S&P 500: Bodenbildung wird möglich - UBS Kolumne

Bild und Copyright: Frontpage / shutterstock.com

Bild und Copyright: Frontpage / shutterstock.com

Nachricht vom 04.12.2018 04.12.2018 (www.4investors.de) - Rückblick: Der S&P 500 Index bildete im September 2018 ausgehend von der 2.941 Punkte-Marke ein kleines Doppelhoch aus. Es folgte eine umfassende Abwärtswelle bis zum mittelfristigen Aufwärtstrend, welcher Ende Oktober durchbrochen wurde. Nachdem ein Tief bei 2.604 Punkten ausgebildet wurde, startete der Index eine Erholung und konnte sich bis zur Hürde bei 2.817 Punkten bewegen. Anfang November wurde an dieser Barriere eine weitere Abwärtswelle eingeleitet, welche jedoch oberhalb der 2.604 Punkte-Marke gestoppt wurde. Darüber sprang der Index an den Vortagen stark an.

Ausblick: Der S&P 500 könnte die zweite Korrekturwelle beendet haben. Oberhalb der 2.604 Punkte-Marke wird aber eine Bodenbildung möglich, sollten sich Anschlusskäufe zeigen.

Die Long-Szenarien: Bis zur Hürde bei 2.817 Punkten könnte sich der Kurssprung kurzfristig noch ausdehnen. Gelingt dem Index auch ein klarer Anstieg über diese wichtige Hürde, könnte sich das Chartbild auch mittelfristig aufhellen und eine Rally bis zur Hürde bei 2.873 Punkten nach sich ziehen. Auch das Rekordhoch könnte nach einem Rücksetzer mittelfristig erreichbar werden, bevor ausgehend von 2.941 Punkten eine Konsolidierung möglich wird.

Die Short-Szenarien: Dreht der Index unterhalb der 2.817 Punkte-Marke ab, dürfte es bei einem Rückfall unter die 2.757 Punkte-Marke wieder bearisher werden. Ein Rücklauf zur Kreuzunterstützung bei 2.671 Punkten könnte in diesem Fall möglich werden. Erst unterhalb des dort liegenden Aufwärtstrends dürfte eine zweite grosse Abwärtswelle folgen, welche auch bis zur 2.491 Punkte-Marke führen würde. Auf dem dort verlaufenden langfristigen Aufwärtstrend bieten sich neue Chancen für die Bullen. (Redakteur: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter )


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!


Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
USA: Einkaufsmanager im Höhenrausch - Nord LB Kolumne
03.12.2018 - Vor einigen Minuten sind in den USA aktuelle Zahlen zur Entwicklung des ISM PMI Manufacturing veröffentlicht worden. Im Berichtsmonat November konnte sich der von den Finanzmärkten immer mit großem Interesse beobachtete nordamerikanische Stimmungsindikator deutlich freundlicher präsentieren. In Zahlen gesprochen kam es zu einem Anstieg auf mehr als beachtliche 59,3 Punkte. Die Befragungsteilnehmer aus der US-Industrie diagnostizieren somit ein sehr nachhaltiges Anziehen der ökonomischen Aktivität im verarbeitenden Gewerbe der Vereinigten Staaten. Diese Entwicklung muss zweifellos als positive Überraschung gewertet werden.

Der Blick auf die Details der aktuellen Zahlen offenbart, dass die wichtige Produktionskomponente im November wieder knapp über die Marke von 60 Zählern steigen konnte. Damit wird signalisiert, dass der tatsächlich von der US-Industrie realisierte Output auch zuletzt in sehr signifikantem Umfang zulegen konnte.

Die Auftragskomponente, welche einen lei... 4investors-News weiterlesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook


News und Informationen zur S&P 500 Aktie

Original-News von S&P 500 - DGAP

Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2019 - Volkswagen: Dividende soll klar ansteigen
22.02.2019 - Mutares: Vorstand kauft Aktien
22.02.2019 - eno energy verbessert die Margen
22.02.2019 - Heliad Equity Partners: Erwartungen werden verfehlt
22.02.2019 - Deutsche Rohstoff: Akquisitionen in Übersee
22.02.2019 - Deutsche Industrie REIT erhält neues Geld
22.02.2019 - United Labels: Klares Gewinnplus
22.02.2019 - Baader Bank: Vieles steht auf dem Prüfstand
22.02.2019 - Borussia Dortmund: Deutliches Plus bei den Fernsehgeldern
22.02.2019 - Mologen Aktie: Traders Paradise!


Chartanalysen

22.02.2019 - Mologen Aktie: Traders Paradise!
22.02.2019 - Epigenomics Aktie: Kommt hier Kursphantasie auf?
22.02.2019 - Schaeffler Aktie: Die Hoffnungen schwinden
22.02.2019 - Adyen Aktie: War es das mit der Party?
21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Geely Aktie: Ein Grund zur Sorge
21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?


Analystenschätzungen

22.02.2019 - Deutsche Telekom: Weitere Stimmen zu den Zahlen
22.02.2019 - Deutsche Telekom: Kursziel mit einem Minus
22.02.2019 - Henkel: Schwieriges Umfeld
22.02.2019 - NFON: Kaufen nach der Ankündigung
22.02.2019 - Fuchs Petrolub: Prognose kommt nicht gut an
22.02.2019 - Krones: Gewinnprognose wird gekürzt
22.02.2019 - Adyen: Hohe Ansprüche an den Wirecard-Konkurrenten
21.02.2019 - Deutsche Telekom: Klare Kaufempfehlungen
21.02.2019 - ElringKlinger: Kursziel steht klar unter Druck
21.02.2019 - Lufthansa: Positive Einstellung


Kolumnen

22.02.2019 - DAX: Konsolidierung zum Wochenschluss - BIP & ifo im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
22.02.2019 - Keine Rezession im Euroraum erwartet - Commerzbank Kolumne
22.02.2019 - Die Details zum deutschen BIP - VP Bank Kolumne
22.02.2019 - EUR/USD: Bären weiter im Vorteil - UBS Kolumne
22.02.2019 - DAX: Die nächste Weichenstellung - UBS Kolumne
21.02.2019 - Adidas Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag? - UBS Kolumne
21.02.2019 - DAX: Die Bullen sind am Drücker - UBS Kolumne
21.02.2019 - Nikkei 225-Index gewinnt seit Jahresbeginn rund 7 Prozent - Commerzbank Kolumne
21.02.2019 - DAX: Fokus auf 11.570 - bis dahin ist es aber noch ein gutes Stück - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR