4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Mologen Holding

DGAP-News: MOLOGEN AG: Aktuelle Entwicklungen zu Hauptproduktkandidaten

30.09.2019, 14:44:38 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-News: MOLOGEN AG


/ Schlagwort(e): Konferenz





MOLOGEN AG: Aktuelle Entwicklungen zu Hauptproduktkandidaten
30.09.2019 / 14:44


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Pressemitteilung N 17 / 2019 vom 30.09.2019MOLOGEN AG: Aktuelle Entwicklungen zu Hauptproduktkandidaten

- Vorstellung der Ergebnisse der IMPALA-Studie mit Diskussion im Rahmen einer "Proffered Paper Session" auf dem ESMO 2019

- Wichtige Daten zur Unterstützung der künftigen Kombinationsstrategie veröffentlicht

- Entwicklung des Nachfolgekandidaten EnanDIM(R) im Plan

- Aktivitäten im Bereich HIV gehen voran

Berlin, 30. September 2019 - Das biopharmazeutische Unternehmen MOLOGEN AG (ISIN DE000A2LQ900 / WKN A2LQ90) präsentierte heute die Ergebnisse seiner Phase III-Studie IMPALA Studie auf dem ESMO 2019 Kongress (EUROPEAN SOCIETY FOR MEDICAL ONCOLOGY) in Barcelona. Prof. Ramon Salazar, Barcelona, ein führender Meinungsbildner und Mitglied des wissenschaftlichen Lenkungsausschusses der IMPALA Studie, hat die Daten im Rahmen eines Vortrags vorgestellt, die im Anschluss von einem ausgewählten Experten diskutiert und eingeordnet wurden ("Proffered paper session"). Vor dem Hintergrund der IMPALA Top Line-Ergebnisse hatte die Gesellschaft den Fokus der zukünftigen Strategie sowohl für Lefitolimod als auch für den ersten klinischen Kandidaten der EnanDIM(R)-Familie in allen laufenden und geplanten Studien auf Kombinationsansätze gerichtet.

Wichtige neue Daten zur Unterstützung der Kombinationsstrategie für Lefitolimod wurden vom hochrangigen Fachjournal OncoImmunology veröffentlicht. Diese Daten sind auch wegweisend für die Entwicklung des ersten klinischen Kandidaten der EnanDIM(R)-Plattform, der voraussichtlich Anfang 2020 in die klinische Entwicklung eintreten wird.

IMPALA Ergebnispräsentation am ESMO

Der Vortrag von Prof. Ramon Salazar, Barcelona, Leiter der Medizinischen Onkologie im Duran i Reynals Hospital und Direktor Forschung und Entwicklung am Catalan Institute of Oncology, Barcelona, Spanien und Mitglied des IMPALA Lenkungsausschusses sowie die anschließende Diskussion der IMPALA Ergebnisse hat großes Interesse bei den wissenschaftlichen Experten hervorgerufen. Obwohl die Studie nicht wie erhofft die Überlegenheit von Lefitolimod als Einzeltherapeutikum im Vergleich zur Standardtherapie zeigen konnte, sind das bestätigte vorteilhafte Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil sowie die abermals nachweisbare Aktivierung des Immunsystems entscheidende Stützen für die unternehmensstrategische Entscheidung, die zukünftige Entwicklung von Lefitolimod und EnanDIM(R) ausschließlich auf Kombinationsansätze auszurichten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.esmo.org.

Neue Daten zur Unterstützung der Kombinationsstrategie, EnanDIM(R)-Entwicklung im Plan

Wichtige neue Daten zur Unterstützung der Kombinationsstrategie von Lefitolimod mit anderen Immuntherapien wurden vom hochrangigen Fachjournal OncoImmunology veröffentlicht. In diesen präklinischen Studien konnte eine vorteilhafte Modulation des Tumormicroenvironments (TME) gezeigt werden. Die Aktivierung einer dauerhaften Anti-Tumor-Immunität sowie eine synergistische Verstärkung der Wirksamkeit von Checkpoint-Inhibitoren wurden ebenso belegt. Diese Daten sind wegweisend auch für die klinische Entwicklung des ersten Kandidaten aus der EnanDIM(R)-Familie, der wie geplant voraussichtlich Anfang 2020 in die klinische Prüfung eintreten wird.

Details zur Publikation:

Der Artikel mit dem Titel "Beneficial modulation of the tumor microenvironment and generation of anti-tumor responses by TLR9 agonist lefitolimod alone and in combination with checkpoint inhibitors" ist unterhttps://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/2162402X.2019.1659096
veröffentlich worden.

