Raiffeisen: GoPro, Pfizer, Potash und Anleihen im Blickpunkt

Bild und Copyright: Gorodenkoff / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Gorodenkoff / shutterstock.com.

30.10.2015 09:19 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Die erste Schätzung für das US BIP im dritten Quartal brachte das von uns erwartete Ergebnis. Zwar fiel der Zuwachs mit annualisiert 1,5 % p.q. deutlich geringer aus als in Q2 (annualisiert 3,9 %), die Details weisen aber eine nach wie vor robuste Konjunkturlage aus. Privater Konsum und private Investitionen legten einmal mehr kräftig zu, die private heimische Endnachfrage erhöhte sich um annualisiert 3,2 %. Der Außenhandel hatte entgegen den Befürchtungen angesichts des starken USD keinen negativen Einfluss, da zugleich mit dem verminderten Exportwachstum (von annualisiert 5,1 % auf 1,9 %) auch das Importwachstum (annualisiert 3,0 % auf 1,8 %) geringer ausfiel. Dagegen reduzierten die Lagerinvestitionen das BIP-Wachstum um 1,4 Prozentpunkte. Da aber davon auszugehen ist, dass der Lagereffekt im vierten Quartal wieder wegfällt, sind die Aussichten für das Jahresende sehr gut. In der Eurozone gilt heute der Schnellschätzung für die Inflationsrate im Monat Oktober das Interesse. Immerhin begründet die EZB ihre Bereitschaft einer geldpolitischen Lockerung im Dezember mit dem unbefriedigend niedrigen Preisauftrieb bzw. den vermutlich zukünftig zu geringen Anstieg der Teuerungsrate. Die gestrigen Daten aus Deutschland, Spanien und Belgien legen eine Rückkehr der Teuerungsrate ins positive Terrain nahe. Weiters stehen die ersten BIP-Daten für das dritte Quartal am Programm. In Spanien ist erneut mit einem hohen Zuwachs im Vergleich zum Vorquartal zu rechnen. In Österreich blieb die Konjunkturdynamik wohl verhalten. In Belgien weisen Monatsdaten auf eine schwächere Wirtschaftsentwicklung hin als zuvor. Am Primärmarkt platzierte gestern Italien ein Gesamtvolumen von EUR 7,7 Mrd. Die Fixzinsanleihen mit Laufzeit 2020 und 2025 bzw. die inflationsindexierte Anleihe mit Fälligkeit 2022 wurden zu einer durchschnittlichen Rendite von 0,53 % und 1,48 % bzw. 0,59 % emittiert. Laut Ratingkalender hat heute Moody’s die Möglichkeit, eine erneuerte Einschätzung für die Niederlande bekannt zu geben.

Aktienmärkte
Die US Börsen haben nach den deutlichen Vortagesgewinnen gestern eine Verschnaufpause eingelegt und den Handelstag mit leichten Verlusten beendet. Die veröffentlichen Konjunkturdaten sowie die eher durchwachsenen Unternehmensergebnisse lieferten wenig Impulse. So hat z. B. der K+S Konkurrent Potash nach einem gedämpften dritten Quartal den Jahresausblick gesenkt. Bei GoPro sowie dem Bezahldienst Paypal enttäuschte jeweils die Umsatzentwicklung. Lichtblick war der Quartalsbericht von MasterCard. Trotz eines starken Dollars und steigender Kosten konnte ein Überschuss erzielt werden, der über dem Konsensus lag. Im Gesundheitssektor dürfte sich eine weitere Übernahme anbahnen. Pfizer führt diesbezüglich bereits Gespräche mit dem Botox-Hersteller Allergan. Nach anfänglichen Kursverlusten hat der japanische Aktienmarkt im weiteren Sitzungsverlauf ins Plus gedreht. Die japanische Notenbank hat bekanntgegeben, dass sie an ihrer Geldpolitik weiter festhält und das bereits expansive Konjunkturprogramm vorerst nicht weiter ausweitet. In Europa zeichnet sich mit Blick auf die ersten Indikatoren ein leicht positiver Handelsbeginn ab.

