4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Hapag-Lloyd

DGAP-News: Hapag-Lloyd AG: Hapag-Lloyd verdoppelt operatives Ergebnis in den ersten neun Monaten

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

14.11.2019, 07:27:12 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):






DGAP-News: Hapag-Lloyd AG


/ Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Quartalsergebnis





Hapag-Lloyd AG: Hapag-Lloyd verdoppelt operatives Ergebnis in den ersten neun Monaten







14.11.2019 / 07:27



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hamburg, 14. November 2019

Hapag-Lloyd verdoppelt operatives Ergebnis in den ersten neun Monaten

In den ersten neun Monaten 2019 hat Hapag-Lloyd sein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) deutlich auf 643 Millionen Euro gesteigert (9M 2018: 299 Millionen Euro). Das Konzernergebnis erhöhte sich substanziell auf 297 Millionen Euro (9M 2018: 13 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen (EBITDA) wuchs auf mehr als 1,5 Milliarden Euro (9M 2018: 812 Millionen Euro). Im EBITDA Anstieg von 699 Millionen Euro ist ein positiver Effekt von circa 341 Millionen Euro durch die neuen Rechnungslegungsstandards IFRS 16 enthalten.
 

Die Umsätze erhöhten sich im Neunmonatszeitraum auf rund 9,5 Milliarden Euro (9M 2018: 8,5 Milliarden Euro). Die Transportmenge stieg um 1,2 % auf 9.011 TTEU (9M 2018: 8.900 TTEU) und die durchschnittliche Frachtrate um 4,2 % auf 1.075 USD/TEU (9M 2018: 1.032 USD/TEU). Die Transportaufwendungen erhöhten sich um 3,5 %, insbesondere durch einen leicht höheren durchschnittlichen Bunkerverbrauchspreis von 425 USD je Tonne (9M 2018: 406 USD je Tonne) sowie einen stärkeren US-Dollar im Vergleich zum Euro.
 

"Nach neun Monaten haben wir ein sehr ordentliches Ergebnis erzielt: Trotz geopolitischer Spannungen und Handelsbeschränkungen haben wir von einer höheren Transportmenge und besseren Frachtraten profitiert und unsere Kosten fest im Blick behalten. Dies gilt auch für unser strategisches Ziel, die Nummer eins für Qualität zu werden", sagte Rolf Habben Jansen, Vorstandsvorsitzender von Hapag-Lloyd.
 

Für das Gesamtjahr 2019 erwartet Hapag-Lloyd ein EBITDA in Höhe von 1,6 bis 2,0 Milliarden Euro und ein EBIT in Höhe von 0,5 bis 0,9 Milliarden Euro. Auf Basis der Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten des Jahres 2019 kann derzeit davon ausgegangen werden, dass sich das EBITDA und das EBIT im oberen Bereich der gewählten Bandbreiten befinden werden.
 

Darin enthalten ist ein derzeit erwarteter Ergebniseffekt aus der Erstanwendung der Rechnungslegungsstandards IFRS 16 auf das EBITDA in Höhe von 370 bis 470 Millionen Euro sowie auf das EBIT in Höhe von 10 bis 50 Millionen Euro. Auch die Effekte aus der Erstanwendung von IFRS 16 werden derzeit im oberen Bereich dieser Bandbreiten erwartet.
 

Der Quartalsfinanzbericht 9M 2019 ist abrufbar unter
https://www.hapag-lloyd.com/de/ir/publications/financial-report.html

KENNZAHLEN (EURO)*

 
Q3 2019
Q3 2018
9M 2019
9M 2018
9M 2019 versus 9M 2018
Transportmenge (TTEU)
3.045
3.052
9.011
8.900
111
Frachtrate (USD/TEU)
1.084
1.055
1.075
1.032
43
Umsatz (Mio. EUR)
3.244
3.055
9.482
8.486
996
EBITDA (Mio. EUR)
554
385
1.511
812
699
EBIT (Mio. EUR)
253
208
643
299
344
EBITDA-Marge
17,1
12,6
15,9
9,6
6,4 ppt
EBIT-Marge
7,8
6,8
6,8
3,5
3,3 ppt
Konzernergebnis (Mio. EUR)
150
113
297
13
284

 

KENNZAHLEN (USD)*

 
Q3 2019
Q3 2018
9M 2019
9M 2018
9M 2019 versus 9M 2018
Umsatz (Mio. USD)
3.608
3.565
10.654
10.141
513
EBITDA (Mio. USD)
617
453
1.697
970
727
EBIT (Mio. USD)
282
248
722
357
365
Konzernergebnis (Mio. USD)
168
137
333
15
318
Durchschnittskurs USD/EUR
n.a.
n.a.
1,12
1,20
-0,08
Stichtagskurs zum Periodenende
USD/EUR
1,09
1,16
1,09
1,16
-0,07

 

* Durch die Erstanwendung der Rechnungslegungsstandards IFRS 16 ab dem 1. Januar 2019 sind die Ergebnisse des dritten Quartals und des Neunmonatszeitraums 2019 (inklusive Erstanwendung IFRS 16) nur eingeschränkt mit den Ergebnissen des dritten Quartals und des Neunmonatszeitraums 2018 (exklusive Erstanwendung IFRS 16) vergleichbar. In den Tabellen können aus rechentechnischen Gründen in Einzelfällen Rundungsdifferenzen auftreten.
 

