4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews |

DGAP-News: Willow Biosciences: WILLOW BIOSCIENCES BERICHTET ÜBER DIE ERGEBNISSE DES ZWEITEN QUARTALS 2019 UND GIBT EINEN ÜBERBLICK ÜBER DIE GESCHÄFTSENTWICKLUNG.

30.08.2019, 15:21:33 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):






DGAP-News: Willow Biosciences


/ Schlagwort(e): Halbjahresergebnis





Willow Biosciences: WILLOW BIOSCIENCES BERICHTET ÜBER DIE ERGEBNISSE DES ZWEITEN QUARTALS 2019 UND GIBT EINEN ÜBERBLICK ÜBER DIE GESCHÄFTSENTWICKLUNG.
30.08.2019 / 15:21


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
WILLOW BIOSCIENCES BERICHTET ÜBER DIE ERGEBNISSE DES ZWEITEN QUARTALS 2019 UND GIBT EINEN ÜBERBLICK ÜBER DIE GESCHÄFTSENTWICKLUNG.

Calgary, Alberta - 29. August 2019 - Willow Biosciences Inc. (nachstehend "Willow" oder das "Unternehmen") (CSE: WLLW) hat seine Finanz- und Betriebsergebnisse für die drei und sechs Monate bis zum 30. Juni 2019 veröffentlicht. Nachfolgend sind ausgewählte finanzielle und operative Informationen aufgeführt, die im Zusammenhang mit dem ungeprüften verkürzten konsolidierten Zwischenabschluss von Willow für die am 30. Juni 2019 endenden drei und sechs Monate und den damit verbundenen Erörterungen und Analysen des Managements gelesen werden sollten, die auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar sind.

"In den letzten Monaten haben wir beeindruckende Fortschritte bei der Weiterentwicklung unseres Geschäfts an mehreren wichtigen Punkten gemacht", sagte Trevor Peters, President und Chief Executive Officer von Willow. "Wir haben ein Team von erfahrenen Geschäftsführern und weltweit renommierten Wissenschaftlern zusammengestellt, um die Entwicklung unserer hochwertigen Produktionsprogramme für Verbraucher, Wellness und pharmazeutische Inhaltsstoffe zu leiten. Die Entwicklung unserer Produktionsplattform für Cannabinoide auf Hefebasis schreitet gut voran, und wir gehen davon aus, dass wir die Skalierung unseres Prozesses in der ersten Hälfte des Jahres 2020 einleiten werden. Neben der Fortsetzung unserer Entwicklungsaktivitäten konzentrieren wir uns darauf, Willow für eine erfolgreiche zukünftige Vermarktung durch unsere kürzlich unterzeichnete strategische Partnerschaft mit Noramco Inc (Noramco), einem der weltweit führenden Hersteller von pharmazeutischen Cannabinoid-Inhaltsstoffen, zu positionieren."

Highlights für das Quartal:

- Willow erweiterte seine Geschäftstätigkeit im zweiten Quartal auf drei Standorte in Calgary, Alberta, Mountain View, Kalifornien und Burnaby, British Columbia. Jede Einrichtung ist strategisch günstig gelegen, um die einzigartigen Ressourcen der Dienstleister und das hochqualifizierte Personal in der jeweiligen Region zu nutzen, so dass wir uns auf relevante Aspekte unseres Entwicklungsprozesses in jeder Einrichtung konzentrieren und gleichzeitig die Zusammenarbeit innerhalb der Teams fördern können.

- Willow hat im zweiten Quartal weitere Personen in sein Management-Team und seinen Verwaltungsrat ernannt, die einen reichen Erfahrungsschatz in den Bereichen Kapitalmärkte, Governance und Kommerzialisierung zusammenführen. Unser Forschungsteam besteht aus einigen der führenden Köpfe der Branche mit einzigartigen und bewährten Fähigkeiten bei der Entwicklung und Vermarktung biosynthetisch hergestellter pharmazeutischer Inhaltsstoffe. Unser Managementteam und unser Vorstand verfügen über ein breites und sich ergänzendes Spektrum an Erfahrungen und Fähigkeiten, einschließlich nachgewiesener Führungsqualitäten, ausgeprägtem Geschäftssinn, fundierter Branchenkenntnisse und umfangreicher operativer Erfahrung in der kommerziellen Entwicklung und in Start-up-Unternehmen.

- Am 4. Juni 2019 unterzeichnete Willow ein exklusives Joint Development Agreement (JDA) mit Noramco. Diese strategische Partnerschaft verbindet Willow mit einem Branchenführer und ermöglicht es Willow, von Noramcos umfassender Erfahrung, Ressourcen und Expertise in einem streng regulierten Marktumfeld sowie in der Produktion, dem Marketing und dem Vertrieb pharmazeutischer Inhaltsstoffe zu profitieren.

- Im zweiten Quartal schloss Willow einen Reverse Takeover ab und erzielte einen Bruttoerlös von rund 37,0 Millionen US-Dollar, um die Forschung, Entwicklung, Skalierung und Markteinführung unserer hefebasierten, pharmazeutischen Wirkstoffproduktionsplattform zu unterstützen. Zum 30. Juni 2019 war Willow gut positioniert und verfügte über eine starke Liquidität, darunter 28,8 Mio. USD an Barmitteln.

- Das Managementteam und der Vorstand von Willow zeigen weiterhin ihr Vertrauen in die langfristigen Wertschöpfungsmöglichkeiten des Unternehmens. Seit Abschluss der Reverse Takeover im April 2019 haben Führungskräfte und Direktoren bisher rund 225.000 Stammaktien der Gesellschaft (Aktien) auf dem freien Markt erworben, so dass sich der Gesamtbesitz auf 28% der ausgegebenen und ausstehenden Aktien beläuft. Einschließlich der 29%igen Beteiligung an Tuatara Capital, L.P. (Tuatara), beträgt das gesamte Insider-Eigentum 58% der ausgegebenen und ausstehenden Aktien.

Operatives Update

In unserer neuen Produktionsstätte in Calgary, Alberta, konzentrieren wir uns auf den Einsatz der firmeneigenen Genomik-Tools von Willow, um die wichtigsten Engpässe zu beheben, die die effiziente biosynthetische Cannabinoidproduktion in unserem industriell einsetzbaren Hefeproduktionssystem behindern. Das von Dr. Peter Facchini geleitete Forschungsteam besteht aus elf sehr erfahrenen Wissenschaftlern mit Fachwissen in Genomik, Pflanzenbiochemie, Chemie und Analytik. Die 4.000 Quadratfuß große, gesicherte Anlage verfügt über modernste Bioassay-Fähigkeiten, Liquid Handling-Roboter und Analyseinstrumente und nutzt den Zugang zu den Pflanzenanbauressourcen und Wachstumskammern der University of Calgary.

In Mountain View, Kalifornien, nutzt unser Team eine Vielzahl von Hochdurchsatz-Screening-Technologien, um zusätzliche genetische Elemente und Lösungen zu identifizieren und einzusetzen, mit dem Ziel die Produktion unserer funktionierenden Cannabinoid produzierenden Hefestämme weiter zu verbessern. Diese sichere Anlage umfasst eine hochmoderne automatisierte Hefekolonie-Auswahl, Liquid Handling-Roboter und analytische Instrumente in Kombination mit groß angelegten Bioinformatik- und Datenverarbeitungssystemen zur schnellen Auswertung großer Datenmengen und Ergebnisse. Das Forschungsteam besteht derzeit aus elf sehr erfahrenen Mitarbeitern, darunter mehrere Schlüsselpersonen, die sich auf Strain-Engineering, Hochdurchsatz-Screening und Analytik-Assay-Entwicklung konzentrieren und von namhaften industriellen Biotech-Unternehmen rekrutiert wurden.

In unserem Labor in Burnaby, British Columbia, haben wir die Aktivitäten ausgeweitet und unser Forschungsprogramm von der University of British Columbia in eine private Forschungseinrichtung umgewandelt. Das Forschungslabor in Burnaby konzentriert sich auf die Korrelation der physikalischen Eigenschaften von Cannabispflanzenstämmen mit ihren einzigartigen genomischen Grundlagen, um die Verbesserung von Pflanzen- und Hefestämmen zu ermöglichen, und verfügt außerdem über modernste molekularbiologische und analytische Chemiekapazitäten.

Zusätzlich zu unseren internen Fähigkeiten arbeiten wir auch mit einem Präzisions-Geneeditor und einem Fermentationsforschungs- und Entwicklungsunternehmen zusammen, um unsere Zykluszeiten für die Stammentwicklung zu verkürzen, die neuesten verfügbaren Tools von Drittanbietern kostengünstig einzusetzen und die Entwicklung kommerzieller Sorten und Prozesse zu beschleunigen.

Ernennungen von Führungspersonal

Willow hat ein renommiertes Team mit langjähriger Erfahrung und Expertise zusammengestellt, um das Unternehmen bei der Vermarktung seiner Inhaltsstoffe für Verbraucher, Wellness und Pharmazeutika zu unterstützen.

 

Unser branchenführendes Forschungsteam hat sich im industriellen Umfeld bewährt und hat zuvor eine mehrstufige Biosynthese-Produktionsplattform für einen pharmazeutischen Wirkstoff entwickelt. Die Mitglieder des Wissenschaftsteams verfügen über umfangreiche Erfahrungen und Kenntnisse in Molekularbiologie, Pflanzenbiochemie und Pflanzengenetik und sind gefragte Experten auf ihren jeweiligen Gebieten.

Unser Managementteam und unser Vorstand können auf eine erfolgreiche Geschichte zurückblicken, zu der Start-up-Unternehmen, Biotech-Unternehmen und kommerzielle Produktionsstätten gehören. Die Kombination aus umfangreicher Branchenerfahrung, umfassenden Kapitalmarktkenntnissen und starken Führungsqualitäten positioniert Willow gut, um unseren Geschäftsplan erfolgreich umzusetzen und die langfristige Wertschöpfung zu unterstützen.

Vollständige Biographien der Direktoren und leitenden Angestellten von Willow finden Sie auf unserer Website unter https://www.willowbio.com/about-willow-biosciences/

Managementteam
Trevor Peters, Präsident und Chief Executive Officer und Direktor
Dr. Joseph Tucker, Vorstandsvorsitzender
Dr. Peter Facchini, Chief Scientific Officer
Travis Doupe, Chief Financial Officer (Finanzvorstand)
Jerry Ericsson, Vice President, Operations
Sanjib (Sony) Gill, Corporate Secretary
Dr. Jillian Hagel, Vice President, Applied Science
Dr. Chris Savile, Vice President, Commercial Operations
Dr. Mathias Schuetz, Vice President, Research and Development
Troy Talkkari, Vice President, Corporate Development

Verwaltungsrat
Trevor Peters, President and Chief Executive Officer
Dr. Joseph Tucker, Executive Chairman
Donald Archibald, Director
Al Foreman, Director
Dr. Fotis Kalantzis, Director
Sadiq H. Lalani, Director
Dr. Peter Seufer-Wasserthal, Director

Update zur Geschäftsentwicklung

Am 4. Juni 2019 haben wir mit Noramco eine exklusive JDA zur gemeinsamen Entwicklung und Vermarktung einer hefebasierten Produktionsplattform für die Herstellung und den Vertrieb von Cannabidiol (CBD) abgeschlossen. Im Rahmen der JDA ist Willow verantwortlich für die Optimierung von Hefestämmen in einem biosynthetischen Prozess zur Herstellung von hochreinem, hochproduktivem CBD. Aufgrund seiner vorhandenen Expertise in der Produktion von CBD und verwandten Verbindungen und seiner Erfahrung bei der Lieferung für klinische und pharmazeutische Anwendungen ist Noramco für Scale-up, Zulassungsantrag, Marketing und Vertrieb verantwortlich. Die Parteien übernehmen ihre jeweiligen Kosten, behalten das mit ihrem jeweiligen Arbeitsumfang verbundene geistige Eigentum und beteiligen sich, soweit dies nach bestehenden Vereinbarungen zulässig ist, zu gleichen Teilen am Bruttogewinn aus dem Verkauf von CBD, die im Rahmen der JDA hergestellt werden.

Finanz-Update

Am 12. April 2019 schlossen Epimeron Inc. und BioCan Technologies Inc. die umgekehrte Übernahme von Makena Resources Inc. zur Gründung von "Willow Biosciences Inc." ab. Am 15. April 2019 nahm die Gesellschaft den Handel unter dem Namen "Willow Biosciences Inc." und dem Tickersymbol "WLLW" an der kanadischen Börse auf.

Am 12. April 2019 schloss das Unternehmen auch eine nicht vermittelte Privatplatzierung für einen Bruttoerlös von 29,2 Mio. USD ab, einschließlich einer Investition von 12,1 Mio. USD durch Tuatara, eine auf den Sektor fokussierte Cannabis-Private-Equity-Firma, der zur Unterstützung der Forschung, Entwicklung, Skalierung und kommerziellen Einführung unseres biosynthetischen Cannabinoid-Produktionsprogramms in pharmazeutischer Qualität verwendet werden soll. Am 27. Mai 2019 übte Tuatara 9.219.390 Aktienkaufoptionen aus und investierte weitere 8,1 Millionen US-Dollar in Willow.

Am 17. Mai 2019 schloss Willow eine Konsolidierung seiner ausgegebenen und ausstehenden Aktien auf der Grundlage einer neuen Post-Konsolidierungsaktie für je 25 Vor-Konsolidierungsaktien ab. Zum 30. Juni 2019 hatte Willow 78.286.743 Aktien ausgegeben und im Umlauf.

Willow beendete das Quartal in einer starken finanziellen Position mit einem Betriebskapital von 29,6 Mio. US-Dollar und einem Kassenbestand von 28,8 Mio. US-Dollar.

Die Finanzergebnisse des Konzerns zusammengefasst:

 
Drei Monate bis 30. Juni
Sechs Monate bis 30. Juni
 
2019
2018
2019
2018
Bilanz (in Tausend Dollar):
 
 
 
 
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente
28.764
147
28.764
147
Bilanzsumme
41.040
266
41.040
266
Eigenkapital
29-022
(153)
29.022
(153)
Gewichtete durchschnittliche Anzahl der ausstehenden Aktien
 
 
 
 
Unverwässert und verwässert (in Tausend)
71.550
53.249
65.144
52.093
 
 
 
 
 

 

Ausblick

Willow wird sich weiterhin auf die Entwicklung und Verfeinerung unserer hefebasierten Stämme konzentrieren, die CBD biosynthetisieren, unsere Produktion optimieren und die Leistung unserer Prozesse verbessern. Wir gehen davon aus, dass wir in der ersten Jahreshälfte 2020 ein skalierbares Produktionsniveau erreichen werden, was den Beginn der Bemühungen von Noramco zur Steigerung der Produktion, zur Einreichung von Zulassungsanträgen und zur Entwicklung von Marketing- und Vertriebsplänen auslöst. Die Anpassung der Produktion an das kommerzielle Niveau wird voraussichtlich 12 bis 18 Monate dauern, gefolgt von der behördlichen Genehmigung für den Herstellungsprozess und die Kundenmusterung im Jahr 2021 und den ersten kommerziellen Großverkäufen Ende 2021 oder Anfang 2022.
Nach den erfolgreichen Finanzierungen ist Willow gut positioniert, um die Aktivitäten bis zur Kommerzialisierung zu finanzieren, und erwartet, dass Willow das Jahr 2020 mit etwa 10 bis 15 Millionen US-Dollar an Barmitteln beendet.
Willow prüft weiterhin strategische Beziehungen zu verschiedenen Unternehmen der Konsumgüter- und Pharmaindustrie. Diese Partnerschaften werden darauf abzielen, unsere Marktteilnahme zu definieren und möglicherweise den Eintritt in neue globale Märkte zu ermöglichen.

Über Willow Biosciences Inc.

Willow ist ein kanadisches Biotechnologie-Unternehmen mit Sitz in Calgary, Alberta, das hochreine, pflanzliche Verbindungen herstellt, die Bausteine für die globale Pharma-, Gesundheits- und Wellnessindustrie sowie die Konsumgüterindustrie bilden. Der aktuelle Schwerpunkt von Willow liegt in der Produktion von Cannabinoiden zur Behandlung von Schmerzen, Angstzuständen, Fettleibigkeit, Hirnstörungen und anderen wichtigen Indikationen. Das Wissenschaftsteam von Willow kann auf eine langjährige Erfahrung bei der Entwicklung von Produktionstechnologien für hochreine Verbindungen in der Schmerz- und Krebsbehandlung zurückblicken. Der Herstellungsprozess von Willow schafft ein einheitliches, skalierbares und nachhaltiges Produkt, das die Entdeckung und Entwicklung neuer lebensverändernder Medikamente ermöglicht.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an uns:

cometis AG
Matthias Kunz
E-Mail: kunz@cometis.de
Tel: +49 (0)611 20 58 55 64
Fax: +49 (0)611 20 58 55 66

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, einschließlich Meinungen, Annahmen, Schätzungen, die Einschätzung des Unternehmens über zukünftige Pläne und Tätigkeiten und insbesondere Aussagen zu diesen: den Geschäftsplan des Unternehmens, einschließlich der Cannabinoidforschung und -produktion in den Einrichtungen in Alberta, British Columbia und Kalifornien; die Entwicklung einer Produktionsplattform für Cannabinoide auf Hefebasis, das Scale-up und der Zeitpunkt dafür; verbesserte Produktivität und Ausbeute; zukünftige Kommerzialisierung und Einnahmen; die Leistung des Wissenschaftsteams, des Managements und des Vorstands; die strategische Partnerschaft mit Noramco und andere zukünftige strategische Beziehungen; und die Verwendung der Erlöse aus den Privatplatzierungen und Optionsscheinen. Wenn in diesem Dokument verwendet, sind die Wörter "wird", "antizipieren", "glauben", "schätzen", "erwarten", "beabsichtigen", "können", "projizieren", "sollten" und ähnliche Ausdrücke unter den Aussagen zu finden, die zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Die zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den Erwartungen und Annahmen des Unternehmens, die unter anderem den Zeitpunkt des Erhalts der erforderlichen Genehmigungen durch die Aufsichtsbehörden und Dritte sowie die zukünftige Geschäftstätigkeit des Unternehmens umfassen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten, und obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die durch solche zukunftsgerichteten Aussagen dargestellten Erwartungen angemessen sind, kann es keine Garantie dafür geben, dass diese Erwartungen erfüllt werden. Eine Vielzahl wichtiger Faktoren könnte dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Risiken, die mit der Cannabisindustrie im Allgemeinen verbunden sind, Verletzungen des geistigen Eigentums, Nichtnutzen von Partnerschaften oder erfolgreiche Integration von Übernahmen, Aktionen und Initiativen von Bundes- und Landesregierungen und Änderungen der Regierungspolitik und der Durchführung und Auswirkungen dieser Aktionen, Initiativen und Richtlinien, Import-/Export- und Forschungsbeschränkungen für Cannabinoid-basierte Betriebe, der Größe des medizinischen Konsums und des Cannabismarktes für Erwachsene, des Wettbewerbs durch andere Branchenteilnehmer, nachteilige US..., Kanadische und globale wirtschaftliche Bedingungen, Nichteinhaltung bestimmter Vorschriften, Austritt von Führungskräften in Schlüsselpositionen oder Unfähigkeit, talentierte Aufsichtsbehörden und andere Faktoren anzuziehen und zu halten, die von Zeit zu Zeit in den Berichten und Einreichungen des Unternehmens bei den Wertpapieraufsichtsbehörden ausführlicher beschrieben werden. Sofern nicht durch geltende Gesetze vorgeschrieben, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung von zukunftsgerichteten Aussagen.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsorientierte Finanzinformationen und Finanzausblicke (zusammen FOFI) über Willows voraussichtliche Ertragslage, Produktions- und Produktionseffizienz, Kommerzialisierung, Umsatz und Kassenbestand, die alle den gleichen Annahmen, Risikofaktoren, Einschränkungen und Qualifikationen unterliegen wie im vorstehenden Absatz dargelegt. Das in diesem Dokument enthaltene FOFI wurde vom Management zum Zeitpunkt dieses Dokuments genehmigt und dient dazu, weitere Informationen über Willows zukünftige Geschäftstätigkeit zu liefern. Willow lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, ein in diesem Dokument enthaltenes FOFI zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist gemäß geltendem Recht erforderlich. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass das in diesem Dokument enthaltene FOFI nicht für andere Zwecke verwendet werden darf, als für die es hierin offengelegt wird.

