Fiat: Schuldenberg soll sinken


30.10.2014 13:30 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten der Credit Suisse bestätigen die Verkaufsempfehlung für die Aktien von Fiat. Ein Kursziel wird nicht genannt.

Fiat will die Tochter Ferrari an die Börse bringen. Im Rahmen eines Börsengangs sollen 10 Prozent der Ferrari-Aktien angeboten werden. Fiat hält derzeit 90 Prozent aller Ferrari-Papiere. Die Börse zeigt sich erfreut, der Fiat-Kurs legt in der Folge um fast 13 Prozent zu. Der Autobauer plant zudem eine Kapitalerhöhung, 100 Millionen Aktien sollen ausgegeben werden. Auch will man eine Zwangswandelanleihe über 2,5 Milliarden Euro begeben. All dies dient zum Schuldenabbau. Derzeit hat Fiat 11 Milliarden Euro Schulden, nach den Maßnahmen soll der Schuldenberg auf 7 Milliarden Euro sinken. Aufgrund des anstehenden IPO bei Ferrari wird der Fiat-Kurs zunächst vermutlich weiter hoch bleiben.