Intel: Starker Dollar belastet

13.03.2015, 12:25 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten der WGZ Bank bestätigen die Halteempfehlung für die Aktien von Intel. Das Kursziel sinkt von 37,00 Dollar auf 35,00 Dollar.

Der US-Konzern reduziert seine Prognose für das laufende Quartal. Man rechnet mit einem Umsatz von rund 12,8 Milliarden Dollar, bisher ging man von 13,7 Milliarden Dollar aus. Die Nachfrage nach Desktop-PCs bleibt hinter den Erwartungen zurück. In Europa erschwert der starke Dollar das Geschäft. Am 14. April gibt es die Zahlen zum ersten Quartal. Die Analysten rechnen nach den jüngsten Entwicklungen für 2015 mit einem Gewinn je Aktie von 2,34 Dollar (alt: 2,46 Dollar). Die Schätzung für 2016 sinkt von 2,68 Dollar auf 2,59 Dollar.

Auf einem Blick - Chart und News: Intel



Nachrichten und Informationen zur Intel-Aktie