4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | FinLab AG

DGAP-Adhoc: FinLab AG: FinLab AG beschließt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital mit einem Volumen von rund 5,2 Mio. Euro

30.04.2018, 15:20:50 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-Ad-hoc: FinLab AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme

FinLab AG: FinLab AG beschließt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital mit einem Volumen von rund 5,2 Mio. Euro
30.04.2018 / 15:20 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

FinLab AG beschließt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital mit einem Volumen von rund 5,2 Mio. Euro

Frankfurt am Main, 30.04.2018, Der Vorstand der FinLab AG (ISIN: DE0001218063; Ticker: A7A.GR) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrates beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit 4.988.670,00 Euro um 250.000 Euro auf 5.238.670,00 Euro durch Ausgabe von 250.000 neuen, auf den Namen lautenden Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von 1,00 Euro durch teilweise Ausnutzung des bestehenden genehmigten Kapitals gegen Bareinlage zu erhöhen. Das Bezugsrecht der bestehenden Aktionäre wurde ausgeschlossen. Als Zeichner wurde ausschließlich das Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin K.d.ö.R zugelassen. Der Platzierungspreis für die neuen Aktien beträgt EUR 20,75 je Aktie, was ein Gesamtvolumen von ca. 5,2 Mio. EUR ausmacht. Die neuen Aktien sind ab dem Geschäftsjahr 2017 dividendenberechtigt. Die Transaktion wird von der Hauck&Aufhäuser AG begleitet.

Stefan Schütze, Vorstand der FinLab AG kommentiert: "Wir freuen uns, mit dem Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin ("VZB") einen renommierten Investor gewonnen zu haben, der unsere Investmentstrategie und -philosophie unterstützt sowie die FinLab AG bei ihrer weiteren Entwicklung begleiten wird."

Ralf Wohltmann, Direktor des VZB ergänzt: "Wir haben die Entwicklung der FinLab AG schon länger verfolgt und uns nun für ein Investment entschieden, weil uns die Investitionsstrategie und das Management Team überzeugt haben".

Über die FinLab AG:Die börsennotierte FinLab AG (WKN 121806 / ISIN DE0001218063 / Tickersymbol: A7A) ist einer der ersten und größten auf den Financial Services Technologies ("fintech") Bereich fokussierten Company Builder und Investoren in Europa. Der Schwerpunkt von FinLab ist die Entwicklung deutscher fintech-Start-up-Unternehmen sowie die Bereitstellung von Wagniskapital für deren Finanzbedarf, wobei jeweils eine langfristige Beteiligung und Begleitung der Investments angestrebt wird. Darüber hinaus investiert FinLab global im Rahmen von Venture-Runden in fintech-Unternehmen, vor allem in den USA und in Asien.Pressekontakt:
FinLab AG
Stefan Schütze
Grüneburgweg 18 / 60322 Frankfurt am Main
E-Mail: investor-relations@finlab.de
Telefon: +49 (0) 69 719 12 80 - 147

Über das Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin:

Das Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin (VZB), gegründet zum 01.10.1965, ist die Pflichtversorgungseinrichtung der Zahnärzte in Berlin, Bremen und Brandenburg.








30.04.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
FinLab AG

Grüneburgweg 18

60322 Frankfurt am Main


Deutschland
Telefon:
+49 (0)69 719 12 80 - 0
Fax:
+49 (0)69 719 12 80 - 011
E-Mail:
investore-relations@finlab.de
Internet:
www.finlab.de
ISIN:
DE0001218063
WKN:
121806
Indizes:
Scale 30
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



680897  30.04.2018 CET/CEST






4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von FinLab AG

08.01.2021 - DGAP-Adhoc: FinLab AG: Bernd Förtsch erhöht Beteiligung an FinLab AG signifikant; Christian Angermayer als Aktionär ausgeschieden
14.12.2020 - FinLab AG: FinLab EOS VC investiert in AlgoTrader. Nach einer siebenstelligen Investition des FinLab EOS VC Fonds in die führende digitale Anlage- und Handelsplattform erhöht sich die Series A Finanzierungsrunde auf über CHF 5 Mio.
07.12.2020 - FinLab AG: Mediolanum International Funds beauftragt den Multi-Manager-Experten Patriarch, eine Tochtergesellschaft der FinLab AG, mit Vertriebsunterstützung für Deutschland
11.11.2020 - FinLab AG: Spark Change, eine Technologieplattform für grüne Finanzprodukte, erhält Finanzierung über 4,5 Millionen USD mit Beteiligungen von Barclays und FinLab EOS VC
19.10.2020 - FinLab AG: Patriarch bringt beliebte englische Fondsvermögensverwaltungsfamilie nach Deutschland

4investors-News zu FinLab AG

14.12.2020 - FinLab investiert in die AlgoTrader AG
01.10.2020 - FinLab: Neues Kursziel
24.09.2020 - FinLab: Heliad Equity Partners sorgt für Gewinnanstieg
03.04.2020 - Finlab: „Solides Cash-Polster”
04.09.2019 - FinLab: Neues von Kapilendo
02.09.2019 - FinLab steigert den Gewinn im ersten Halbjahr 2019
02.04.2019 - FinLab: Heliad belastet die Ergebnisentwicklung
26.02.2019 - FinLab steigt bei dem FinTech ONPEX ein
06.02.2019 - FinLab: „Blockchain ist ein langfristiges Thema“
22.01.2019 - FinLab: Neue Millionen für Beteiligung Iconiq
21.11.2018 - FinLab steigt bei Cashlink ein
25.09.2018 - FinLab-Fonds steigt bei Instaffo ein
24.09.2018 - FinLab: Heliad beeinflusst das Modell
20.09.2018 - FinLab steigt bei awamo ein
19.09.2018 - FinLab: Heliad drückt auf das Ergebnis
21.08.2018 - FinLab: Commerzbank steigt bei einer Beteiligung ein
16.08.2018 - FinLab: Erfolgreiche Finanzierungsrunde bei Deposit Solutions
16.08.2018 - FinLab Aktie profitiert von News bei Deposit Solutions
30.04.2018 - FinLab plant Kapitalerhöhung
21.03.2018 - FinLab: Neueinschätzung möglich