Credit
Primärmarkt: Auf der Financial Seite preiste Santander eine EUR 1 Mrd. Senior Unsecured Anleihe (5 Jahre, MS +128 BP, A3/BBB+/A-) und die SNS Bank Nederland eine Tier 2 Nachranganleihe (10 Jahre mit einer Kündigungsoption nach 5 Jahren, MS + 365 BP, Baa2/BBB/BBB). Autostrade SPA begab eine Dualtrancheanleihe mit einem Gesamtvolumen von EUR 1,1 Mrd. (Tranche A: EUR 600 Mio., 6 Jahre, MS+75 BP; Tranche B: EUR 500 Mio., 10 Jahre,
MS+100 BP). Banken: Laut Reuters dürften die Ergebnisse des Asset Quality Review und des Stress Tests der vier großen griechischen Banken, die voraussichtlich an diesem Wochenende publiziert werden, folgende Ergebnisse beinhalten: Kapitallücke im Basisszenario: EUR 4,5 Mrd.; Kapitallücke im adversen Szenario: EUR 14,0 Mrd. Die Gesetzgebung, die eine Rekapitalisierung der Banken ermöglichen soll, dürfte ebenfalls an diesem Wochenende verabschiedet werden. Mittlerweile hat Moody’s den Ausblick des portugiesischen Bankensystems von negativ auf stabil geändert. Begründet wurde dieser Schritt mir verbesserten operationellen Bedingungen, von denen der heimische Bankenmarkt profitieren dürfte.

Zentraleuropa / Osteuropa
- PL: Zusätzliche Kosten für das Staatsbudget erwartet
- RO: ROBOR Kurse tendieren nach unten
- HR: Industrieproduktion wuchs stark um 5,4 % p.a.
- RS: Industriewerte für September überraschend schwach

Daten zum Wertpapier: Pfizer
Zum Aktien-Snapshot - Pfizer: hier klicken!
Ticker-Symbol: PFE
WKN: 852009
ISIN: US7170811035

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB). Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Pfizer

10.05.2021 - Biogena, BioNTech, BYD, Nanogate, Pfizer und Expertenstimmen zum Aktienmarkt - das 4investors-Weekend
25.02.2021 - BioNTech und Partner Pfizer starten wegen Virus-Mutationen weitere Tests mit COVID-19 Impstoff
17.02.2021 - BioNTech und Pfizer liefern zusätzliche Impfstoff-Mengen an die EU - COVID-19 Krise
12.02.2021 - Pfizer und BioNTech: Weitere 100 Millionen Dosen COVID-19 Impfstoff für die USA
16.12.2020 - Pfizer: Re-Rating beim BioNTech-Partner möglich
04.12.2020 - Am Morgen: BioNTech/Pfizer, Boeing, Daimler und Nestle im Fokus - Nord LB Kolumne
19.11.2020 - Pfizer: Neues Kursziel beim BioNTech-Partner
18.11.2020 - Pfizer: Keine Kaufempfehlung für den BioNTech-Partner
15.11.2020 - Pfizer und BioNTech: COVID-19-Impfstoff verleiht Markt für Unternehmensanleihen neuen Aufwind - Vontobel-Kolumne
10.11.2020 - Pfizer: Die Wahrscheinlichkeit steigt
10.11.2020 - Pfizer: BioNTech gewinnt Kursrennen
16.10.2020 - BioNTech: Pfizer nennt die entscheidenden Daten für den Corona-Impfstoff
09.10.2020 - Was ein „Blue Sweep“ für die Pharmaindustrie bedeutet - Commerzbank Kolumne
17.10.2016 - UBS – Pfizer Aktie: Alles deutet auf eine Trendfortsetzung hin
07.04.2016 - Raiffeisen: ABN Amro, Allergan, Pfizer und Staatsanleihen im Blickpunkt
02.02.2016 - Raiffeisen: Amgen, Pfizer, Ölpreis und Staatsanleihen im Blickpunkt
11.01.2016 - UBS – Pfizer Aktie: Schulter-Kopf-Schulter-Nackenlinie erreicht
24.11.2015 - Raiffeisen: Allergan, Pfizer, Konjunkturzahlen und Staatsanleihen im Blickpunkt
29.07.2015 - Raiffeisen: Ford, Pfizer, Twitter und Staatsanleihen im Blickpunkt
27.04.2015 - UBS – Pfizer Aktie: Neues Hoch wahrscheinlich

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.