4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > UMT United Mobility Technology

UMT: „Weitere Vertragsabschlüsse im finalen Stadium“

UMT-CBDO Alexander von Franckenstein im Interview mit www.4investors.de. Bild und Copyright: UMT United Mobility Technology.

UMT-CBDO Alexander von Franckenstein im Interview mit www.4investors.de. Bild und Copyright: UMT United Mobility Technology.

01.12.2015 07:18 Uhr - Autor: Redaktion 4investors  Redaktion 4investors auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

UMT: „Weitere Vertragsabschlüsse im finalen Stadium“

Die Kooperation mit PAYBACK ist ein Meilenstein in der Geschichte des Münchner FinTech-Spezialisten UMT United Mobility Technology. Ab 2016 wird PAYBACK seinen rund 27 Millionen deutschen Kunden eine Mobile Payment Lösung anbieten, die auf Basis der UMT-Technologieplattform entwickelt wurde. Und weitere Kooperationen sollen folgen. „Die Pipeline für das nächste Jahr ist gut gefüllt“, verrät UMT-CBDO Alexander von Franckenstein im Interview mit 4investors. Bereits jetzt arbeitet die Gesellschaft profitabel.


www.4investors.de: UMT versteht sich als „a Leader of the Global Fintech Revolution“. Inwiefern werden Sie diesem Anspruch bereits heute gerecht?

von Franckenstein:
Mit unseren innovativen Software-Lösungen, vor allem aber unserer Mobile Payment Plattform, können wir bereits heute bis zu einer Million Transaktionen pro Sekunde abwickeln. Zugleich sehen wir aufgrund der massiven Veränderungen im internationalen Zahlungsverkehr und der schleppenden Wahrnehmung/Reaktion durch die Banken großes Potenzial für ein junges, innovatives, aber vor allem flexibleres Unternehmen wie uns.

www.4investors.de: Bis 2017 soll das weltweite Transaktionsvolumen durch Mobile Payment den Betrag von 721 Milliarden Dollar übersteigen. Die UMT will mit ihrer Mobile Payment und Loyalty Plattform stark von diesem Wachstum profitieren. Welche Wettbewerbsvorteile bieten Sie Ihren Kunden und Kooperationspartnern?

von Franckenstein:
Durch eine individuell angepasste „Software at a Service“-Lösung für unsere Kunden bieten wir mit der Kombination von Kundenbindungsprogrammen und mobiler Bezahlfunktion Unterstützung bei der Erweiterung von neuen Vertriebskanälen (stationärer Handel, E-Commerce, Social Media, Print Medien, etc...). Dabei funktioniert unsere Technologie sowohl auf iOS- (Apple) als auch auf Android- (Samsung, LG, etc.) Geräten und unterstützt unterschiedliche Zahlungsmethoden. Die UMT Lösung ermöglicht eine nahtlose Integration in die bereits bestehenden Kassensysteme. Sowohl die Bezahlung per NFC Technologie, QR-Codes oder auch mit Bluetooth ist durch unsere Schnittstelle möglich und bietet somit den optimalen Mehrwert für Endkunden.

www.4investors.de: PAYBACK bietet ab 2016 eine Mobile Payment Lösung an, die auf Basis der UMT-Technologieplattform entwickelt wurde. Welche Bedeutung hat diese Kooperation für UMT?

von Franckenstein:
PAYBACK als Kunden zu gewinnen, war ein Meilenstein in unserer Unternehmensgeschichte. Mit ihren 27 Millionen Kunden in Deutschland und 75 Millionen weltweit, sowie zahlreichen Akzeptanzstellen im Einzelhandel und E-Commerce können wir indirekt unsere Präsenz im Mobile Payment stark ausbauen. Zusätzlich können wir die gewonnenen Erfahrungen bei der Projektierung sowie der Integration für weitere Kunden nutzen.

„Unsere Pipeline für das nächste Jahr ist gut gefüllt“


www.4investors.de: Kommen wir auf das laufende Geschäftsjahr zu sprechen: Wie zufrieden sind Sie bisher mit dem operativen Verlauf? Was waren die bisherigen Highlights des Jahres?

von Franckenstein:
Unsere diesjährigen Highlights waren unter anderem die Weltpremiere des mobilen Bezahlens in Kufflers Weinzelt während dem diesjährigen Oktoberfest in München und die Kooperationsvereinbarung mit Banco de Sabadell in Spanien. Die Integration der Bezahl-Funktion in die PAYBACK App in Deutschland wird bis nächstes Quartal abgeschlossen sein. Weitere Vertragsabschlüsse mit Kunden sind im finalen Stadium und sollten die nächsten Monate bereit zur Veröffentlichung sein. Unsere Pipeline für das nächste Jahr ist gut gefüllt, insgesamt sind wir zufrieden mit dem Geschäftsverlauf 2015, vor allem da wir intern einige Veränderungen auf der Personalseite und im Strategiebereich vorgenommen haben.

www.4investors.de: Den weiteren Ausbau und Vertrieb der eigenen Mobile Payment und Loyalty Plattform als Technologiestandard wollen Sie mit Hilfe weiterer Multiplikatoren vorwiegend als White-Label-Lösung angehen. Gibt es hier schon konkrete Verhandlungen?