Weder die Canadian Securities Exchange noch der Market Regulator (wie dieser Begriff in den Richtlinien der Canadian Securities Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.












30.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



866495  30.08.2019 



4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von

4investors-News zu

21.01.2021 - TUI Aktie im Rallye-Fieber: Risiken ignoriert, 5 Euro im Blick?
10.12.2020 - Abivax treibt potenzielles COVID-19 Medikament ABX464 voran
15.11.2020 - Deutsche Börse: Eigenkapitalforum 2020 vor dem Start
14.10.2020 - Nordex: Corona-Pandemie hinterlässt ihre Spuren
08.10.2020 - Am Morgen: BMW, CropEnergies, Tesco und Deutsche Post im Fokus - Nord LB Kolumne
30.09.2020 - TUI: Weitere Krisen-Gelder vom Staat - Aktie verpasst Kaufsignale
28.09.2020 - Siemens Energy: Schwache Premiere
28.09.2020 - Aumann Aktie: Ist das die Wende?
18.09.2020 - DEMIRE: Neues aus Düsseldorf
22.07.2020 - Kion: Bewertung der Aktie ist nicht ausgereizt
14.07.2020 - Tesla Aktie: Gehen, wenn die Party am Schönsten ist?
25.06.2020 - publity: Neue Investoren steigen ein - „langfristig orientiert”
18.05.2020 - artec technologies: Neuer Auftrag aus Osteuropa
04.04.2020 - Schwarzer Schwan: Was tun bei unvorhersehbaren Ereignissen wie der Corona-Pandemie, Brexit & Co.?
25.02.2020 - Datagroup: Gewinnrückgang durch Sondersituationen
09.02.2020 - Disaggregation und Demateralisierung: Wie Bitcoin, Apple, Spotify & Co. die Welt verändern
12.12.2019 - Wenn Frau Lagarde mit dem Flammenwerfer durch einen trockenen Wald geht… - VP Bank Kolumne
02.12.2019 - _2019 - ein Jahr wie aus dem Drehbuch - Weberbank-Kolumne
25.11.2019 - Philion erweitert das Management
25.11.2019 - JDC Group: Anleihe-Platzierung mehrfach überzeichnet