Neue Underberg Anleihe 2019/2025

DAX erholt sich vom Schock der Griechenland-Krise - Chartanalyse

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

29.06.2015, 10:30 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Nach einem massiven Kursrutsch am Montagmorgen zum XETRA-Start hat sich der DAX im weiteren Handelsverlauf etwas erholen können. Nach einem Rutsch auf 10.964 Punkte im frühen Handel klettert der wichtigste Aktienindex der Frankfurter Börse wieder über die 11.100er-Marke. Gegen 10:09 Uhr notiert der DAX bei 11.117 Punkten mit 3,26 Prozent in der Verlustzone.

Das Minus geht auf den Abbruch der Verhandlungen in der Griechenland-Krise zurück. Am Markt grassieren nun massive Unsicherheiten. Griechenland hat mit Kapitalverkehrskontrollen und Bankenschließungen auf die Entwicklungen reagiert.

Der Blick auf den DAX-Chart zeigt allerdings, dass die heutige Entwicklung auf den ersten Blick zwar heftig aussieht, tatsächlich aber die massivere Unterstützungszone oberhalb von 10.765/10.797 Punkten nicht einmal in Gefahr geriet – vor wenigen Tagen endete hier erst eine Abwärtsbewegung des DAX an der 10.800er-Marke.

Hier gibt es aktuelle Indikationen für die DAX-Kurse.

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur DAX - Aktienindex-Aktie

23.10.2019 - Orwells Alptraum bald Realität in China? - Commerzbank Kolumne
23.10.2019 - DAX: Sind die Käufer an der 12.800 Punkte-Marke zu stoppen? - UBS-Kolumne
22.10.2019 - DAX: Brexit-Verlauf im Fokus - UBS-Kolumne
22.10.2019 - DAX: Die Zeit drängt - Luft wird dünner... - Donner & Reuschel Kolumne
21.10.2019 - Erneut grüßt das Brexit-Murmeltier - Börse München Kolumne
21.10.2019 - DAX: Im Konsolidierungsmodus - UBS-Kolumne
18.10.2019 - Ab heute verhängt die USA Strafzölle auf EU-Importe - VP Bank Kolumne
18.10.2019 - DAX: „Hanging-Man“-Konstellation zeugt von Unsicherheit - Donner & Reuschel Kolumne
18.10.2019 - DAX: 12.600 Punkte im Fokus - UBS-Kolumne
17.10.2019 - US-Einzelhandelsumsätze gehen zurück – Konsum schwächt sich ab - Commerzbank Kolumne
17.10.2019 - DAX: Zwei offene Gaps mahnen - UBS-Kolumne
17.10.2019 - DAX erreichte neues Jahreshoch: Technische Supports haben gehalten - Donner & Reuschel Kolumne
16.10.2019 - China auf dem Weg zur wirtschaftlichen Unabhängigkeit, auch im Chemie-Sektor - Commerzbank Kolumne
16.10.2019 - DAX: Starke Vorstellung der Bullen - UBS-Kolumne
15.10.2019 - Vor dem Brexit-Showdown überwiegt (noch) die Skepsis - Nord LB Kolumne
15.10.2019 - Bundesregierung bringt Klimaschutzgesetz auf den Weg - Commerzbank Kolumne
14.10.2019 - Aktien: Optimismus durch Fortschritte beim Brexit und im Handelskonflikt - Börse München Kolumne
10.10.2019 - DAX: Der Aktienindex bleibt angeschlagen - UBS-Kolumne
10.10.2019 - DAX: Großer Abverkauf abgewendet - Sojabohnen „stützen” ... - Donner & Reuschel Kolumne
10.10.2019 - Schwellenländerbörsen setzen Underperformance im September 2019 fort - Commerzbank Kolumne