4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews |

Photon Energy nimmt drei PV-Kraftwerke mit 2,1 MWp in Ungarn in Betrieb und baut Portfolio auf 51,8 MWp aus

05.12.2019, 07:24:27 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):








DGAP-Media / 05.12.2019 / 07:24

Photon Energy nimmt drei PV-Kraftwerke mit 2,1 MWp in Ungarn in Betrieb und baut Portfolio auf 51,8 MWp aus
 

- Die drei Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 2,1 MWp erweitern das eigene Portfolio von Photon Energy auf 51,8 MWp weltweit

- Die Kraftwerke befinden sich im Südwesten von Ungarn und sollen 2,7 GWh Strom pro Jahr erzeugen

- Der Gesamtjahresumsatz aller drei Kraftwerke wird voraussichtlich 266.000 Euro betragen

Amsterdam - 5. Dezember 2019 - Photon Energy N.V. (WSE: PEN, die "Gruppe") gibt bekannt, dass ihre Tochtergesellschaft Photon Energy Solutions HU Kft. drei Photovoltaik-Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 2,1 MWp im ungarischen Taszár fertiggestellt und ans Netz angeschlossen hat. Mit dieser jüngsten Erweiterung erhöht sich das konzernweite Portfolio an PV-Kraftwerken auf 51,8 MWp.

Die 4,5 Hektar großen Anlagen sind an das Netz der E.ON Dél-dunántúli Áramhálózati Zrt. angeschlossen. Die erwartete Stromproduktion beträgt rund 2,7 GWh pro Jahr.

"Mit dem Netzanschluss dieser PV-Kraftwerke in Taszár sind wir stolz darauf, eine PV-Leistung von 26,1 MWp in den ungarischen Energiemix einzubringen. Mit weiteren 7,7 MWp an PV-Kraftwerken, die sich im Bau befinden und im ersten Quartal 2020 in Betrieb genommen werden, sind wir auf gutem Weg, unser Ziel von 75 MWp an ungarischer PV-Kraftwerke in unserem eigenen Portfolio bis zum Jahresende 2021 zu erreichen", sagte Georg Hotar, CEO von Photon Energy N.V.

Photon Energy besitzt und betreibt die Kraftwerke über ihre hundertprozentige Projektgesellschaft Optisolar Kft. Die Tochtergesellschaft besitzt drei KÁT-Lizenzen, die jedes Kraftwerk über einen Zeitraum von 25 Jahren zu einer Einspeisevergütung von 32.590 Forint pro MWh (ca. 98 Euro pro MWh) mit einer maximal genehmigten und unterstützten Produktion von 16.475 MWh pro Lizenz berechtigen. Der Gesamtjahresumsatz aller drei Kraftwerke wird auf 266.000 Euro geschätzt.

Nach der Neubewertung der Anlagenzugänge gemäß IAS 16 wird ein sonstiges Ergebnis (Other Comprehensive Income) von rund 0,5 Mio. Euro in der konsolidierten Gewinn- und Verlustrechnung der Gruppe für das vierte Quartal 2019 erwartet.

UNTERNEHMENSPROFIL
Photon Energy N.V. ist ein globales Solarstromlösungs- und Dienstleistungsunternehmen, das den gesamten Lebenszyklus von Solarstromsystemen abdeckt. Seit der Gründung im Jahr 2008 hat Photon Energy auf zwei Kontinenten Solarkraftwerke mit einer Gesamtkapazität von über 75 MWp gebaut und in Betrieb genommen. Darüber hinaus verwalten wir unser eigenes Portfolio an Solarkraftwerken mit einer Gesamtkapazität von 51,8 MWp. Die aktuelle Projektentwicklung umfasst eine Projektpipeline von 884 MWp in Australien (in Partnerschaft mit Canadian Solar) und 23.2 MWp in Ungarn, mit einem Ziel von 75 MWp bis 2021. Der Geschäftsbereich O&M erbringt Betriebs- und Wartungsdienstleistungen für über 260 MWp weltweit. Darüber hinaus kümmert sich das Tochterunternehmen Photon Water Technology (PWT) um die Entwicklung und Bereitstellung von Wasserreinigungs-, Sanierungs- und Aufbereitungssystemen für den weltweiten Einsatz. Photon Energy hat seinen Hauptsitz in Amsterdam und verfügt über Niederlassungen in Europa und Australien. Weitere Informationen finden Sie unter www.photonenergy.com.

MEDIENKONTAKT

Martin Kysly
T +420 774 810 670
E martin.kysly@photonenergy.com


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Photon Energy NV
Schlagwort(e): Energie
05.12.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

928837  05.12.2019 


(Werbung)

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von

4investors-News zu

12.12.2019 - Wenn Frau Lagarde mit dem Flammenwerfer durch einen trockenen Wald geht… - VP Bank Kolumne
02.12.2019 - _2019 - ein Jahr wie aus dem Drehbuch - Weberbank-Kolumne
25.11.2019 - Philion erweitert das Management
25.11.2019 - JDC Group: Anleihe-Platzierung mehrfach überzeichnet
11.11.2019 - MBH Corporation übernimmt KS Training
22.10.2019 - Palladiumpreis steigt von Rekord zu Rekord - Commerzbank Kolumne
11.10.2019 - Paion Aktie: Ist der Selloff vorbei?
26.09.2019 - DAX: Kurs auf 11.957 Punkte? - UBS-Kolumne
16.05.2019 - TUI Aktie: An dieser Aktienkurs-Marke scheint etwas zu passieren
15.05.2019 - ZEW-Lageindikator folgt der Produktion - Commerzbank Kolumne
15.02.2019 - Deutschland schrammt nur knapp an einer Rezession vorbei - Commerzbank Kolumne
07.02.2019 - Grenke steigert Gewinn - Dividende wird erhöht
07.02.2019 - Osram rauscht in die roten Zahlen - „zahlreiche Unwägbarkeiten”
29.01.2019 - Puma: Neues aus dem Vorstand
29.01.2019 - DAX: Folgen größere Gewinnmitnahmen? - UBS Kolumne
28.01.2019 - Wer die Digitalisierung als Anleger nutzen will, sollte sich umstellen - AXA IM Kolumne
28.01.2019 - Geely Aktie: Kippt der Trend nach der Aufholjagd?
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
18.01.2019 - Softing Aktie: Deutliche Kaufsignale - Trendwende geschafft?
17.01.2019 - BYD Aktie - das ist übel: Kurseinbruch während Geely gewinnt