4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Bilfinger SE

DGAP-Adhoc: Bilfinger SE: Vorsorgen für Altprojekte in den USA belasten bereinigtes EBITA in Höhe von rund -55 Mio. EUR; keine negativen Auswirkungen auf Konzernergebnis und Liquidität durch positiven Effekt aus Rechtsfall in Katar; Ausblick 2017 für Auftragseingang und Leistung bestätigt.

11.07.2017, 21:13:57 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-Ad-hoc: Bilfinger SE / Schlagwort(e): Prognose/Halbjahresergebnis

Bilfinger SE: Vorsorgen für Altprojekte in den USA belasten bereinigtes EBITA in Höhe von rund -55 Mio. EUR; keine negativen Auswirkungen auf Konzernergebnis und Liquidität durch positiven Effekt aus Rechtsfall in Katar; Ausblick 2017 für Auftragseingang und Leistung bestätigt.
11.07.2017 / 21:13 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Vorsorgen für Altprojekte in den USA belasten bereinigtes EBITA in Höhe von rund -55 Mio. EUR; keine negativen Auswirkungen auf Konzernergebnis und Liquidität durch positiven Effekt aus Rechtsfall in Katar; Ausblick 2017 für Auftragseingang und Leistung bestätigt.
Wie der Vorstand heute festgestellt hat, entstehen aus Projektvorsorgen für einzelne Altprojekte im Segment Engineering & Technologies in den USA Ergebnisbelastungen in Höhe von insgesamt rund -55 Mio. EUR. Der Vorstand geht davon aus, dass für Risiken aus Altprojekten damit ausreichend bilanzielle Vorsorge getroffen ist.

Diese Ergebnisbelastungen wirken sich auf das bereinigte EBITA aus und führen im ersten Halbjahr 2017 zu einem deutlich negativen Wert.

Für das Gesamtjahr 2017 erwartet Bilfinger anstelle des bisher prognostizierten Margenanstiegs um rund 100 Basispunkte nun ein ausgeglichenes bereinigtes EBITA. Im Segment Engineering & Technologies wird sich aufgrund der oben genannten Projektvorsorgen das bereinigte EBITA auf Vorjahresniveau bewegen.

In der Summe ergeben sich keine negativen Auswirkungen auf Konzernergebnis und Liquidität, da aus dem Altprojekt Doha Expressway, Katar, ein Bilfinger zustehender Betrag von rund 60 Mio. EUR auf ein Joint Venture Konto eingezahlt wurde. Dies wirkt sich in voller Höhe positiv auf das Ergebnis aus nicht fortzuführenden Aktivitäten aus.

Der Ausblick 2017 für Konzernleistung und -auftragseingang wird bestätigt. Die Mittelfristziele bleiben unverändert. Das angekündigte Aktienrückkaufprogramm soll im Herbst dieses Jahres wie geplant beginnen.







11.07.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Bilfinger SE

Carl-Reiß-Platz 1-5

68165 Mannheim


Deutschland
Telefon:
+49 (0621) 459-0
Fax:
+49 (0621) 459-23 66
E-Mail:
ir@bilfinger.com
Internet:
http://www.bilfinger.com
ISIN:
DE0005909006
WKN:
590900
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Tradegate Exchange; Luxemburg

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



591811  11.07.2017 CET/CEST






4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Bilfinger SE

4investors-News zu Bilfinger SE

16.02.2021 - Bilfinger: Überraschung bei der Dividende
19.01.2021 - Bilfinger: Blades tritt ab
12.01.2021 - Bilfinger: Ein kurstreibender Faktor
04.12.2020 - Bilfinger: Lage verbessert sich
08.11.2020 - Bilfinger: ENA stockt den Aktien-Anteil auf
25.08.2020 - Bilfinger: Neue Prognose für 2020
16.07.2020 - Bilfinger: Erholung im zweiten Halbjahr
09.04.2020 - Bilfinger: Fragezeichen hinter der Dividende
01.04.2020 - Bilfinger: Fragezeichen hinter der Dividende
14.02.2020 - Bilfinger: Nicht mehr auf der Liste
19.11.2018 - Bilfinger: Situation trübt sich ein
15.08.2018 - Bilfinger: 2019 soll deutliches Gewinnplus bringen
06.04.2018 - Bilfinger: Restrukturierung wird fortgesetzt
20.02.2018 - Bilfinger will Schadenersatz von früheren Vorständen
12.07.2017 - Bilfinger: USA belasten die Zahlen
12.07.2017 - Bilfinger: Gewinnwarnung - Kampf mit den Altlasten
17.05.2017 - Bilfinger: Leichter Abwärtstrend
11.04.2017 - Bilfinger: Engagement in Frankreich
01.12.2016 - Bilfinger: Ruhiges Fahrwasser
10.11.2016 - Bilfinger: Neue Gewinnerwartungen