4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Heidelberger Druck

Heidelberger Druckmaschinen AG: Bertelsmann Printing Group entscheidet sich an zwei Standorten für Heidelberg Subskription

03.12.2019, 10:25:02 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):








DGAP-Media / 03.12.2019 / 10:25

- Mohn Media und Vogel Druck erwarten durch erhöhte Gesamtanlageneffektivität deutliche Produktivitätssteigerungen

- Ziel ist eine "Performance-Partnerschaft" für mindestens fünf Jahre

- An beiden Standorten löst je eine hochautomatisierte Speedmaster XL 106 je zwei Druckmaschinen des Wettbewerbs ab


Die Bertelsmann Printing Group (BPG) mit Hauptsitz in Gütersloh hat für ihre beiden Standorte Mohn Media in Gütersloh und Vogel Druck in Höchberg bei Würzburg einen Subskriptionsvertrag mit der Heidelberger Druckmaschinen Vertrieb Deutschland GmbH (HDD) abgeschlossen. "Unser Ziel ist es, die Produktivität über die nächsten fünf Jahre kontinuierlich zu steigern und so die Gesamtanlageneffektivität zu erhöhen," erklärt Dr. Niklas Darijtschuk, Chief Operation Officer der BPG. "Deshalb ist für uns der Subskriptionsvertrag mit der Performance-Partnerschaft wichtig. Damit wissen wir, dass Heidelberg über die nächsten fünf Jahre für die Leistung und Verfügbarkeit verantwortlich ist."
Im Vorfeld fanden umfangreiche Beratungen und intensive Gespräche statt. Gemeinsam wurden die von den Standorten bereit gestellten Daten, Zahlen und Auftragsstrukturen im Bogenbereich systematisch und professionell analysiert und bewertet. So erzielten beide Seiten ein gemeinsames Verständnis für die zukünftige Leistungssteigerung mit einem definierten Produktportfolio. "Wir freuen uns und sind stolz auf die Partnerschaft mit der Bertelsmann Printing Group. Wir sehen dies als wichtigen Meilenstein bei der Akzeptanz unseres Subskriptionsmodells," bestätigt Prof. Dr. Ulrich Hermann, Vorstand Lifecycle Solutions und Chief Digital Officer bei Heidelberg. "Immer mehr Druckbetriebe erkennen, dass die Rentabilität ihrer installierten Ressourcen nicht alleine eine Frage von "PS und Hubraum", sondern der "gefahrenen Rundenzeiten" ist. So stand für die BPG bei der Entscheidung für das Subskriptionsmodell, neben der im Dauerbetrieb hochleistungsstarken Druckmaschine von Heidelberg, vor allem Prozessbeherrschung, Automatisierung, Datenmanagement, Führung durch Benchmarks und die autonome Produktionsfolge im Vordergrund. Das Subskriptionsmodell schafft dabei den entscheidenden Fokus aller Beteiligten, nämlich die konsequente Ausrichtung auf die Erhöhung der Gesamtanlageneffektivität (OEE) über den Lebenszyklus. Das sichert die nachhaltige Profitabilität des Druckbetriebes und damit eine rentable Investition der Gesamtanlage."Was zählt sind Konstanz und stabil verkaufsfähige Druckbogen
Die Vereinbarung umfasst, dass Heidelberg der BPG an beiden Standorten das erwartete Druckvolumen über die nächsten fünf Jahre mit der entsprechenden Steigerung der OEE liefert. Dazu wird die Service-Mannschaft vor Ort intensiv geschult, ein 24/7-Support gewährleistet und ein Konsignationslager eingerichtet. Das Subskriptions-Modell umfasst ebenfalls "Vendor Management Inventory", bei dem Heidelberg die Bestandsverwaltung ausgewählter Verbrauchs- und Verschleißteile im Auftrag der BPG übernimmt (siehe auch Presseinformation zu Vendor Managed Inventory).
An beiden Standorten löst je eine hochautomatisierte Speedmaster XL 106 je zwei Druckmaschinen des Wettbewerbs ab. So werden im nächsten Frühjahr bei Mohn Media eine Speedmaster XL 106-Zehnfarben Wendemaschine mit Lackierwerk und bei Vogel Druck eine baugleiche Neunfarben-Maschine installiert. Mit dem innovativen Bedienkonzept Push-to-Stop, dem Prinect Production Manager und der digitalen Plattform Heidelberg Assistant wird ein reibungsloser Ablauf der Prozesse angestrebt und die notwendigen Daten immer an der richtigen Stelle bereitgestellt. Umfangreiche Services, wie Predictive Monitoring und "Performance+-Beratung" sorgen für eine hohe Stabilität.

