4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | gamigo AG

DGAP-News: gamigo AG: Mediakraft wird Teil der gamigo Gruppe

06.07.2017, 13:30:01 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-News: gamigo AG / Schlagwort(e): Sonstiges

gamigo AG: Mediakraft wird Teil der gamigo Gruppe
06.07.2017 / 13:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News

Mediakraft wird Teil der gamigo Gruppe

Influencer-Vermarkter für Online-Games und Online-Video vereinen Kräfte

Hamburg, 06. Juli 2017. Die gamigo AG gibt die Übernahme des Online-Video-Pioniers Mediakraft bekannt. Die gamigo Gruppe hat dazu als strategischer Investor 100% der Anteile an der Mediakraft Networks GmbH von den bisherigen Venture-Capital Anteilseignern erworben, welche die Unternehmensentwicklung seit 2012 begleitet haben.

Durch die strategische Akquisition von Mediakraft baut die gamigo AG ihren B2B-Geschäftsbereich massiv aus. Für ihre Advertising-Unit erschließt sie schlagartig umfangreiche zusätzliche Wachstumsperspektiven im Social-Media- und Influencer-Marketing. Die 2011 gegründete Mediakraft Networks GmbH ist heute in Deutschland, Polen und der Türkei erfolgreich und mit Online-Video-Content-Produktion und Influencer-Vermarktung dynamisch gewachsen. In den vergangenen Monaten hat Mediakraft den Fokus in Richtung eines B2B-Lösungsanbieters erweitert. Damit stellt Mediakraft eine perfekte Ergänzung zu gamigos B2B-Business und der eigenen Unit adspree media GmbH (vormals SevenGames Network) dar.

Als 360-Grad-Online-Marketing-Agentur unterstützt adspree Games-Publisher bei der Vermarktung ihrer Spiele und bei der User-Gewinnung. Ihr Portfolio umfasst, neben den klassischen Performance Marketing-Kanälen, auch TV-Kampagnen und ein internationales Portfolio an Gaming-Portalen. 2016 erweiterte adspree das Portfolio um Influencer-Marketing und ermöglicht es nunmehr Werbekunden, Gamer zusätzlich auch mit Performance- orientierten Influencer-Kampagnen zu adressieren. Die Übernahme von Mediakraft stärkt die gamigo-Plattformstrategie und fördert das profitable Wachstum durch eine Kombination aus einem hochklassigen Spieleportfolio, technischen Lösungen und vielseitigen Vermarktungskanälen.

"Mediakraft passt perfekt zu adspree, da beide für die Überzeugungskraft von Influencer-Marketing stehen und sich die jeweiligen Stärken im Games-Segment und anderen Verticals gut ergänzen. Eine enge Zusammenarbeit in der Vermarktung, bei der Content-Produktion und der Kampagnen-Auslieferung wird es uns ermöglichen, unseren Werbekunden künftig noch besseren Service zu bieten und in diesem dynamischen Markt noch stärker zu wachsen", sagt Oliver Gediehn, CEO von adspree media. Der gamigo Konzern mit Hauptsitz in Hamburg plant, Mediakraft als eigenständiges Tochterunternehmen im Konzernverbund fortzuführen.

"Wir freuen uns, mit gamigo und adspree media die besten Partner für die Umsetzung unser langfristig angelegten neuen Strategie gefunden zu haben," sagt Constantin Stammen, Geschäftsführer der Mediakraft Networks GmbH. "Online-Games und Online-Video sind die intensiv genutzten Medien der jungen Generation, die ein enormes Vermarktungspotential verbindet. Die Internationalisierungs-Erfolge sowohl von gamigo als auch Mediakraft lassen durch die Allianz ein hohes Wertsteigerungspotential erkennen mit der Perspektive, einen europäischen Champion zu formen."

