Hornbach Holding: Expertenstimmen zur Quartalsbilanz

26.06.2015, 14:39 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Nachdem die SDAX-notierte Hornbach Holding am Freitagmorgen Quartalszahlen bekannt gegeben hat, kommen im Tagesverlauf erste Analystenstimmen zur Vorzugsaktie des Baumarktkonzerns. Die Commerzbank stuft das Papier bei einem Kursziel von 72 Euro mit „Add“ ein. Mit der Bestätigung des Ausblicks zeige das Management Zuversicht, kommentieren die Analysten die Veröffentlichung.

Bei Warburg Research ist man für Hornbachs Vorzugsaktien optimistischer als die Commerzbank. Warburg gibt für die Titel ein Kursziel von 91 Euro aus, was in eine Kaufempfehlung mündet. Aktuelle Gewinnschätzungen für das laufende und das kommende Geschäftsjahr liegen bei 5,30 Euro und 5,80 Euro je Anteilsschein des Unternehmens. Die Umsätze seien wie erwartet ausgefallen, operativ und unter dem Strich habe die Gesellschaft besser als erwartete Ergebniszahlen vorgelegt.

Die Vorzugsaktie der Hornbach Holding notiert am Freitagnachmittag bei 75,76 Euro mit 0,97 Prozent im Minus. Die Einzelheiten zu den Quartalszahlen lesen sie hier.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR