlage mit einer Kapazität von rund 60.000 t / Tag Durchsatz. Das produzierte Kupferkonzentrat wird zur Weiterverarbeitung exportiert.

Mount Milligan gehört zu der Goldgesellschaft Centerra Gold und ist an der Börse aktuell mit über 1,7 Milliarden Euro bewertet. IMC International Mining bringt dagegen nur rund 13 Millionen Euro (Stand: 12.04.2020) auf die Waage.

Sollte IMC International Mining im Verlauf der Explorationsaktivitäten die geologische Ähnlichkeit der Mount Milligan Mine mit seiner Cathedral Lagerstätte nachweisen, besteht hier ein immenses Aufwärtspotential.

Erfahrene Spekulanten setzen genau darauf, denn nach den Worten von CEO Thurston haben Major-Minengesellschaften bereits ein Auge auf IMC International Mining geworfen und beobachten die weiteren Explorationstätigkeiten.
 

Handlungsempfehlung
Die nun beginnende Explorationsphase verspricht massive Aufwertungschancen für IMC International Mining.

Wegen der exzellenten fundamentalen Ausgangslage für IMC International Mining und den jüngsten Meldungen, die mit der Übernahme von Thane Minerals Inc. und deren Core Asset Cathedral ihre beeindruckende Beglaubigung erfährt, ist in den kommenden Wochen und Monaten mit weiter tendenziell steigenden Kursen zu rechnen.

Im Goldsegment kennen wir keinen Explorer, der solch ein Chance / Risiko Profil besitzt.

Für Anleger bedeutet das zum jetzigen Zeitpunkt noch erstklassige Chancen höchste Rendite zu erwirtschaften.
 

Investors-Research
 

Disclaimer:

Die Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen, die Investors-Research auf seinen Webseiten und in seinen Newslettern veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktieninvestments ausnahmslos mit Risiko verbunden sind. Jedes Geschäft mit Optionsscheinen, Hebelzertifikaten oder sonstigen Finanzprodukten ist sogar mit äußerst großen Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten, im schlimmsten Fall zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Bei derivativen Produkten ist die Wahrscheinlichkeit extremer Verluste mindestens genauso hoch wie bei SmallCap Aktien, wobei auch die großen in- und ausländischen Aktienwerte schwere Kursverluste bis hin zum Totalverlust erleiden können. Jeglicher Haftungsanspruch auch für ausländische Aktienempfehlungen, Derivate und Fondsempfehlungen wird daher ausnahmslos ausgeschlossen. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens) weitergehend beraten lassen. Obwohl die in den Analysen und Markteinschätzungen von Investors-Research enthaltenen Wertungen und Aussagen mit der angemessenen Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung oder Haftung für Fehler, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in den Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen und Beurteilungen.

Alle in dem vorliegenden Report zu IMC International Mining Corp. geäußerten Aussagen, außer historischen Tatsachen, sollten als zukunftsgerichtete Aussagen verstanden werden, die sich wegen erheblicher Risiken durchaus nicht bewahrheiten könnten. Die Aussagen des Autors unterliegen Ungewissheiten, die nicht unterschätzt werden sollten. Es gibt keine Sicherheit oder Garantie, dass die getätigten Aussagen tatsächlich eintreffen. Daher sollten die Leser sich nicht auf die Aussagen von Investors-Research verlassen und nur auf Grund der Lektüre des Reports Wertpapiere kaufen oder verkaufen. Investors-Research ist kein registrierter oder anerkannter Finanzberater. Alle vorliegenden Texte, insbesondere Markteinschätzungen, Aktienbeurteilungen und Chartanalysen spiegeln die persönliche Meinung des Redakteurs wider, die durch Artikel 5 des Grundgesetzes gedeckt ist und dürfen keineswegs als Anlageberatung gedeutet werden. Es handelt sich also um reine individuelle Auffassungen ohne Anspruch auf ausgewogene Durchdringung der Materie. Bevor in Wertschriften oder sonstige Anlagemöglichkeiten investiert wird, sollte jeder einen professionellen Anlageberater konsultieren und erfragen, ob ein derartiges Investment Sinn macht oder ob die Risiken zu groß sind. Investors-Research übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Verlässlichkeit der Informationen und Inhalte, die sich in diesem Report oder auf unserer Webseite befinden, von Investors-Research verbreitet werden oder durch Hyperlinks von Investors-Research aus erreicht werden können (nachfolgend Service genannt). Der Leser versichert hiermit, dass dieser sämtliche Materialien und Inhalte auf eigenes Risiko nutzt und Investors-Research keine Haftung übernimmt. Investors-Research behält sich das Recht vor, die Inhalte und Materialien, welche auf Investors-Research bereitgestellt werden, ohne Ankündigung abzuändern, zu verbessern, zu erweitern oder zu entfernen. Investors-Research schließt ausdrücklich jede Gewährleistung für Service und Materialien aus. Service und Materialien und die darauf bezogene Dokumentation wird Ihnen "so wie sie ist" zur Verfügung gestellt, ohne Gewährleistung irgendeiner Art, weder ausdrücklich noch konkludent. Einschließlich, aber nicht beschränkt auf konkludente Gewährleistungen der Tauglichkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck oder des Nichtbestehens einer Rechtsverletzung. Das gesamte Risiko, das aus dem Verwenden oder der Leistung von Service und Materialien entsteht, verbleibt bei Ihnen, dem Leser. Bis zum durch anwendbares Recht äußerstenfalls Zulässigen kann Investors-Research nicht haftbar gemacht werden für irgendwelche besonderen, zufällig entstandenen oder indirekten Schäden oder Folgeschäden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangenen Gewinn, Betriebsunterbrechung, Verlust geschäftlicher Informationen oder irgendeinen anderen Vermögensschaden), die aus dem Verwenden oder der Unmöglichkeit, Service und Materialien zu verwenden entstanden sind. Der Service von Investors-Research darf keinesfalls als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden. Nutzer, die aufgrund der bei Investors-Research abgebildeten oder bestellten Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die von Investors-Research zugesandten Informationen oder anderweitig damit im Zusammenhang stehende Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass es sich bei den veröffentlichten Beiträgen um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht, sondern um journalistische und werbliche Beiträge handelt.

