HelloFresh: Nächster IPO-Kandidat aus dem Samwer-Reich

30.06.2015, 19:05 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Online-Lebensmittelversand HelloFresh könnte bald an die Börse gehen. Das berichtet die Nachrichtenagentur „Bloomberg“ unter Berufung auf eingeweihte Kreise. HelloFresh gehört zu Rocket Internet sowie zu Insight Venture Partners. Es wird darüber spekuliert, ob ein Börsengang noch im laufenden Jahr erfolgen kann.

Das Unternehmen existiert seit Dezember 2011, am Jahresanfang gab es zuletzt eine Finanzierungsrunde im Volumen von 110 Millionen Euro. Insgesamt hat man bisher rund 150 Millionen Euro eingesammelt. HelloFresh verschickt Lebensmittelboxen mit Lebensmitteln und Rezepten an Kunden. Nach eigenen Angaben wird in sieben Länder (Deutschland, Österreich, Niederlande, Belgien, Großbritannien, USA und Australien) geliefert, in der Testküche wurden bisher 15.000 Rezepte erprobt. Monatlich werden mehr als 4 Millionen Gerichte verschickt. Eine weitere internationale Expansion wird vorbereitet.

Auf einem Blick - Chart und News: HelloFresh

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR