4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Lufthansa

DGAP-Adhoc: Deutsche Lufthansa AG: Die Lufthansa Group passt ihren Ausblick für das Gesamtjahr an und bildet Rückstellung für Steuerrisiko

Bild und Copyright: Lufthansa.

Bild und Copyright: Lufthansa.

16.06.2019, 22:17:01 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-Ad-hoc: Deutsche Lufthansa AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Rechtssache

Deutsche Lufthansa AG: Die Lufthansa Group passt ihren Ausblick für das Gesamtjahr an und bildet Rückstellung für Steuerrisiko
16.06.2019 / 22:17 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Der Preisverfall im Europaverkehr, der durch marktweite Überkapazitäten und aggressiv wachsende Billigkonkurrenten ausgelöst wurde, übt Druck auf die Durchschnittserlöse auf der Kurzstrecke aus. Der Konzern passt deshalb seinen Finanzausblick für das Jahr 2019 an. Die Netzwerk Airlines werden im Jahr 2019 voraussichtlich eine Adjusted EBIT[1] Marge zwischen 7 und 9 Prozent erreichen. Bei Eurowings geht der Konzern von einer Adjusted EBIT Marge zwischen -4 und -6 Prozent aus. Unter der Annahme eines Umsatzwachstums im niedrigen einstelligen Prozentbereich wird die Adjusted EBIT Marge des Konzerns damit zwischen 5,5 und 6,5 Prozent liegen. Dies entspricht voraussichtlich einem Adjusted EBIT für den Konzern zwischen 2,0 und 2,4 Milliarden Euro.

Der Konzern wird außerdem wegen einer Änderung der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs im Zwischenbericht zum 30. Juni 2019 eine Rückstellung für ein steuerrechtliches Risiko in Höhe von 340 Millionen Euro bilden.

[1] Adjusted EBIT ist keine Kenngröße gemäß IFRS. Informationen über die Berechnung des Adjusted EBIT sind im Geschäftsbericht 2018 der Deutschen Lufthansa AG auf Seite 234 verfügbar.
Ansprechpartner:
Deutsche Lufthansa AG
Dennis Weber
Tel.: +49 (0) 69 696 28001
Fax: +49 (0) 69 696 90990investor.relations@dlh.de








16.06.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Deutsche Lufthansa AG

Venloer Str. 151-153

50672 Köln


Deutschland
Telefon:
+49 (0)69 696 28000
Fax:
+49 (0)69 696 90990
E-Mail:
investor.relations@dlh.de
Internet:
www.lufthansagroup.com/investor-relations
ISIN:
DE0008232125, DE0008232125
WKN:
823212
Indizes:
DAX
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover; Freiverkehr in Tradegate Exchange
EQS News ID:
825253

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



825253  16.06.2019 CET/CEST






(Werbung)

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Eyemaxx-Vorstand Michael Müller spricht im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion über die laufende Kapitalerhöhung, Dividenden und vieles mehr.Eyemaxx Real Estate: „Wir wollen höhere Renditen erzielen”

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Lufthansa

4investors-News zu Lufthansa

28.02.2020 - Lufthansa zieht weitere Corona-Konsequenzen
26.02.2020 - Lufthansa: Maßnahmen werden begrüßt
26.02.2020 - Lufthansa zieht die Kosten-Bremse wegen der Coronavirus-Folgen
25.02.2020 - Lufthansa Aktie: Ausverkauf beendet, jetzt Erholungsrallye?
24.02.2020 - Lufthansa: Prognose gerät unter Druck
24.02.2020 - Lufthansa: Eurowings bittet zur Kasse
17.02.2020 - Lufthansa: Virus beeinflusst Prognose
05.02.2020 - Lufthansa Aktie und die „Coronavirus-Krise”: Diese Entwicklung lässt aufhorchen
03.02.2020 - Lufthansa: Weitere Flugstreichungen wegen Corona-Virus
31.01.2020 - Lufthansa: Eurowings findet neue Umsatzquelle
31.01.2020 - Lufthansa und Ufo nähern sich an - keine weiteren Streiks
29.01.2020 - Lufthansa stoppt China-Flüge
27.01.2020 - Lufthansa Aktie unter Druck - Kaufempfehlung von Experten-Seite
23.01.2020 - Lufthansa: Geht die Technik-Sparte an die Börse?
21.01.2020 - Lufthansa Aktie: Gar keine guten News!
09.01.2020 - Lufthansa Aktie: Neues Kursziel, trotzdem kaufen
06.01.2020 - Lufthansa Aktie: Kurssturz vor dem Ende?
03.01.2020 - Lufthansa sucht Mitarbeiter
23.12.2019 - Lufthansa: Es drohen neue Streiks
18.12.2019 - Lufthansa: Der nächste Streik