Über Hapag-Lloyd
Mit einer Flotte von 231 modernen Containerschiffen und einer Gesamttransportkapazität von 1,7 Millionen TEU ist Hapag-Lloyd eine der weltweit führenden Linienreedereien. Das Unternehmen ist mit circa 13.000 Mitarbeitern an Standorten in 129 Ländern in 392 Büros präsent. Hapag-Lloyd verfügt über einen Containerbestand von rund 2,6 Millionen TEU - inklusive einer der größten und modernsten Kühlcontainerflotten. Weltweit 121 Liniendienste sorgen für schnelle und zuverlässige Verbindungen zwischen mehr als 600 Häfen auf allen Kontinenten. Hapag-Lloyd gehört in den Fahrtgebieten Transatlantik, Mittlerer Osten, Lateinamerika sowie Intra-Amerika zu den führenden Anbietern.Disclaimer
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die mit einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten einhergehen. Solche Aussagen stützen sich auf eine Reihe von Annahmen, Schätzungen, Prognosen oder Pläne, die ihrer Natur nach erheblichen Risiken, Ungewissheiten und Eventualitäten unterliegen. Tatsächliche Ergebnisse können deutlich von den zukunftsgerichteten Aussagen des Unternehmens und den erwarteten Ergebnissen abweichen.

Kontakt:
Heiko Hoffmann
Senior Director Investor Relations
Hapag-Lloyd AG
Ballindamm 25
20095 Hamburg
Telefon +49 40 3001-2896
Fax +49 40 3001-72896
Mobil +49 172 875-2126











14.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Hapag-Lloyd AG

Ballindamm 25

20095 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 40 3001 - 2896
Fax:
+49 (0) 40 3001 - 72896
E-Mail:
ir@hlag.com
Internet:
www.hapag-lloyd.com
ISIN:
DE000HLAG475
WKN:
HLAG47
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
912657

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




912657  14.11.2019 



Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Aroosh Thillainathan, CEO bei Northern Data, im Interview mit der 4investors-Redaktion.Northern Data: „Die Nachfrage übersteigt unsere Kapazitäten um das Dreißigfache“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Hapag-Lloyd

4investors-News zu Hapag-Lloyd

20.03.2020 - Hapag-Lloyd will 1,10 Euro Dividende je Aktie für 2019 zahlen
10.03.2020 - Hapag-Lloyd kündigt höhere Dividenden-Quote an
19.02.2020 - Hapag-Lloyd profitiert von höheren Frachtraten
20.06.2019 - DMG Mori kommt für Hapag-Lloyd in den SDAX
14.06.2019 - Hapag-Lloyd: Vorzeitige Rückzahlung geplant
12.06.2019 - Hapal-Lloyd: Chile statt Hamburg
09.05.2019 - Hapag-Lloyd: Trotz Konjunktursorgen „vorsichtig optimistisch”
22.03.2019 - Hapag-Lloyd erwartet für 2019 operatives Gewinnplus
21.03.2019 - Hapag-Lloyd kündigt Dividendenzahlung für 2018 an
25.02.2019 - Hapag-Lloyd erreicht 2018 oberes Ende der Gewinnprognose
10.01.2019 - Hapag-Lloyd beruft neuen COO
10.08.2018 - Hapag-Lloyd will Kostensteigerungen entgegen wirken
29.06.2018 - Hapag-Lloyd: Gewinnwarnung lässt Aktienkurs einbrechen
28.03.2018 - Hapag-Lloyd kündigt Dividendenzahlung an
28.02.2018 - Hapag-Lloyd: Deutlicher Gewinnanstieg
15.12.2017 - Hapag-Lloyd: Rating-Ausblick erhöht
17.10.2017 - Hapag-Lloyd holt sich 352 Millionen Euro an der Börse
28.09.2017 - Hapag-Lloyd will Kapital erhöhen
30.08.2017 - Hapag-Lloyd: Weiter mit Kaufrating
29.08.2017 - Hapag-Lloyd reduziert Verlust