Neue JDC Group Anleihe 2019/2024
4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | QSC

DGAP-News: QSC steigert Umsatz in den ersten neun Monaten 2018 und erhöht Umsatzprognose

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

12.11.2018, 07:30:02 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):


DGAP-News: QSC AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/9-Monatszahlen

QSC steigert Umsatz in den ersten neun Monaten 2018 und erhöht Umsatzprognose
12.11.2018 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
QSC steigert Umsatz in den ersten neun Monaten 2018 und erhöht Umsatzprognose

- Umsatz steigt in den ersten neun Monaten um 4 % auf 276,4 Mio. EUR
- Cloud-Umsätze erhöhen sich um 31 % auf 25,5 Mio. EUR
- EBITDA beläuft sich auf 27,3 Mio. EUR, Free Cashflow auf 6,7 Mio. EUR
- QSC erhöht Umsatzprognose auf mindestens 360 Mio. EUR und bekräftigt Prognose für EBITDA und Free Cashflow

Köln, 12. November 2018. Der Cloud- und ITK-Anbieter QSC bleibt 2018 auf Wachstumskurs. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres stieg der Umsatz auf 276,4 Mio. EUR nach 264,8 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum. Für das Gesamtjahr 2018 erwartet das Unternehmen nun einen Umsatz von mindestens 360 Mio. EUR - statt des bisher prognostizierten Werts "mindestens am oberen Ende der Spanne von 345 bis 355 Mio. EUR" -, und damit einen höheren Umsatz als im Vorjahr (2017: 357,9 Mio. EUR).

Anhaltend hohe Wachstumsdynamik im Segment Cloud

Die höchsten Wachstumsraten erzielt QSC auch im laufenden Geschäftsjahr im Segment Cloud mit seinen beiden Standbeinen Cloud-Services und Internet of Things (IoT); der Umsatz stieg in den ersten neun Monaten 2018 um 31 % auf 25,5 Mio. EUR. Auch das TK-Geschäft entwickelte sich positiv; es profitiert 2018 insbesondere von der höheren Nachfrage in der internationalen Sprachterminierung. Die TK-Umsätze legten in den ersten neun Monaten 2018 um 11 % auf 151,9 Mio. EUR zu. Die beiden anderen Segmente, Consulting und Outsourcing, entwickelten sich weitestgehend erwartungsgemäß.

Das EBITDA-Ergebnis belief sich in den ersten neun Monaten 2018 auf 27,3 Mio. EUR nach 29,3 EUR im Vorjahreszeitraum. Das operative Ergebnis (EBIT) stieg in diesem Zeitraum von 6,5 Mio. EUR auf 7,0 Mio. EUR. Der Konzerngewinn belief sich infolge eines deutlich höheren Steueraufwands auf 1,6 Mio. EUR im Vergleich zu 2,6 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum. Der Free Cashflow summierte sich nach neun Monaten auf 6,7 Mio. EUR im Vergleich zu 8,7 Mio. EUR in der Vorjahresperiode. Finanz- und Ertragskraft entwickeln sich damit im bisherigen Jahresverlauf 2018 wie erwartet. QSC plant daher unverändert für das Gesamtjahr 2018 mit einem EBITDA von 35 bis 40 Mio. EUR und einem Free Cashflow von mehr als 10 Mio. EUR - bei einem Umsatz von nun mindestens 360 Mio. EUR.

QSC-Vorstandsvorsitzender Jürgen Hermann: "QSC ist 2018 auf Wachstumskurs. Wir profitieren insbesondere von der hohen Dynamik des Cloud-Geschäfts sowie von einer stärkeren Nachfrage nach TK-Diensten. Von daher erwarten wir nun einen deutlich höheren Umsatz, als zu Jahresbeginn geplant."
 

in Mio. EUR
Q3 2018
Q3 2017
9M 2018
9M 2017
Umsatz
90,2
88,9
276,4
264,8
Umsatz Cloud
9,9
8,0
25,5
19,5
Umsatz Consulting
9,8
9,5
29,0
30,3
Umsatz Outsourcing
22,4
24,9
69,9
77,9
Umsatz Telekommunikation
48,1
46,4
151,9
137,1
EBITDA
9,1
9,1
27,3
29,3
EBIT
2,3
2,2
7,0
6,5
Konzernergebnis
0,3
1,5
1,6
2,6
Free Cashflow
3,9
2,3
6,7
8,7
Investitionen
4,6
4,2
12,5
14,0
Mitarbeiter zum 30. September
1.293
1.355
-
-

 

Erläuterungen:
Die vollständige Mitteilung über die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres ist unter www.qsc.de/de/investor-relations abrufbar. Diese Corporate News enthält zukunftsbezogene Angaben (sogenannte "forward looking statements"). Diese zukunftsbezogenen Angaben basieren auf den aktuellen Erwartungen und Prognosen zukünftiger Ereignisse vonseiten des Managements der QSC AG. Aufgrund von Risiken oder fehlerhaften Annahmen können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsbezogenen Angaben abweichen.

Rückfragen an:
QSC AG
Arne Thull
Head of Investor Relations
T +49 221 669-8724
F +49 221 669-8009invest@qsc.dewww.qsc.de












12.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
QSC AG

Mathias-Brüggen-Straße 55

50829 Köln


Deutschland
Telefon:
+49-221-669-8724
Fax:
+49-221-669-8009
E-Mail:
invest@qsc.de
Internet:
www.qsc.de
ISIN:
DE0005137004
WKN:
513700
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




744005  12.11.2018 





Weitere DGAP-News von QSC

11.11.2019 - DGAP-News: QSC steigert Umsatz im dritten Quartal 2019 auf 32,3 Mio. EUR
07.11.2019 - DGAP-News: QSC erwirbt Anteile an der aiXbrain GmbH und sichert sich Zugriff auf Künstliche Intelligenz für die Industrie
17.10.2019 - DGAP-News: QSC AG: Finanzvorstand Stefan Baustert scheidet nach abgeschlossener Transformation zum Ende des Jahres aus
15.10.2019 - DGAP-News: QSC auf Wachstumskurs
09.09.2019 - DGAP-News: QSC AG: Q-loud betreibt Datendrehscheibe von Techem

4investors-News zu QSC

15.11.2019 - QSC: Erwartungen werden revidiert
11.11.2019 - QSC: „Wir gewinnen Quartal für Quartal neue Kunden”
07.11.2019 - QSC steigt bei aiXbrain ein
17.10.2019 - QSC: Baustert geht - Führung wird verschlankt
15.10.2019 - QSC: „Wieder ein Wachstumsunternehmen”