Hornbach Holding: Schwache Zahlen sind keine Überraschung

26.09.2014, 15:55 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten des Bankhaus Lampe bestätigen die Halteempfehlung für die Aktien von Hornbach Holding. Das Kursziel liegt weiter bei 70,00 Euro.

Die Zahlen zum zweiten Quartal fallen eher schwach aus, das ist jedoch keine wirkliche Überraschung. Im zweiten Quartal fehlten im Vergleich zum Vorjahr drei Verkaufstage. Zudem haben Renovierungskosten für die ehemaligen Praktiker-Märkte die Zahlen belastet. Die Prognose wird jedoch bestätigt. Hornbach rechnet mit einem Umsatzplus im mittleren einstelligen Prozentbereich. Der Gewinn soll klarer zulegen. Die Experten prognostizieren ein Umsatzplus von 5 Prozent, operativ soll sich das Ergebnis um 7 Prozent verbessern. Im zweiten Halbjahr soll der Wettbewerb zunehmen. Mit ihren Einschätzungen sind die Experten zufrieden, sie nehmen keine Änderungen vor. Demnach soll es im laufenden Geschäftsjahr einen Gewinn je Aktie von 5,33 Euro geben, im kommenden Geschäftsjahr rechnen sie mit 5,65 Euro.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR