4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Lufthansa

DGAP-Adhoc: Deutsche Lufthansa AG: Anteil ausländischer Aktionäre erreicht 40 Prozent - kein Erwerb eigener Aktien gemäß § 4 Abs. 1 LuftNaSiG beabsichtigt

Bild und Copyright: Lufthansa.

Bild und Copyright: Lufthansa.

30.04.2019, 18:28:34 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-Ad-hoc: Deutsche Lufthansa AG / Schlagwort(e): Sonstiges

Deutsche Lufthansa AG: Anteil ausländischer Aktionäre erreicht 40 Prozent - kein Erwerb eigener Aktien gemäß § 4 Abs. 1 LuftNaSiG beabsichtigt
30.04.2019 / 18:28 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

Zum Zeitpunkt dieser Mitteilung ist im Aktienregister der Deutschen Lufthansa AG ein Bestand nicht-deutscher Aktionäre von 41,7 Prozent eingetragen. Gemäß § 4 Abs. 1 Luftverkehrsnachweissicherungsgesetz (LuftNaSiG) ist die Gesellschaft damit im Sinne des § 71 Abs. 1 Nr. 1 Aktiengesetz befugt, eigene Aktien zu erwerben.

Der Vorstand der Deutschen Lufthansa AG hat gemäß § 6 Abs. 2 LuftNaSiG den Eintritt von Tatsachen, die die Gesellschaft gemäß § 4 Abs. 1 LuftNaSiG zum Erwerb eigener Aktien befugen, nach Art. 17 Marktmissbrauchsverordnung zu veröffentlichen.

Nach sorgfältiger Analyse sieht die Gesellschaft keine unmittelbare Gefahr einer die Aufrechterhaltung ihrer luftverkehrsrechtlichen Befugnisse gefährdenden Steigerung des Anteils ausländischer Aktionäre. Sie beabsichtigt daher derzeit nicht, eigene Aktien gemäß § 4 Abs. 1 LuftNaSiG zu erwerben.
 

Ansprechpartner:
Deutsche Lufthansa AG
Dennis Weber, Head of Investor Relations
Tel.: +49 (0) 69-696-28001
Fax.: +49 (0) 69 696 90990
investor.relations@dlh.de

 

 

 

 








30.04.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Deutsche Lufthansa AG

Venloer Str. 151-153

50672 Köln


Deutschland
Telefon:
+49 (0)69 696 28000
Fax:
+49 (0)69 696 90990
E-Mail:
investor.relations@dlh.de
Internet:
www.lufthansagroup.com/investor-relations
ISIN:
DE0008232125, DE0008232125
WKN:
823212
Indizes:
DAX
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover; Freiverkehr in Tradegate Exchange
EQS News ID:
805917

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



805917  30.04.2019 CET/CEST






Weitere DGAP-News von Lufthansa

26.11.2019 - DGAP-Adhoc: Deutsche Lufthansa AG: Vorstand der Lufthansa Group beschließt Verkauf des Europageschäfts der LSG
24.06.2019 - DGAP-Adhoc: Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Group verändert Dividendenpolitik
16.06.2019 - DGAP-Adhoc: Deutsche Lufthansa AG: Die Lufthansa Group passt ihren Ausblick für das Gesamtjahr an und bildet Rückstellung für Steuerrisiko
15.04.2019 - DGAP-Adhoc: Deutsche Lufthansa AG: Adjusted EBIT der Lufthansa Group geht im ersten Quartal 2019 auf -336 Millionen Euro zurück
17.07.2017 - DGAP-Adhoc: Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa erzielt in den ersten sechs Monaten 2017 ein Adjusted EBIT von 1.042 Mio. EUR (Vorjahr: 529 Mio. EUR). Der Vorstand erhöht die Prognose des Adjusted EBIT 2017 auf 'über Vorjahr'.

4investors-News zu Lufthansa

03.12.2019 - Lufthansa baut Vorstand um - Eurowings kein eigenes Ressort mehr - LSG-Deal wohl perfekt
29.11.2019 - Lufthansa: Einschneidende Änderungen bei Eurowings
28.11.2019 - Lufthansa und Gewerkschaft Ufo ringen um „große Schlichtung” im Tarifstreit
26.11.2019 - Lufthansa trennt sich vom Europa-Geschäft der LSG
26.11.2019 - Lufthansa und Ufo vereinbaren Stillschweigen über Verhandlungen