Weitere Informationen zu OncoImmunology finden Sie unter:https://www.tandfonline.com/toc/koni20/current

Aktivitäten im Bereich HIV gehen voran
Neben der Fortsetzung der bewährten Zusammenarbeit mit dem Forscher-Team der Aarhus Universitätsklinik in Dänemark im Rahmen der TITAN-Studie (https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT03837756), bei der der TLR9-Agonist Lefitolimod mit neuartigen, virus-neutralisierenden Antikörpern aus den Forschungslaboren der Rockefeller Universität in New York, USA, kombiniert wird, konnte jetzt mit dem renommierten HIV-Experten Prof. Dan Barouch (Center for Virology and Vaccine Research, Harvard Medical School, Boston, USA) eine Zusammenarbeit vereinbart werden, in deren Rahmen Kandidaten aus der EnanDIM(R)-Familie präklinischen Tests unterzogen werden.

MOLOGEN AG
MOLOGEN ist ein börsennotierter deutscher Pionier der Immuntherapie, der 1998 gegründet wurde. Es ist eines der wenigen deutschen Biotech-Unternehmen, das eine fortgeschrittene Pipeline von einzigartigen Wirkstoffen und Technologien zur Behandlung von Krebs und HIV anbietet.

Im Mittelpunkt der Entwicklung von MOLOGEN stehen die DNA-basierten TLR9-Agonisten. Dazu gehören das Immuntherapeutikum Lefitolimod und seine Nachfolgemoleküle der nächsten Generation EnanDIM(R), welche die Grundlage für eine Immuntherapie-Plattform der nächsten Generation in Indikationen mit hohem Bedarf schaffen.

Zu den nächsten Meilensteinen gehören der Start der TITAN-Studie in der Indikation HIV, der Start der klinischen Entwicklung von EnanDIM(R) und weitere Kombinationsstudien in der Indikation Krebs, inklusive einer Studie in fortgeschrittenem Planungsstadium mit unserem strategischem Partner Oncologie Inc.

Die MOLOGEN AG hat ihren Sitz in Berlin und ist börsennotiert. Die Aktie (ISIN DE000A2LQ900 / WKN: A2L Q90) notiert im Prime Standard der Deutschen Börse.

www.mologen.com

Kontakt
Investor Relations & Corporate Communications
Tel: +49 - 30 - 84 17 88 - 37
Fax: +49 - 30 - 84 17 88 - 50investor@mologen.com

Risikohinweis zu den ZukunftsaussagenBestimmte Angaben in dieser Meldung beinhalten zukunftsgerichtete Ausdrücke oder die entsprechenden Ausdrücke mit Verneinung oder hiervon abweichende Versionen oder vergleichbare Terminologien, diese werden als zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) bezeichnet. Zusätzlich beinhalten sämtliche hier gegebenen Informationen, die sich auf geplante oder zukünftige Ergebnisse von Geschäftsbereichen, Finanzkennzahlen, Entwicklungen der finanziellen Situation oder andere Finanzzahlen oder statistische Angaben beziehen, solche in die Zukunft gerichtete Aussagen. Das Unternehmen weist vorausschauende Investoren darauf hin, sich nicht auf diese Zukunftsaussagen als Vorhersagen über die tatsächlichen zukünftigen Ereignisse zu verlassen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, und lehnt jegliche Haftung dafür ab, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren, die nur den Stand am Tage der Veröffentlichung wiedergeben.












30.09.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
MOLOGEN AG

Fabeckstraße 30

14195 Berlin


Deutschland
Telefon:
030 / 841788-0
Fax:
030 / 841788-50
E-Mail:
presse@mologen.com
Internet:
www.mologen.com
ISIN:
DE000A2LQ900
WKN:
A2LQ90
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
882679

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




882679  30.09.2019 





Weitere DGAP-News von Mologen Holding

03.12.2019 - DGAP-Adhoc: MOLOGEN AG: Stellung eines Insolvenzantrags
02.12.2019 - DGAP-Adhoc: MOLOGEN AG: Update zur kurzfristigen Unternehmensfinanzierung
22.11.2019 - DGAP-Adhoc: MOLOGEN AG: Ausgabe einer Wandelschuldverschreibung unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre
07.11.2019 - DGAP-News: MOLOGEN AG: Fokussierung auf Kombinationstherapien
04.11.2019 - DGAP-News: MOLOGEN AG gibt Start der Phase-IIa-TITAN-Kombinationsstudie in HIV bekannt

4investors-News zu Mologen Holding

04.12.2019 - Mologen ist insolvent
02.12.2019 - Mologen: Kommt der Gründer zurück?
08.11.2019 - Mologen: Verlust soll 2019 etwas kleiner als erwartet ausfallen
04.11.2019 - Mologen: Neue klinische Studie in Dänemark gestartet
08.10.2019 - Mologen: Neue HIV-Studie in den USA mit der University of California