Raiffeisen: Allergan, Pfizer, Konjunkturzahlen und Staatsanleihen im Blickpunkt

Bild und Copyright: Gorodenkoff / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Gorodenkoff / shutterstock.com.

24.11.2015 09:13 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

In der Eurozone lässt die gestern veröffentlichte Schnellschätzung der Einkaufsmanagerindizes (PMI) eine solide Konjunkturdynamik im vierten Quartal erwarten. Sowohl im Dienstleistungssektor als auch im Verarbeitenden Gewerbe hellte sich die Stimmung im November weiter auf. Der Gesamtindex stieg von 53,9 auf 54,4 Punkte, der höchste Wert seit Mai 2011. Der Konsens hatte mit einer Stagnation gerechnet. Heute stehen mit dem deutschen ifo-Index und dem Industrie- bzw. Unternehmensvertrauen Frankreichs und Belgiens weitere Stimmungsindikatoren an. Der ifo-Index dürfte im November etwa auf seinem Vormonatsniveau verharrt haben. Wir erwarten, dass die verbesserte Einschätzung der aktuellen Lage durch eine leichte Eintrübung der Zukunftserwartungen ausgeglichen wird. In Frankreich dürfte das Industrievertrauen unter dem Eindruck der jüngsten Ereignisse bestenfalls stagniert haben, in Belgien hingegen erwarten wir eine leichte Verbesserung. In den USA rechnen wir heute bei der zweiten Schätzung zur Entwicklung des realen BIP im dritten Quartal mit einer leichten Aufwärtsrevision der ursprünglich gemeldeten 1,5 % p.q. (annualisiert). Das Verbrauchervertrauen des Conference Board für November sollte die Vorgaben seines Pendants der Universität Michigan bestätigen und einen leichten Anstieg verzeichnen. Am Primärmarkt stockte gestern Belgien zwei Anleihen mit Laufzeit 2028 und 2025 um EUR 0,7 Mrd. bzw. EUR 1,3 Mrd. auf. Bei solider bis starker Nachfrage (bid/cover 1,5 bzw. 2,8) lag die durchschnittliche Emissionsrendite bei 0,811 % bzw. 1,088 % Heute werden die Niederlande eine Fixzinsanleihe mit Laufzeit 2025 um EUR 1-2 Mrd. aufstocken. Auch Finnland plant eine Anleihe gleicher Laufzeit um EUR 1 Mrd. aufzustocken.

Aktienmärkte
Nach anfänglichen Kursanstiegen beendeten die wichtigsten US-Aktienindizes am Montag den Handelstag leicht im negativen Terrain. Die zunächst positiv aufgenommenen Aussagen aus Saudi-Arabien, wonach das wichtigste Förderland der Opec zu Gesprächen mit Nicht-Opec-Staaten zur Stabilisierung der Ölpreise bereit sei, konnte die Kurse nicht bis zum Sitzungsende stützen. Währenddessen einigten sich die Pharmaunternehmen Pfizer und Allergan auf den bereits öffentlich diskutierten Zusammenschluss. Es handelt sich hierbei um einen sogenannten Inversionsdeal: Das bedeutet, dass das kleinere Unternehmen (Allergan) den größeren Konkurrenten (Pfizer) übernimmt, wobei letzterer aber das nötige Kapital bereitstellt. Da Allergan den Sitz in Irland hat, könnte Pfizer mit dieser Herangehensweise von der niedrigen irischen Körperschaftssteuer profitieren. Die Investoren reagierten aber mit Verkäufen, was wohl eine Reaktion auf die bereits erfolgten negativen politischen Stellungnahmen und die damit unsicheren Erfolgsaussichten darstellt. Ungeachtet der schwachen US-Vorgaben notiert der japanische Nikkei 225 leicht im Plus. Die Eröffnung an den europäischen Aktienmärkten erwarten wir mit Blick auf die ersten Indikatoren leicht negativ .

