4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Jenoptik

DGAP-Adhoc: Jenoptik AG: Jenoptik erwirbt Prodomax Automation Ltd. und hebt Umsatzprognose für 2018 an.

10.07.2018, 19:00:58 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-Ad-hoc: Jenoptik AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung

Jenoptik AG: Jenoptik erwirbt Prodomax Automation Ltd. und hebt Umsatzprognose für 2018 an.
10.07.2018 / 19:00 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Jenoptik erwirbt Prodomax Automation Ltd. und hebt Umsatzprognose für 2018 an.
Jenoptik hat einen Vertrag zum Erwerb von 100 Prozent der Anteile an dem kanadischen Unternehmen Prodomax Automation Ltd. geschlossen. Der Kaufpreis belief sich auf etwas weniger als das Zweifache des für 2018 erwarteten Umsatzes bzw. etwa 7x EBITDA. Der Vertrag wurde heute unterzeichnet, das Closing wird in den kommenden Wochen erwartet.
 
Durch den heute verkündeten Zukauf von Prodomax und aufgrund der anhaltend guten Nachfrage in unseren Geschäften geht der Vorstand der JENOPTIK AG nun davon aus, dass der Jenoptik-Umsatz die derzeitige Prognose für dieses Jahr überschreiten wird. Einschließlich der Konsolidierung des neuen kanadischen Unternehmens pro-rata für das restliche Jahr, erwartet er 2018 einen Konzernumsatz von 805 bis 820 Mio Euro gegenüber der ursprünglichen Prognosespanne von 790 bis 810 Mio Euro. Weitere Informationen zu den finanziellen Auswirkungen des Erwerbs werden in der Berichterstattung zu den Ergebnissen des 1. Halbjahrs am 9. August 2018 gegeben.
 
Prodomax, mit Sitz in Barrie, Ontario, Kanada, beschäftigt derzeit rund 180 Mitarbeiter und ist spezialisiert auf Prozessautomation in der Automobilindustrie. Im Geschäftsjahr 2017 (1. Nov. 2016 - 31. Okt. 2017) betrug der Umsatz rund 65 Mio kanadische Dollar (ca. 42 Mio Euro), die Profitabilität lag deutlich über dem Durchschnitt des Jenoptik-Konzerns. Jenoptik wird den künftigen Umsatz und die Ergebnisse für 2018, einschließlich der Effekte aus der Kaufpreisallokation, zeitanteilig konsolidieren.
 
 
Kontakt:
Thomas Fritsche    
JENOPTIK AG        
Leiter Investor Relations   
Tel./Fax: 03641-652291 / 2804
thomas.fritsche@jenoptik.com
 







10.07.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Jenoptik AG

Carl-Zeiss-Straße 1

07743 Jena


Deutschland
Telefon:
+49 (0)364 165-2156
Fax:
+49 (0)364 165-2804
E-Mail:
ir@jenoptik.com
Internet:
www.jenoptik.com
ISIN:
DE0006229107
WKN:
622910
Indizes:
TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



703327  10.07.2018 CET/CEST






Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Traumhaus-Vorstandschef Otfried Sinner im Gespräch mit der 4investors-Redaktion über den Aktienkurs, Dividenden und die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das operative Geschäft.Traumhaus: „Unser Geschäftsmodell ist sattelfest“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Jenoptik

4investors-News zu Jenoptik