"Unser Leistungsversprechen lautet, hohe Geschwindigkeiten der Maschine, geringe Servicezeiten und kurze Rüstzeiten über einen langen Zeitraum auch tatsächlich konstant zu liefern", erklärt Dr. David Schmedding, Leiter Subskription bei Heidelberg. "Das ist eine Kernkompetenz von Heidelberg. Geringe Stillstandzeiten der Maschinen und hohe Prozessstabilität sind die größten Einflussfaktoren für die Steigerung der Rentabilität des Druckbetriebes." Produktivitätsanalysen belegen, dass Heidelberg Offset-Drucksysteme im Schnitt bis zu 20 Prozent mehr an verkaufsfähigen Druckbogen im Lebenszyklus produzieren, als Druckmaschinen des zweitplatzierten Wettbewerbers im Ranking.

Über die Bertelsmann Printing Group
In der Bertelsmann Printing Group sind die Druck- und Marketingdienstleistungsgeschäfte von Bertelsmann gebündelt. Die Unternehmensgruppe umfasst mehr als 20 Einzelunternehmen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA, in denen über 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt sind. Das Dienstleistungsspektrum reicht von vollstufigen Druckdienstleistungen über datenbasiertes Multi-Channel-Marketing bis hin zu umfassenden Kampagnenmanagement-Services.

https://www.bertelsmann-printing-group.com/https://www.mohnmedia.de/https://www.vogel-druck.de/

Videomaterial und weitere Informationen zum Subskriptionsangebot von Heidelberg finden Sie hier: www.heidelberg-subscription.com

Bildmaterial sowie weitere Informationen über das Unternehmen stehen im Presseportal der Heidelberger Druckmaschinen AG unter www.heidelberg.com sowie in der Media Library zur Verfügung.
Kontakt:
Heidelberger Druckmaschinen AG
Corporate Public Relations
Thomas Fichtl
Tel: +49 (0)6222 82-67123
Fax: +49 (0)6222 82-67129
E-Mail: thomas.fichtl@heidelberg.com
Investor Relations
Robin Karpp
Tel: +49 (0)6222 82-67120
Fax: +49 (0)6222 82-99 67120
E-Mail: robin.karpp@heidelberg.com

Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Heidelberger Druckmaschinen AG
Schlagwort(e): Industrie
03.12.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Heidelberger Druckmaschinen AG

Kurfürsten-Anlage 52-60

69115 Heidelberg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)6222 82-67121
Fax:
+49 (0)6222 82-67129
E-Mail:
investorrelations@heidelberg.com
Internet:
www.heidelberg.com
ISIN:
DE0007314007
WKN:
731400
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
926787

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


926787  03.12.2019 


(Werbung)

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Heidelberger Druck

07.08.2020 - DGAP-News: Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg macht nächsten bedeutenden Schritt zur finanziellen Stabilisierung und Neuausrichtung
22.07.2020 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg schließt Vertrag über Veräußerung der Gallus-Gruppe zur weiteren Fokussierung auf ihr Kerngeschäft ab
30.06.2020 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg ordnet betriebliche Altersvorsorge über Tarifvertrag mit einheitlicher Dynamisierung der Betriebsrenten neu und stärkt Eigenkapital über Ertrag von rund 65 Mio. ?
20.05.2020 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Vorläufiges Ergebnis Geschäftsjahr 2019/2020
17.03.2020 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberger Druckmaschinen AG beschließt weitreichendes Maßnahmenpaket zur Profitabilitätssteigerung, Verbesserung der Finanzierungsstruktur und zum nahezu vollständigen Abbau der Nettoverschuldung.

4investors-News zu Heidelberger Druck

25.11.2020 - Heidelberger Druck: Hoffnung auf bessere Zeiten
19.11.2020 - Heidelberger Druckmaschinen kann schwarze Zahlen schreiben
13.11.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung entfällt
13.11.2020 - Heidelberger Druck Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
10.11.2020 - Heidelberger Druck: Auf einem guten Weg
24.09.2020 - Heidelberger Druck: Deutliche Aufwärtschance
09.09.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Erwartungen steigen an
17.08.2020 - Heidelberger Druck: Unterschiedliche Ansichten zur Marge
13.08.2020 - Heidelberger Druck: „Kosteneffizienzmaßnahmen zeigen bereits erste positive Effekte”
07.08.2020 - Heidelberger Druck will Millionen sparen: Hoch verzinste Anleihe soll getilgt werden
04.08.2020 - Heidelberger Druck Aktie: Party vorbei - und nun?
28.07.2020 - Heidelberger Druck Aktie: Über diese Marke muss der Aktienkurs rüber!
23.07.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Eine millionenschwere Transaktion
22.07.2020 - Heidelberger Druck: Gedruckte Sensoren sollen Wachstums-Impulse bringen
30.06.2020 - Heidelberger Druck und IG Metall einigen sich auf Neuregelung der betrieblichen Altersversorgung
24.06.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Doppelte Abstufung der Aktie
23.06.2020 - Heidelberger Druck: Vielleicht die letzte Chance
11.06.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Kursziel unter Druck
09.06.2020 - Heidelberger Druck: Mit drastischem Sparprogamm aus der Krise?
25.05.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Kursziel sinkt nach Zahlen weiter ab