Offenlegung der Interessen:

Die auf den Webseiten von Investors-Research veröffentlichten Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen erfüllen grundsätzlich werbliche Zwecke und werden von den jeweiligen Unternehmen oder sogenannten third parties bezahlt. Aus diesem Grund muss allerdings die Unabhängigkeit der Analysen in Zweifel gezogen werden. Diese sind per definitionem nur Informationen.
Dies gilt auch für die vorliegende Studie zu IMC International Mining Corp.. Die Erstellung und Verbreitung des Berichts wurde vom Unternehmen bzw. von dem Unternehmen nahestehenden Kreisen in Auftrag gegeben und entgeltlich entlohnt. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Investors-Research und/oder mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft (IMC International Mining Corp.) bzw. mit deren Aktionären eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Wir weisen hiermit darauf hin, dass die Auftraggeber (Dritte) der Publikation von Investors-Research zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Anteile an Wertpapieren/ Aktienbeständen in IMC International Mining Corp., welche im Rahmen der jeweiligen Publikation besprochen werden, halten. Es besteht die Absicht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Wertpapiere zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren oder jederzeit weitere Wertpapiere hinzuzukaufen. Investors-Research handelt demzufolge im Zusammenwirken mit und aufgrund entgeltlichen Auftrags von weiteren Personen, die ihrerseits signifikante Aktienpositionen halten. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.
Die Publikationen von Investors-Research sollten somit nicht als unabhängige Finanzanalysen oder gar Anlageberatung gewertet werden, da erhebliche Interessenskonflikte vorliegen. Die in den jeweiligen Publikationen von Investors-Research angegebenen Preise zu besprochenen Wertpapieren sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Weil andere Researchhäuser und Börsenbriefe den Wert auch besprechen, kommt es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung.

Natürlich gilt es zu beachten, dass IMC International Mining Corp. in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet ist. Die Gesellschaft weist noch keine Umsätze auf und befindet sich auf Early Stage Level, was gleichzeitig reizvoll wie riskant ist. Die finanzielle Situation des Unternehmens ist noch defizitär, was die Risiken deutlich erhöht. Durch notwendig werdende Kapitalerhöhungen könnten zudem kurzfristig Verwässerungserscheinungen auftreten, die zu Lasten der Investoren gehen können. Wenn es dem Unternehmen nicht gelingt, weitere Finanzquellen in den nächsten Jahren zu erschließen, könnten sogar Insolvenz und ein Delisting drohen.

Es gibt keine Garantie dafür, dass sich die Prognosen der Experten und des Managements tatsächlich bewahrheiten. Damit stellt IMC International Mining Corp. einen Wechsel auf die Zukunft aus. Wie bei jedem Micro Cap gibt es auch hier die Gefahr des Totalverlustes, wenn sich die hohen Erwartungen des Managements nicht auf absehbare Zeit realisieren lassen. Deshalb dient IMC International Mining Corp. nur der dynamischen Beimischung in einem ansonsten gut diversifizierten Depot. Der Anleger sollte die Nachrichtenlage genau verfolgen und über die technischen Voraussetzungen für ein Trading in Pennystocks verfügen. Die segmenttypische Marktenge sorgt für hohe Volatilität. Der erfahrene Profitrader, und nur an diesen und nicht etwa an unerfahrene Anleger und LOW-RISK Investoren richtet sich unsere Empfehlung, findet in IMC International Mining Corp. aber einen hochattraktiven spekulativen Wert, der über ein extremes Vervielfachungspotenzial verfügt.


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Investors-Research
Schlagwort(e): Finanzen
12.04.2020 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

1020649  12.04.2020 


(Werbung)

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Euroboden bietet Investoren eine neue Anleihe an. Im Exklusivinterview stand Euroboden-Geschäftsführer Martin Moll der 4investors-Redaktion Rede und Antwort.Euroboden: „Solide aufgestellt und finanziert“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Veganz Group

4investors-News zu Veganz Group