4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | ThyssenKrupp

DGAP-Adhoc: thyssenkrupp AG: thyssenkrupp erwartet Jahresüberschuss von 0,1 Mrd EUR - belastet durch Rückstellungen für Risiken aus Kartellverfahren - und Bereinigtes EBIT von 1,6 Mrd EUR

08.11.2018, 18:18:37 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-Ad-hoc: thyssenkrupp AG / Schlagwort(e): Rechtssache/Vorläufiges Ergebnis

thyssenkrupp AG: thyssenkrupp erwartet Jahresüberschuss von 0,1 Mrd EUR - belastet durch Rückstellungen für Risiken aus Kartellverfahren - und Bereinigtes EBIT von 1,6 Mrd EUR
08.11.2018 / 18:18 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Ad hoc Mitteilung nach Art. 17 MAR

thyssenkrupp erwartet Jahresüberschuss von 0,1 Mrd EUR - belastet durch Rückstellungen für Risiken aus Kartellverfahren - und Bereinigtes EBIT von 1,6 Mrd EUR

Die thyssenkrupp Steel Europe AG ist neben anderen Unternehmen und Verbänden der Stahlbranche Gegenstand laufender Ermittlungsverfahren des Bundeskartellamts zu mutmaßlichen Kartellabsprachen in der Vergangenheit betreffend die Produktgruppen Grobblech und Qualitätsflachstahl. Im Verdacht der noch laufenden Verfahren stehen insbesondere Absprachen bei der Festlegung von Zu- und Aufschlägen bei Stahlpreisen. thyssenkrupp nimmt diese Angelegenheit sehr ernst und hat mit externer Unterstützung eine eigene interne Untersuchung der Vorgänge vorangetrieben. Nach derzeitiger Erkenntnislage können wir erhebliche nachteilige Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Konzerns nicht ausschließen. Aufgrund neuer Entwicklungen im Ermittlungsverfahren hat sich thyssenkrupp entschieden, im Konzernabschluss Vorsorge durch Rückstellung zu treffen. Diese führt zu einem Jahresüberschuss unter Vorjahresniveau (für das Geschäftsjahr 2017/2018 werden 0,1 Mrd EUR Jahresüberschuss erwartet, im Vorjahr waren es 271 Mio EUR).

Außerdem hat sich thyssenkrupp entschlossen, für Risiken aufgrund von Qualitätsthemen im Geschäftsbereich Components Technology eine Risikovorsorge durch Rückstellung zu treffen. Dies führt zusammen mit Einschränkungen in Produktion und Versand im 4. Quartal bei Steel Europe und dem im 4. Quartal unter den Erwartungen liegenden Ergebnis bei Elevator Technology dazu, dass das Bereinigte EBIT 2017/2018 voraussichtlich bei 1,6 Mrd EUR liegen wird.

Der Konzernabschluss des Geschäftsjahres 2017/2018 wird wie geplant am 21. November 2018 veröffentlicht.

Kontakt:
Dr. Claus Ehrenbeck
Head of Investor Relations
T: 0201-844-536464
Peter Sauer
Head of External Communications
T: 0201-844-536791







08.11.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
thyssenkrupp AG

thyssenkrupp Allee 1

45143 Essen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)201 844-0
Fax:
+49 (0)201 844-536000
E-Mail:
press@thyssenkrupp.com
Internet:
www.thyssenkrupp.com
ISIN:
DE0007500001
WKN:
750000
Indizes:
DAX
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
Weitere Informationen im Internet unter Investor Relations: Anleihen / Creditor Relations
Further information can be found on our website under Investor Relations: Bonds / Creditor Relations
 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



743477  08.11.2018 CET/CEST






Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Im Interview mit unserer Redaktion erklären Pentracor-Chef Ahmed Sheriff und CFO Sven Haevernick ihrer Planungen rund um die neue Anleihe und die Aktivitäten mit PentraSorb - und welche Rolle die DAX-notierte FMC dabei spielt.Pentracor: Börsengang wäre ein logischer Schritt - FMC im Investorenkreis

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von ThyssenKrupp

23.03.2020 - DGAP-Adhoc: thyssenkrupp AG: Verlässliche Einschätzung der Geschäftsentwicklung des Geschäftsjahrs 2019/2020 derzeit nicht möglich
20.03.2020 - DGAP-Adhoc: thyssenkrupp AG: Merz bleibt Vorstandsvorsitzende der thyssenkrupp AG
27.02.2020 - DGAP-Adhoc: thyssenkrupp AG: thyssenkrupp verkauft Aufzuggeschäft für 17,2 Mrd ? an Bieterkonsortium um Advent, Cinven und RAG-Stiftung
24.09.2019 - DGAP-Adhoc: thyssenkrupp AG: Präsidium und Personalausschuss des Aufsichtsrats der thyssenkrupp AG empfehlen dem Aufsichtsrat personelle Veränderungen an der Spitze des Unternehmens
10.05.2019 - DGAP-Adhoc: thyssenkrupp AG: thyssenkrupp und Tata Steel erwarten Untersagung des geplanten Stahl-Joint-Ventures durch die Europäische Kommission - Vorstand schlägt Aufsichtsrat grundlegende strategische Neuausrichtung mit Börsengang des Aufzuggeschäfts anstatt Teilung vor - erwartete Beendigung Kartellverfahren - Ergebnisprognose angepasst

4investors-News zu ThyssenKrupp

20.05.2020 - ThyssenKrupp: Lob für die neue Strategie
19.05.2020 - ThyssenKrupp: Ein jahrelanger Prozess
18.05.2020 - ThyssenKrupp Aktie: Gaps geschlossen - und nun?
14.05.2020 - ThyssenKrupp Aktie: Zurück ans Crash-Tief, oder Erholungschance?
13.05.2020 - ThyssenKrupp: Heftige Abstufung der Aktie
12.05.2020 - ThyssenKrupp: Klare Marktreaktion
22.04.2020 - ThyssenKrupp Aktie: Aufatmen am Mittwochmorgen
08.04.2020 - ThyssenKrupp und der Aufzug-Verkauf
27.03.2020 - ThyssenKrupp: Entscheidender Knotenlöser
24.03.2020 - ThyssenKrupp: Krise zur Unzeit
23.03.2020 - thyssenkrupp zieht Prognose wegen Corona-Krise zurück
20.03.2020 - thyssenkrupp meldet Personalien an der Konzernspitze
28.02.2020 - ThyssenKrupp: Hoher Buchgewinn nach Verkauf
27.02.2020 - ThyssenKrupp: Aufzug-Entscheidung ist gefallen
18.02.2020 - ThyssenKrupp: Einer ist raus
14.02.2020 - ThyssenKrupp: Ein Minus beim Kursziel der Aktie
13.12.2019 - ThyssenKrupp: Entscheidung im ersten Quartal
26.11.2019 - ThyssenKrupp Aktie: Auch das noch…
25.11.2019 - ThyssenKrupp Aktie: Eine einzige Zitterpartie!
22.11.2019 - ThyssenKrupp Aktie: Boden nach dem Schock gefunden?