Intel: Preis ist zu hoch

02.06.2015, 12:28 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten der WGZ Bank bestätigen die Halteempfehlung für die Aktien von Intel. Das Kursziel legt von 34,00 Dollar auf 36,00 Dollar zu.

Der US-Konzern will Altera übernehmen, das wurde gestern Abend bekannt. 54,00 Dollar soll es je Altera-Aktie geben, das ist ein Aufschlag von 11 Prozent zum Kurs vom 29. Mai. Seit Ende März gibt es die Übernahmegerüchte, zum Kurs am 26. März beträgt der Aufschlag 56 Prozent. Der Kauf hat ein Volumen von 16,7 Milliarden Dollar. Schon im ersten Jahr soll sie sich positiv auf den Gewinn auswirken. Aus Sicht der Analysten ist der Übernahmepreis aber klar zu hoch. Das KGV 2016e von Altera liegt bei 34,7, Intel kommt auf 13,7.

Auf einem Blick - Chart und News: Intel

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR