4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Carl Zeiss Meditec

DGAP-Adhoc: Carl Zeiss Meditec AG berichtet weiteres Wachstum und konkretisiert Prognose für Geschäftsjahr 2018/19

Bild und Copyright: Carl Zeiss Meditec.

Bild und Copyright: Carl Zeiss Meditec.

12.04.2019, 10:03:37 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-Ad-hoc: Carl Zeiss Meditec AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Carl Zeiss Meditec AG berichtet weiteres Wachstum und konkretisiert Prognose für Geschäftsjahr 2018/19
12.04.2019 / 10:03 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Carl Zeiss Meditec AG berichtet weiteres Wachstum und konkretisiert Prognose für Geschäftsjahr 2018/19
Jena, 12. April 2019
Carl Zeiss Meditec (ISIN: DE0005313704) hat auf Basis vorläufiger Daten innerhalb der ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2018/19 den Umsatz auf rund 667 Mio. EUR erhöht. Dies entspricht einem Umsatzwachstum um rund 9% gegenüber dem Vorjahreswert von 613,7 Mio. EUR. Bereinigt um Währungseffekte lag das Wachstum bei rund 7%.
Carl Zeiss Meditec konkretisiert die Erwartungen für das Geschäftsjahr 2018/19: Der Umsatz wird innerhalb einer Bandbreite von 1.350 Mio. EUR - 1.420 Mio. EUR erwartet (Vorjahr: 1.280,9 Mio. EUR).
Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wird im ersten Halbjahr 2018/19 ein deutlicher Anstieg auf rund 110 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahreswert von 88,2 Mio. EUR erwartet. Die EBIT-Marge (EBIT in % vom Umsatz) wird im ersten Halbjahr 2018/19 rund 16,5% betragen (Vorjahr: 14,4%). Zu dem Anstieg trug insbesondere eine positive Entwicklung des Produktmix mit einem hohen Anteil wiederkehrender Umsätze bei.
Vor diesem Hintergrund erhöht Carl Zeiss Meditec die Prognose für die EBIT-Marge
für das laufende Geschäftsjahr. Die EBIT-Marge dürfte sich innerhalb einer Bandbreite von 15,0% - 17,5% bewegen (zuvor: 14,0% - 16,0%). Im Vorjahr 2017/18 hatte die EBIT-Marge bei 15,4% gelegen.
Der Halbjahresfinanzbericht 2018/19 wird am 06. Mai 2019 veröffentlicht.

 

Ansprechpartner für Investoren und Presse
Sebastian Frericks
Director Investor Relations
Carl Zeiss Meditec AG
Tel.: +49 3641 220-106
E-Mail: investors.meditec@zeiss.com

 








12.04.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Carl Zeiss Meditec AG

Göschwitzer Str. 51-52

07745 Jena


Deutschland
Telefon:
+49 (0)3641 220-0
Fax:
+49 (0)3641 220-112
E-Mail:
investors.meditec@zeiss.com
Internet:
www.zeiss.de/meditec-ag/ir
ISIN:
DE0005313704
WKN:
531370
Indizes:
MDAX, TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
799331

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



799331  12.04.2019 CET/CEST






Weitere DGAP-News von Carl Zeiss Meditec

06.12.2019 - DGAP-News: Carl Zeiss Meditec erzielt deutlichen Umsatz- und Ergebnisanstieg im Geschäftsjahr 2018/19
23.10.2019 - DGAP-Adhoc: Carl Zeiss Meditec erzielt EBIT-Marge von 18,1% im Geschäftsjahr 2018/19
02.10.2019 - DGAP-Adhoc: Carl Zeiss Meditec AG erzielt deutliche Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis im Geschäftsjahr 2018/19
09.08.2019 - DGAP-News: Carl Zeiss Meditec setzt starkes Wachstum nach neun Monaten 2018/19 fort
15.07.2019 - DGAP-Adhoc: Carl Zeiss Meditec zielt für das laufende Geschäftsjahr auf oberen Rand der Umsatzprognose ab und erwartet starkes Ergebnis

4investors-News zu Carl Zeiss Meditec

06.12.2019 - Carl Zeiss Meditec: Ausblick verhagelt die Stimmung an der Börse
23.10.2019 - Carl Zeiss Meditec legt Zahlen vor - Marge geringer als vorläufig angekündigt
07.10.2019 - Carl Zeiss Meditec: Prognose steigt
02.10.2019 - Carl Zeiss Meditec übertrifft 2018/2019 die Erwartungen
12.08.2019 - Carl Zeiss Meditec: Optimismus bei der Prognose