 

Über den gamigo Konzern
Die gamigo group ist eines der führenden Gaming-Unternehmen in Europa und Nordamerika mit über 100 Millionen registrierten Nutzerkonten sowie über 200 Mitarbeitern in Hamburg, Berlin, Münster, Darmstadt (Deutschland), Chicago (USA) und Seoul (Korea). Zur Gruppe gehören neben der gamigo AG u.a. Aeria Games, Infernum, Intenium, adspree und GameSpree. Das Unternehmen ist als Publisher von Free-to-Play Mobile- und Online-Games tätig und bietet im Rahmen der gamigo-Plattformstrategie auch Lösungen für den Geschäftskundenbereich an. Über die gamigo-Plattform können Spiele-Publisher und -entwickler aus aller Welt ihre Produkte effizient und kostengünstig veröffentlichen und vermarkten. Zum Kernportfolio des Unternehmens gehören erfolgreiche Spieletitel wie Aura Kingdom, Desert Operations, Die Ratten,Dragon's Prophet, Echo of Soul, Fiesta Online, Goal One, Last Chaos, Shaiya und Twin Saga. Bereits im Jahr 2000 veröffentlichte gamigo das erste deutschsprachig lokalisierte MMOG. gamigo strebt organisches Wachstum sowie Wachstum durch Übernahmen an und hat seit 2013 über 15 Akquisitionen getätigt, darunter Spiele- und Technologieunternehmen sowie einzelne Spieleassets.Über adspree media GmbH
Im B2B-Segment managed adspree media (ehemals SevenGames Network) das 3rd-Party-Advertising-Geschäft sowie das Portal-Portfolio. Game-Entwickler unterstützt adspree beim Launch und der Promotion ihrer Spiele mit einem 360-Grad-Marketing unter Einbeziehung von TV-Ads und Influencer-Marketing sowie allen gängigen Arten von performance-basierter User-Gewinnung.Über Mediakraft Networks
Mediakraft Networks ist ein Pionier der Online-TV-Branche in Europa mit Niederlassungen in Köln, Berlin, Hamburg, Warschau und Istanbul. Das Geschäft basiert auf vier Säulen:

- Die Vermarktung von Online-Video und die Entwicklung von Influencer-Kampagnen;

- die Beratung von Unternehmen in YouTube- und Social-Media-Strategien;

- Video-Produktionen sowie Auftragsproduktionen;

- das Management und die Förderung von Online-Video-Künstlern.

Insgesamt erreichen Videos des Netzwerkes täglich durchschnittlich 1,8 Millionen Zuschauer und monatlich rund 600 Millionen Abrufe.
 

Pressekontakt
edicto GmbH
Axel Mühlhaus / Dr. Sönke Knop
Tel.: +49 -(0)69-905505-52
E-Mail: gamigo@edicto.de
www.gamigo.ag











06.07.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
gamigo AG

Behringstr. 16b

22765 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)40-411 885-0
Fax:
+49 (0)40-411 885-255
E-Mail:
info@gamigo.com
Internet:
www.gamigo.com
ISIN:
DE000A1TNJY0
WKN:
A1TNJY
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




590227  06.07.2017 



Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Defama: „Wir bekommen laufend interessante Angebote auf den Tisch“
Matthias Schrade, Vorstand der m:access-notierten Immobilien-Gesellschaft Defama aus Berlin, im Interview mit der Redaktion von www.4investors.de.

Affluent Medical - IPO: Interessantes Portfolio für hart umkämpfte Medtech-Märkte
Das französische Medizintechnik-Unternehmen Affluent Medical geht an den regulierten Markt der Euronext in Paris.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von gamigo AG

4investors-News zu gamigo AG

03.12.2020 - gamigo: Neues zur Anleihe
30.11.2020 - Gamigo: Marge steigt an
31.08.2020 - gamigo: Deutlicher Gewinnanstieg
28.02.2020 - Gamigo: Starke Margenentwicklung
29.11.2019 - gamigo: Mit Spielen zum Umsatzplus
18.09.2019 - gamigo steigt bei Phoenix Games ein
18.06.2019 - gamigo besorgt sich frisches Geld
28.05.2019 - gamigo: Plus 453 Prozent
26.03.2019 - Gamigo: Anleihe wird aufgestockt
27.02.2019 - gamigo schreibt schwarze Zahlen
04.07.2017 - gamigo: Anleihe ist Historie
30.05.2017 - gamigo: Frühzeitige Rückzahlung
30.09.2016 - gamigo: Verlust im ersten Halbjahr
24.05.2016 - gamigo AG übernimmt Spielelizenzen und playzo games GmbH
07.04.2016 - gamigo erreicht Gewinnzone
24.11.2015 - gamigo: Umsatz und Ergebnis verbessern sich
29.09.2014 - gamigo: HV gibt grünes Licht
18.09.2014 - Gamigo verbessert die Ergebnisse
26.06.2014 - gamigo: Wachstumsstrategie für 2014
23.05.2014 - gamigo: Anleihe soll Entry Standard verlassen