4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | RWE St.

DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: Rückkaufangebot für Hybridanleihen

26.09.2017, 10:34:41 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-Ad-hoc: RWE Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Anleihe

RWE Aktiengesellschaft: Rückkaufangebot für Hybridanleihen
26.09.2017 / 10:34 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Die RWE Aktiengesellschaft gibt bekannt, die Gläubiger nachstehend genannter Hybridanleihen im Rahmen eines öffentlichen Tenders einzuladen, der RWE Aktiengesellschaft die Anleihen zu nachfolgenden Konditionen zum Rückkauf anzubieten:
EUR 550.000.000 Nachrangige Schuldverschreibungen erstmals kündbar in 2025 (ISIN XS1219499032) (die "EUR 2025 Anleihe") zu einem Kaufpreis von 103,45 Prozent des Nominalbetrags,
USD 500.000.000 Nachrangige Schuldverschreibungen erstmals kündbar in 2026 (ISIN XS1254119750) (die "USD 2026 Anleihe" und gemeinsam mit der EUR 2025 Anleihe die "Priorität 1 Anleihen") zu einem Kaufpreis von 112,25 Prozent des Nominalbetrags,
GBP 750.000.000 Nachrangige Schuldverschreibungen erstmals kündbar in 2019 (ISIN XS0652913988) (die "GBP 2019 Anleihe") zu einem Kaufpreis von 107,60 Prozent des Nominalbetrags und
EUR 700.000.000 Nachrangige Schuldverschreibungen erstmals kündbar in 2020 (ISIN XS1219498141) (die "EUR 2020 Anleihe" und gemeinsam mit der GBP 2019 Anleihe die "Priorität 2 Anleihen") zu einem Kaufpreis von 102,85 Prozent des Nominalbetrags.

Der Rückkauf ist auf ein Volumen von EUR 550 Millionen (bzw. die entsprechenden Beträge in USD bzw. GBP) (das "Maximale Rückkaufvolumen") des ausstehenden Gesamtnominalbetrages beschränkt, wobei vorrangig die Priorität 1 Anleihen zurückgekauft werden sollen und die Priorität 2 Hybridanleihen nur zurückgekauft werden, soweit das Rückkaufvolumen nicht bereits ausgeschöpft ist. Sollte das Volumen der zum Rückkauf angebotenen Anleihen das Maximale Rückkaufvolumen überschreiten, liegt die Allokation zwischen der EUR 2025 Anleihe und der USD 2026 Anleihe innerhalb der Priorität 1 Anleihen  im freien Ermessen von RWE. Gleiches gilt für die Allokation zwischen der GBP 2019 Anleihe und der EUR 2020 Anleihe innerhalb der Priorität 2 Anleihen.
 
Die Anleihegläubiger können ihre Anleihen innerhalb der Angebotsfrist, die am 26. September 2017 beginnt und voraussichtlich am 5. Oktober 2017 (17.00 Uhr MESZ) endet, zum Rückkauf anbieten. Das Ergebnis des Rückkaufs wird voraussichtlich am 6. Oktober 2017 bekanntgegeben werden. Abwicklungstag wird voraussichtlich der 10. Oktober 2017 sein.
Die Einladung zur Abgabe von Rückkaufangeboten gilt nur außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika. Weitere Informationen und Beschränkungen in Bezug auf das Rückkaufangebot werden in einem Tender Offer Memorandum veröffentlicht, das unmittelbar nach dieser Bekanntmachung bei Lucid Issuer Services Limited als Tender Agent erhältlich ist.
 
RWE Aktiengesellschaft
Mitgeteilt durch Dr. Ulrich Rust, General Counsel
 






26.09.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
RWE Aktiengesellschaft

Huyssenallee 2

45128 Essen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)201-12-15025
Fax:
+49 (0)201-12-15265
E-Mail:
invest@rwe.com
Internet:
www.rwe.com
ISIN:
DE0007037129, DE0007037145, , Weitere ISINs von Fremdkapital- und Hybridanleihen sind unter http://www.rwe.com/web/cms/de/1775762/rwe/investor-relations/anleihen/finanzierungsinstrumente/rwe-anleihen-im-ueberblick/, aufgelistet.,
WKN:
703712, 703714, , Weitere WKNs von Fremdkapital- und Hybridanleihen sind unter http://www.rwe.com/web/cms/de/1775762/rwe/investor-relations/anleihen/finanzierungsinstrumente/rwe-anleihen-im-ueberblick/ aufgelistet.
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Luxemburg

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



612869  26.09.2017 CET/CEST






Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Eyemaxx-Vorstand Michael Müller im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.Eyemaxx: „Ich sehe hier deutliches Aufholpotenzial“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von RWE St.

4investors-News zu RWE St.

06.07.2020 - RWE: Unsicherheiten werden kleiner
17.06.2020 - RWE Aktie: Neues Kursziel für den DAX-Wert
15.05.2020 - RWE: Minuspunkt bei der Dividendenrendite
16.03.2020 - RWE: Aktie hat langfristiges Potenzial
13.03.2020 - RWE: Attraktive Dividendenrendite mit einem Vorbehalt
17.01.2020 - RWE: Ein unterdurchschnittlicher Wert
17.01.2020 - RWE: Ein verkraftbarer Kompromiss
14.01.2020 - RWE & Co.: Milliardenschwere Entschädigungsleistungen für Energiekonzerne - Commerzbank Kolumne
10.01.2020 - RWE: Potenzieller Milliarden-Geldregen und ein paar Analystenstimmen
07.01.2020 - RWE: Goldman Sachs treibt Aktienkurs an
02.01.2020 - RWE: Schwelle wird berührt
03.12.2019 - RWE: Nach der SPD-Entscheidung
01.11.2019 - RWE: Keine guten Neuigkeiten, doch Aktie ignoriert dies!
16.10.2019 - E.On und RWE: Barclays erwartet Kursgewinne für die Aktien
14.10.2019 - RWE: Der Liebling der Schweizer
26.09.2019 - RWE-Aktie: Obere Trendkanalbegrenzung erreicht! - UBS-Kolumne
17.09.2019 - RWE: Neuaufstellung kann anlaufen
10.09.2019 - RWE: Anzeichen verdichten sich
02.09.2019 - RWE: Richtig gute Nachrichten zum Wochenauftakt - Aktie klar im Plus
21.08.2019 - RWE Aktie: Neue Zielmarke, aber der Chart…