4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | VTG

DGAP-News: Österreichisches Kartellgericht gibt Nacco-Übernahme durch die VTG unter Auflagen frei

03.04.2018, 14:05:51 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-News: VTG Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Sonstiges

Österreichisches Kartellgericht gibt Nacco-Übernahme durch die VTG unter Auflagen frei
03.04.2018 / 14:05


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Österreichisches Kartellgericht gibt Nacco-Übernahme durch die VTG unter Auflagen frei

Hamburg, 3. April 2018. Das österreichische Kartellgericht hat die Übernahme der Nacco-Gruppe durch die VTG heute vorbehaltlich der Erfüllung von Auflagen freigegeben. Nachdem das deutsche Bundeskartellamt seine Zustimmung bereits in der vergangenen Woche bekanntgegeben hatte, wurde die Transaktion damit nun von allen relevanten Stellen genehmigt.

Die VTG Aktiengesellschaft hatte am 1. Juli 2017 bekannt gegeben, sämtliche Anteile an der CIT Rail Holdings (Europe) SAS zu erwerben. Die CIT Rail Holdings (Europe) SAS ist Eigentümerin der Nacco-Gruppe, einem europaweit tätigen Vermieter von Eisenbahngüterwagen mit einer Flotte von rund 14.000 Güterwagen. Die deutschen und österreichischen Kartellbehörden folgten mit der Freigabe unter Auflagen dem Angebot der VTG, rund 30 Prozent des zu erwerbenden Nacco-Geschäfts vorab an Dritte zu veräußern. Nach Abschluss dieses Verkaufs plant die VTG, die verbleibenden rund 10.000 Güterwagen unterschiedlicher Segmente zu übernehmen. Dazu Dr. Heiko Fischer, Vorsitzender des Vorstands: "Wir freuen uns sehr, dass wir eine konstruktive Einigung mit den zuständigen Kartellbehörden erzielen konnten, und gehen davon aus, die Transaktion im Laufe des zweiten Halbjahres 2018 abschließen zu können."Über die VTG:

Die VTG Aktiengesellschaft zählt zu den führenden Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen in Europa. Der Waggonpark des Unternehmens umfasst rund 80.000 Eisenbahngüterwagen, darunter schwerpunktmäßig Kesselwagen, Intermodalwagen, Standardgüterwagen sowie Schiebewandwagen. Neben der Vermietung von Eisenbahngüterwagen bietet der Konzern umfassende multimodale Logistikdienstleistungen mit Schwerpunkt Verkehrsträger Schiene sowie weltweite Tankcontainer-transporte an.

Ihren Kunden bietet die VTG durch die Kombination der drei vernetzten Geschäftsbereiche Waggonvermietung, Schienenlogistik und Tankcontainerlogistik eine leistungsstarke Plattform für den internationalen Transport ihrer Güter. Der Konzern verfügt über langjährige Erfahrung und spezifisches Know-how, insbesondere im Transport flüssiger und sensibler Güter. Zum Kundenkreis zählen eine Vielzahl renommierter Unternehmen aus nahezu allen Industriezweigen, wie beispielsweise der Chemie-, Mineralöl-, Automobil-, Agrar- oder Papierindustrie.

Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete die VTG einen Umsatz von 1.014 Millionen Euro und ein operatives Betriebsergebnis (EBITDA) von 343 Millionen Euro. Über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften ist das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg vorrangig in Europa, Nordamerika, Russland und Asien präsent. Zum 31. Dezember 2017 beschäftigte die VTG weltweit 1.500 Mitarbeiter. Die VTG AG ist im Regulierten Markt, Prime Standard, der Frankfurter Wertpapierbörse und zudem im Auswahlindex SDAX gelistet (WKN: VTG999).
 

Pressekontakt:
Gunilla Pendt
Leiterin Konzernkommunikation
Telefon: +49 (0) 40 23 54-1341
Fax: +49 (0) 40 23 54-1340
E-Mail: gunilla.pendt@vtg.com

Investorenkontakt:
Christoph Marx
Leiter Investor Relations
Telefon: +49 (0) 40 23 54-1351
Fax: +49 (0) 40 23 54-1350
E-Mail: christoph.marx@vtg.com

 











03.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
VTG Aktiengesellschaft

Nagelsweg 34

20097 Hamburg


Deutschland
Telefon:
040 2354 1351
Fax:
040 2354 1350
E-Mail:
ir@vtg.com
Internet:
www.vtg.de
ISIN:
DE000VTG9999
WKN:
VTG999
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




670967  03.04.2018 



Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Baumot-Vorstand Stefan Beinkämpen im Exklusivinterview mit der 4investors-Redaktion über die anlaufende Diesel-Nachrüstung, die Folgen der Corona-Krise und die langfristigen Pläne in der Nach-Diesel-Zeit.Baumot: Optimismus für 2020 steigt klar an

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von VTG

4investors-News zu VTG

24.04.2019 - VTG kündigt Kapitalerhöhung an
11.04.2019 - VTG: Coverage wird eingestellt – Klare Verkaufsempfehlung
25.02.2019 - VTG: Angebot annehmen
25.02.2019 - VTG: Übernahmeangebot von Warwick - Delisting kommt
13.11.2018 - VTG: Warten auf neue Prognose
05.09.2018 - VTG lehnt Übernahmeofferte von Morgan Stanley Infrastructure ab
24.08.2018 - VTG: Übernahmeofferte veröffentlicht
15.08.2018 - VTG: Einen Schritt weiter
16.07.2018 - VTG kommentiert Übernahmeversuch: „Angebotspreis nicht angemessen”
16.07.2018 - VTG: Gewinne mitnehmen?
16.07.2018 - VTG Aktie mit Kurssprung - Übernahmeangebot steht an
22.05.2018 - VTG: Neues Kursziel bei verringertem Kurs
17.05.2018 - VTG steigert Quartalsgewinn - Prognose bestätigt
03.04.2018 - VTG: Grünes Licht für Nacco-Kauf unter Auflagen
27.03.2018 - VTG: Mit Schwung – Aktie wird hochgestuft
27.03.2018 - VTG: 20 Prozent mehr Dividende
22.02.2018 - VTG wird höhere Divdende zahlen
29.01.2018 - VTG: Neues Kursziel für die Aktie
26.01.2018 - VTG stößt bei Nacco-Übernahme auf Probleme
16.11.2017 - VTG: Sondereffekte belasten das Ergebnis