Credit
Im Rahmen einer Schuldenrestrukturierung könnte die griechische OTE plc (Caa2/ B+) demnächst mit mehreren Anleiheemissionen aufwarten. Das Telekommunikationsunternehmen möchte mit dem Emissionserlös (geplant sind EUR 300 Mio.) eine 2016 fällige Anleihe und bis zu EUR 50 Mio. einer 2018 fälligen Anleihe zurückkaufen. OTE war zuletzt im Juli 2014 am EUR Corporate Bond Markt mit einer Emission aktiv. Das war auch die seither zuletzt emittierte und international vermarktete griechische Unternehmensanleihe. Ansonsten dürfte der Primärmarkt von langlaufenden Investmentgrade-Anleihen geprägt bleiben. Der Kreditkartenanbieter Mastercard (A2/A) brachte gleich drei Anleihetranchen mit einem Gesamtvolumen von EUR 1,65 Mrd. auf den Markt (7 J, 12 J und 15 J). Vor allem die 12-jährige Tranche wurde gut nachgefragt und mit MS+107 BP unter der ursprünglichen Pricing-Erwartung von MS+120 bis 125 BP emittiert. Zu den weiteren Emittenten zählten Autostrade (Baa1/BBB+, EUR 750 Mio., 10 J, MS+92 BP) und Danone (Baa1/A-, EUR 750 Mio, 8,5 J, MS+67 BP). Am Donnerstag beginnen mehrere Investorenmeeting im Rahmen einer potentiellen EUR Emission des Werbe- und Kommunikationsunternehmens Havas (nicht geratet), die nächste Woche platziert werden könnte.

Zentraleuropa / Osteuropa
- CZ: Präsident der CNB hält ein Verlassen des FX Regimes mit Jahresende 2016 für wahrscheinlich
- PL: Reformmaßnahmen werden schrittweise eingeführt.
- RO: Positive Kreditwachstumsentwicklung für Oktober erwartet
- BG: Budget für 2016 wurde angenommen.

Daten zum Wertpapier: Pfizer
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: PFE
WKN: 852009
ISIN: US7170811035

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB). Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
(Werbung)
Günstig Aktien handeln!
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Pfizer

25.02.2021 - BioNTech und Partner Pfizer starten wegen Virus-Mutationen weitere Tests mit COVID-19 Impstoff
17.02.2021 - BioNTech und Pfizer liefern zusätzliche Impfstoff-Mengen an die EU - COVID-19 Krise
12.02.2021 - Pfizer und BioNTech: Weitere 100 Millionen Dosen COVID-19 Impfstoff für die USA
16.12.2020 - Pfizer: Re-Rating beim BioNTech-Partner möglich
04.12.2020 - Am Morgen: BioNTech/Pfizer, Boeing, Daimler und Nestle im Fokus - Nord LB Kolumne
19.11.2020 - Pfizer: Neues Kursziel beim BioNTech-Partner
18.11.2020 - Pfizer: Keine Kaufempfehlung für den BioNTech-Partner
15.11.2020 - Pfizer und BioNTech: COVID-19-Impfstoff verleiht Markt für Unternehmensanleihen neuen Aufwind - Vontobel-Kolumne
10.11.2020 - Pfizer: Die Wahrscheinlichkeit steigt
10.11.2020 - Pfizer: BioNTech gewinnt Kursrennen
16.10.2020 - BioNTech: Pfizer nennt die entscheidenden Daten für den Corona-Impfstoff
09.10.2020 - Was ein „Blue Sweep“ für die Pharmaindustrie bedeutet - Commerzbank Kolumne
17.10.2016 - UBS – Pfizer Aktie: Alles deutet auf eine Trendfortsetzung hin
07.04.2016 - Raiffeisen: ABN Amro, Allergan, Pfizer und Staatsanleihen im Blickpunkt
02.02.2016 - Raiffeisen: Amgen, Pfizer, Ölpreis und Staatsanleihen im Blickpunkt
11.01.2016 - UBS – Pfizer Aktie: Schulter-Kopf-Schulter-Nackenlinie erreicht
30.10.2015 - Raiffeisen: GoPro, Pfizer, Potash und Anleihen im Blickpunkt
29.07.2015 - Raiffeisen: Ford, Pfizer, Twitter und Staatsanleihen im Blickpunkt
27.04.2015 - UBS – Pfizer Aktie: Neues Hoch wahrscheinlich
30.03.2015 - UBS – Pfizer Aktie: Test der oberen Range wahrscheinlich

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.