4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Merck KgaA

DGAP-Adhoc: Merck KGaA: Merck und GSK vereinbaren Zusammenarbeit in der Immunonkologie

05.02.2019, 12:53:53 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-Ad-hoc: Merck KGaA / Schlagwort(e): Kooperation

Merck KGaA: Merck und GSK vereinbaren Zusammenarbeit in der Immunonkologie
05.02.2019 / 12:53 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die Merck KGaA und GlaxoSmithKline plc (GSK) werden auf dem Gebiet der Immunonkologie eng zusammenarbeiten. Die Kooperation betrifft das von Merck entwickelte bifunktionale Fusionsprotein M7824. Dieses befindet sich derzeit in der klinischen Entwicklung und zielt auf die Behandlung verschiedener, schwer behandelbarer Krebsarten ab.
 
Merck wird eine Vorauszahlung in Höhe von 300 Millionen EUR von GSK erhalten sowie potentielle Zahlungen von bis zu 500 Millionen EUR bei Erreichen bestimmter Meilensteine in der Entwicklung. Merck hat darüber hinaus Anspruch auf weitere Zahlungen von bis zu 2,9 Milliarden EUR, abhängig vom Erreichen bestimmter Meilensteine hinsichtlich Zulassung und Vermarktung. Insgesamt beträgt der potenzielle Wert der Vereinbarung bis zu 3,7 Milliarden EUR.
 
Beide Unternehmen werden M7824 gemeinsam entwickeln und vermarkten. Alle Gewinne und Kosten aus der Vereinbarung werden weltweit zu gleichen Teilen aufgeteilt.
 
Insgesamt laufen bezüglich M7824 derzeit acht klinische Entwicklungsprogramme von hoher Priorität oder werden voraussichtlich 2019 gestartet, darunter Studien bei nicht-kleinzelligem Bronchialkarzinom und Tumoren des Gallentrakts.

Kontakt:
Friederike Segeberg, Leiterin Media Relations







05.02.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Merck KGaA

Frankfurter Str. 250

64293 Darmstadt


Deutschland
Telefon:
+49 (0)6151 72 - 6328
Fax:
+49 (0)6151 72 - 3183
E-Mail:
friederike.segeberg@merckgroup.com
Internet:
www.merck.de
ISIN:
DE0006599905
WKN:
659990
Indizes:
DAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London, SIX

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



772413  05.02.2019 CET/CEST






4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Merck KgaA

4investors-News zu Merck KgaA

30.03.2021 - Merck: Hilfreich bei den Impfstoffen
10.03.2021 - Merck: Erster Blick auf 2023
04.03.2021 - Merck: Starke Zahlen – Währungseffekte als Belastung
05.02.2021 - COVID-19 Impfstoffe: Merck baut Kooperation mit BioNTech aus
25.01.2021 - Merck: Bayer hat die günstigere Bewertung
22.01.2021 - Merck: Ein Problem und eine Chance
21.01.2021 - Merck: Nach dem Aus
03.11.2020 - Merck: Gewinn soll deutlich steigen
01.10.2020 - Merck: Erwartungen steigen nach Erfolg vor US-Gericht
29.09.2020 - Merck: Erfolg in den USA
28.09.2020 - Merck: Neue Produkte generieren mehr Umsatz
21.09.2020 - Merck: Gute Aussichten
18.09.2020 - Merck: Nach dem Kapitalmarkttag
25.08.2020 - Merck: Nachricht von der FDA
22.07.2020 - Merck: Gewinnplus trotz Corona
15.05.2020 - Merck: Am unteren Ende der Prognose
05.05.2020 - Merck: Minus 5 Euro
19.03.2020 - Merck: Gute Perspektiven
06.03.2020 - Merck: Keine Enttäuschung
05.03.2020 - Merck: Erwartungen werden klar erfüllt