4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | 1&1 Drillisch AG

DGAP-Adhoc: 1&1 Drillisch Aktiengesellschaft auch in 2018 auf Wachstumskurs

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

27.03.2019, 19:00:08 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-Ad-hoc: 1&1 Drillisch Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Dividende

1&1 Drillisch Aktiengesellschaft auch in 2018 auf Wachstumskurs
27.03.2019 / 19:00 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

1&1 Drillisch AG auch in 2018 auf Wachstumskurs

- Zahl der Kundenverträge steigt um 970.000 auf 13,54 Mio. (2017: 12,57 Mio.)

- Umsatz nach IFRS 15 steigt um +30,2 % auf 3,66 Mrd. EUR (Pro-Forma: +13,3 %)

- Bereinigtes EBITDA nach IFRS 15 steigt um +35,6 % auf 721,9 Mio. EUR (Pro-Forma: +14,3 %)

- Zweigeteilter Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2018

- Prognose 2019: Weiterhin starkes Kundenwachstum, ca. +4 % Umsatz, ca. +10 % EBITDA

Maintal, 27. März 2019 - Die 1&1 Drillisch AG (ISIN DE 0005545503) hat ihren Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2018 weiter fortgesetzt und blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Die Gesellschaft konnte trotz eines wettbewerbsintensiven Marktumfelds gegenüber dem Vorjahreszeitraum erneut kräftig wachsen und den Kundenbestand, den Umsatz sowie die operativen Ergebniskennzahlen weiter steigern.

Vertrags- und Umsatzwachstum

Die Zahl der Kundenverträge in aktuellen Produktlinien ist im Vergleich zum Vorjahresstichtag über alle Kundengruppen um 970.000 auf 13,54 Mio. Verträge gestiegen (2017: 12,57 Mio.). Dabei konnte im Mobile-Internet-Geschäft die Anzahl der Vertragskunden um 900.000 auf 9,20 Mio. gesteigert werden (2017: 8,30 Mio.). Breitband-Anschlüsse legten um 70.000 auf 4,34 Mio. zu (2017: 4,27 Mio.).

Die Umsatz- und Ergebniszahlen sind geprägt durch positive Umstellungseffekte aus der erstmaligen Bilanzierung gemäß IFRS 15 (Vorjahr: IAS 18). Dabei machen sich die IFRS 15 Effekte beim Umsatz positiv bemerkbar (+277,6 Mio. EUR). Bei den Ergebniskennzahlen gleichen sich die IFRS-15-Effekte und die Aufwendungen für den verstärkten Smartphone-Einsatz weitgehend aus (keine oder nur geringe Einmalzahlung der Kunden bei Vertragsabschluss und Rückfluss über höhere Tarifpreise während der Vertragslaufzeit).

Konkret ist der Umsatz im Geschäftsjahr 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 2,812 Mrd. EUR (alte Bilanzierung nach IAS 18) um 30,2 % auf 3,663 Mrd. EUR gemäß IFRS 15 gestiegen. Bei einer Pro-Forma-Betrachtung (unter Einbeziehung von Drillisch im gesamten Vorjahr) legte der Umsatz von 3,234 Mrd. EUR (alte Bilanzierung nach IAS 18) um 13,3 % auf 3,663 Mrd. EUR gemäß IFRS 15 zu.

Das ausgewiesene bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg von 532,2 Mio. EUR (alte Bilanzierung nach IAS 18) um 35,6 % auf 721,9 Mio. EUR gemäß IFRS 15. Bei einer Pro-Forma-Betrachtung unter Einbeziehung von Drillisch im gesamten Vorjahr legte das EBITDA von 631,7 Mio. EUR (alte Bilanzierung nach IAS 18) um 14,3 % auf 721,9 Mio. EUR gemäß IFRS 15 zu. Den darin enthaltenen, positiven Effekten aus der Umstellung auf IFRS 15 in Höhe von insgesamt 268,1 Mio. EUR stehen zusätzliche Investitionen vor allem durch den verstärkten Smartphone-Einsatz in nahezu gleicher Höhe gegenüber, so dass sich beides im Ergebnis ausgleicht und insoweit eine Vergleichbarkeit mit dem Vorjahr gegeben ist. Außerdem sind im EBITDA des Geschäftsjahres 2018 realisierte Synergien in Höhe von 51,1 Mio. EUR sowie Einmalaufwendungen ("One-Offs") aus laufenden Integrationsprojekten in Höhe von 25,1 Mio. EUR enthalten.

Das bereinigte Konzern-EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) stieg von 468,1 Mio. EUR (alte Bilanzierung nach IAS 18) um 21,2 % auf 567,2 Mio. EUR gemäß IFRS 15. Das im Vergleich zum EBITDA (+35,6 %) geringere prozentuale Wachstum resultiert im Wesentlichen aus gestiegenen Abschreibungen auf Kaufpreisallokationen (PPA-Abschreibungen) infolge des Zusammenschlusses von 1&1 Telecommunication SE und Drillisch AG im Jahr 2017.

Das Ergebnis je Aktie betrug 2,30 EUR (2017: 2,28 Euro). Ohne die PPA-Abschreibungen betrug das Ergebnis je Aktie 2,75 EUR (2017: 2,57 EUR), denn in den Vergleichswerten des Geschäftsjahres 2017 waren die PPA-Abschreibungen nur zeitanteilig für vier Monate enthalten.

Dividende

Die 1&1 Drillisch AG hat am 24. Januar 2019 bekannt gegeben, einen Antrag auf Zulassung zur Auktion zur Vergabe von Mobilfunkfrequenzen ("5G-Frequenzauktion") bei der Bundesnetzagentur zu stellen und im Falle einer erfolgreichen Ersteigerung von Frequenzen ein 5G-Mobilfunknetz aufzubauen und zu betreiben.

Vor dem Hintergrund der derzeit laufenden 5G-Frequenzauktion und den damit eventuell verbundenen notwendigen Investitionen werden Vorstand und Aufsichtsrat der 1&1 Drillisch AG der am 21. Mai 2019 stattfindenden Hauptversammlung folgenden - im Einklang mit der Dividenden-Policy stehenden - zweigeteilten Dividendenvorschlag unterbreiten:

- Zahlung einer Dividende von 0,05 EUR je Aktie in dem Fall, dass die Drillisch Netz AG im Rahmen der 5G-Frequenzauktion bis zum 20. Mai 2019 Frequenzen ersteigert hat. Dieser Vorschlag orientiert sich an der in § 254 Abs. 1 AktG vorgesehenen Mindestdividende. Ausgehend von 176,2 Mio. dividendenberechtigten Aktien ergäbe sich für das Geschäftsjahr 2018 damit eine Ausschüttungssumme von 8,8 Mio. EUR.

- Zahlung einer Dividende von 1,80 EUR je Aktie (Vorjahr: 1,60 EUR je Aktie) in dem Fall, dass die Drillisch Netz AG im Rahmen der 5G-Frequenzauktion bis zum 20. Mai 2019 keine Frequenzen ersteigert hat. Ausgehend von 176,2 Mio. dividendenberechtigten Aktien ergäbe sich für das Geschäftsjahr 2018 damit eine Ausschüttungssumme von 317,3 Mio. EUR.

Ausblick

1&1 Drillisch ist für die nächsten Schritte der Unternehmensentwicklung sehr gut aufgestellt und blickt mit Zuversicht in die Zukunft. Die Gesellschaft erwartet 2019 ein weiterhin starkes Kundenwachstum, der Umsatz soll um ca. 4 % steigen (2018: 3,663 Mrd. Euro) und das EBITDA soll um ca. 10 % steigen (2018: 721,9 Mio. EUR). Nach Abschluss des Gutachterverfahrens zur laufenden Preisanpassungsrunde mit einem Vorleistungslieferanten plant der Vorstand zur Jahresmitte eine Konkretisierung der EBITDA Prognose.

Kennzahlen nach IFRS - Vergleich 2018 vs. 2017

In Mio. EUR
2017
(IAS 18)
2018
(IFRS 15)
in %
Pro-Forma
2017 (IAS18)
in %
Umsatz1
2.812,3
3.662,5
+30,2 %
3.233,8
+13,3 %
EBITDA (bereinigt)(1, 2)
532,2
721,9
+35,6 %
631,7
+14,3 %
EBITDA-Marge in % vom Umsatz (bereinigt)(1, 2)
18,9 %
19,7 %
 
19,5 %
 
EBIT(bereinigt)(1, 2)
468,1
567,2
+21,2 %
 
 
EBIT-Marge(bereinigt) in % vom Umsatz(1, 2)
16,6 %
15,5 %
 
 
 
Ergebnis je Aktie(1)
2,28
2,30
+0,7 %
 
Ergebnis je Aktie ohne PPA-Abschreibungen(1)
2,57
2,75
+6,9 %
 
Nettoeinzahlungen der betrieblichen Tätigkeit aus fortgeführtem Geschäftsbereich(1)
294,1
155,6
-47,1 %
 
Kundenverträge in Mio.
Aktuelle Produktlinien(3)
12,57
13,54
+7,7 %
davon Mobile Internet
8,30
9,20
+ 10,8 %
davon Breitband-Anschlüsse (VDSL, ADSL, FTTH)(3)
4,27
4,34
+ 1,6 %

 

(1) In 2017: Ohne die positiven Sondereffekte aus der Veräußerung der Versatel Gruppe

(2) In 2017: Bereinigt um einmalige Aufwendungen in Höhe von insgesamt 28,2 Mio. EUR, die im Wesentlichen im Zusammenhang

mit dem Verkauf der yourfone Shop GmbH sowie der Restrukturierung des Händlervertriebs zum Jahresende 2017 entstanden sind

(3) In 2018: Bereinigt um rund 70.000 Breitband-Anschlüsse aus auslaufenden Altgeschäften. Die Vergleichszahlen des Vorjahres wurden entsprechend angepasst, so dass die Bereinigung keinen Einfluss auf die Nettoveränderung hat.


Der vollständige Geschäftsbericht ist am 28. März 2019 auf der Homepage der Gesellschaft abrufbar.https://www.1und1-drillisch.de/investor-relations/berichte

Maintal, 27. März 2019

1&1 Drillisch AG
Der Vorstand

Hinweis:
Im Sinne einer klaren und transparenten Darstellung werden in den Jahres- und Zwischenabschlüssen der 1&1 Drillisch AG sowie in Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 MAR - neben den nach International Financial Reporting Standards (IFRS) geforderten Angaben - weitere finanzielle Kennzahlen wie z. B. EBITDA, EBITDA-Marge, EBIT, EBIT-Marge oder Free Cashflow angegeben. Informationen zur Verwendung, Definition und Berechnung dieser Kennzahlen stehen im Geschäftsbericht 2018 der 1&1 Drillisch AG auf den Seiten 38 und 39 zur Verfügung.

Disclaimer: Diese Meldung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der 1&1 Drillisch AG beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft, wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Kontakt:
Oliver Keil
Head of Investor Relations
Mail: ir@1und1-drillisch.de







27.03.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
1&1 Drillisch Aktiengesellschaft

Wilhelm-Röntgen-Straße 1-5

63477 Maintal


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 6181 - 412 218
Fax:
+49 (0) 6181 - 412 183
E-Mail:
ir@1und1-drillisch.de
Internet:
www.1und1-drillisch.de
ISIN:
DE0005545503
WKN:
554550
Indizes:
MDAX, TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
792597

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



792597  27.03.2019 CET/CEST






Weitere DGAP-News von 1&1 Drillisch AG

12.11.2019 - DGAP-News: 1&1 Drillisch Aktiengesellschaft: In den ersten 9 Monaten 2019 auf Wachstumskurs
24.10.2019 - DGAP-Adhoc: 1&1 Drillisch Aktiengesellschaft: Nach Erhalt des Gutachtenentwurfs in einem Preisanpassungsverfahren korrigiert die 1&1 Drillisch AG ihre EBITDA-Prognose für das Geschäftsjahr 2019 auf ca. 690 Mio. EUR.
14.08.2019 - DGAP-Adhoc: 1&1 Drillisch AG - Mit erfolgreichem 1. Halbjahr 2019
12.06.2019 - DGAP-Adhoc: 1&1 Drillisch sichert sich Frequenzen in der 5G Frequenzauktion
21.05.2019 - DGAP-News: 1&1 Drillisch Aktiengesellschaft: Aktionäre unterstützen Strategie von 1&1 Drillisch - 99 Prozent für Investitionen statt Dividende

4investors-News zu 1&1 Drillisch AG

06.12.2019 - 1&1 Drillisch Aktie: Geht hier was…?
05.12.2019 - 1&1 Drillisch: Abstieg in den SDAX, aber Bodenbildung?
03.12.2019 - 1&1 Drillisch Aktie: Mehr als 100 Prozent Kursgewinn drin?
03.12.2019 - 1&1 Drillisch Aktie: Verkaufssignal oder Bärenfalle?
25.11.2019 - 1&1 Drillisch Aktie: Das könnte was werden!