von Franckenstein:
Aktuell sind wir mit einigen potenziellen Kooperationspartnern aus dem E-Commerce und IT-Dienstleistungssektor in konkreten Gesprächen. Dazu kommt natürlich unsere eigene Vertriebsmannschaft, die sehr erfolgreich direkte Kontakte zu potenziellen Kunden knüpft.

www.4investors.de: International haben Sie insbesondere Spanien und die Türkei im Fokus. Warum haben Sie sich gerade für diese Länder entschieden? Welche Erfolge können Sie dort schon vorweisen?

von Franckenstein:
In Spanien konnten wir mit Hilfe unseres Kooperationspartners Banco de Sabadell sowie durch die Mitarbeiter unserer Niederlassung bereits Kontakte zu großen Handelsketten und im E-Commerce Bereich knüpfen. Spanien ist deshalb ein sehr interessantes Land für uns, da viele große Modeketten dort stationiert sind und das Land über einen dynamischen Mittelstand verfügt. Wir sind sehr zuversichtlich in den nächsten Monaten weitere Abschlüsse bekannt geben zu können. Die Türkei mit ihren 80 Millionen Einwohnern, bei einem Durchschnittsalter von 29 Jahren, ist auch ein attraktiver Markt für uns, zumal wir es mit einer sehr internet- und smartphone-affinen Bevölkerung zu tun haben. Der Mobile Payment und Loyalty Markt wächst dort rasant und wir möchten mit dabei sein, wie Sie schon sehr bald im Rahmen einer unserer nächsten Veröffentlichung sehen werden.

www.4investors.de: Welche weiteren internationalen Märkte wollen Sie erschließen?

von Franckenstein:
Weitere interessante Märkte für uns sind ausgesuchte osteuropäische Länder, vor allem aber Frankreich und Großbritannien. Mittelfristig können wir uns auch ein Engagement in den USA vorstellen, allerdings nur mit einem starken Partner vor Ort.

„Aktuell haben wir eine sehr gesunde Bilanz“


www.4investors.de: Wie sieht es generell um die finanzielle Leistungsfähigkeit der UMT aus? Benötigen Sie kurz- bis mittelfristig weiteres Kapital?

von Franckenstein:
Aktuell haben wir eine sehr gesunde Bilanz mit einer Eigenkapitalquote von 86,3 Prozent und keinen Schulden. Unsere Halbjahreszahlen konnten sich mit einem Nettogewinn von rund 605.000 Euro durchaus sehen lassen. Um unser starkes Wachstum zu finanzieren, können wir uns jedoch eine Kombination aus einer einmaligen Kapitalerhöhung im kommenden Jahr, gepaart mit unserem positiven Free-Cashflow durchaus vorstellen.

www.4investors.de: Die günstigen Kurse könnten UMT zu einem begehrten Übernahmeziel machen. Ist UMT stark genug, um dauerhaft allein im Markt bestehen zu können?

von Franckenstein:
Wir sind überzeugt, mit unserem jetzigen Setup und den vielversprechenden Kundenkontakten weiterhin stark organisch wachsen zu können. Dies wird sich sicher auch in der Kursentwicklung der UMT-Aktie in den nächsten Monaten widerspiegeln. Mit unserer Payment Plattform glauben wir auch einen gewissen Industriestandard gesetzt zu haben, der uns sicherlich für eine evtl. Übernahme sehr attraktiv macht. Da sich aber die Mehrheit der Aktien im Besitz der Gründer und des Managements befindet, dürfte eine Übernahme nur mit deren Einverständnis „über die Bühne gehen“.

Auf einem Blick - Chart und News: UMT United Mobility Technology

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Eyemaxx-Vorstand Michael Müller im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.Eyemaxx: „Ich sehe hier deutliches Aufholpotenzial“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - UMT United Mobility Technology

30.06.2020 - UMT United Mobility Technology verschiebt Bilanz-Vorlage
14.11.2019 - UMT hebt Prognose an - Partnerschaft mit Kingsbridge
30.05.2019 - UMT: Klarer Gewinnrückgang
10.01.2019 - UMT Aktie: Das gab es schon länger nicht mehr
18.12.2018 - UMT United Mobility: Neuer Payback-Deal
22.11.2018 - UMT verkauft Tochter PEACHES Mobile
28.09.2018 - UMT: „Eine großartige Entwicklung”
23.08.2018 - UMT Aktie: Die Phantasie bleibt erhalten - nächster Breakversuch?
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
12.07.2018 - UMT Aktie: Trendwendephantasie konkretisiert sich
04.07.2018 - UMT Aktie: Achtung, Kaufsignal!
29.06.2018 - UMT AG: „Endlich ist Google Pay da“
08.12.2017 - UMT und mybet vereinbaren Kooperation
29.11.2017 - UMT meldet neue strategische Kooperation
29.09.2017 - UMT: Umsatzsprung
20.09.2017 - UMT springt auf den rasenden Bitcoin-Zug auf
28.08.2017 - UMT: Wechsel im Aufsichtsrat
27.07.2017 - UMT: SWM zeichnet Kapitalerhöhungen - Verschuldung soll sinken
17.07.2017 - UMT: Neue Kunden für Payback
30.06.2017 - UMT: Partnerschaft mit der solarisBank

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.