Scherzer: Guter Jahresauftakt


22.07.2014 13:07 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten von Close Brothers Seydler bleiben bei der Kaufempfehlung für die Aktien von Scherzer. Das Kursziel sehen sie unverändert bei 1,80 Euro.

Die vorläufigen Zahlen für das erste Halbjahr fallen teils stark aus. So steigt der operative Gewinn um mehr als 250 Prozent auf 3,5 Millionen Euro an. Der profitable Exit von IBS sowie verschiedene Gewinnmitnahmen lassen das Ergebnis klettern. Die meisten Beteiligungen haben sich seit Jahresbeginn gut entwickelt. An der Spitze steht Invision mit einem Plus von 136 Prozent, mit Abstand folgt WMF mit einem Plus von fast 31 Prozent. GK Software verliert hingegen fast 13 Prozent. Eine Aussage zur Prognose 2014 gibt es von Scherzer bisher nicht. Das Marktumfeld soll jedoch volatil bleiben. Die Experten erwarten weiter einen Gewinn je Aktie von 0,17 Euro für das laufende Jahr. 2015 soll der Gewinn je Aktie auf 0,20 Euro ansteigen.

Auf einem Blick - Chart und News: Scherzer & Co.