splendid medien: „Weitere Kapitalmaßnahmen schließen wir nicht aus“


01.06.2014 23:50 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im zweiten Halbjahr will splendid medien mehrere Highlights in die Kinos bringen, die die Zahlen der Gesellschaft nach oben katapultieren sollen. Im Interview mit www.4investors.de erläutert Finanzvorstand Hans-Jörg Mellmann, worauf sich Cineasten freuen können. In dem Interview redet Mellmann auch über die Dividendenstrategie von splendid medien sowie über die Filmfestspiele in Cannes. Die Finanzen sowie die internationale Expansion sind ebenfalls Themen im Gespräch mit dem CFO. Spannend sind seine Äußerungen zu den TV- und Kinotrends der Zukunft.


www.4investors.de: Wenn man sich Analystenstimmen anhört, sollte man das erste Halbjahr von splendid medien vergessen und sich voll auf die zweite Jahreshälfte fokussieren. Stimmen sie dem zu?

Mellmann: Wie in unserem Geschäft üblich, sind die Neuveröffentlichungen von Filmtiteln nicht gleichverteilt im Geschäftsjahr. Unsere Prognose stellt auf das Gesamtjahr ab und sieht schwerpunktmäßig in der zweiten Jahreshälfte die Veröffentlichung von Spielfilmen mit einem größeren Zuschauerpotenzial in Kino und Home Entertainment vor.

www.4investors.de: Auf welche Filme setzen sie im zweiten Halbjahr ihre großen Hoffnungen?

Mellmann: Kino-Highlights des Geschäftsjahres 2014 sind der dritte Teil der „Expendables“-Reihe mit Kinostart im August 2014 sowie im Anschluss dann „Frank Miller’s Sin City 2: A Dame to Kill for“. Im Home Entertainment werten wir eine breite Palette von Spielfilmen sowie Special Interest-Programmen aus.

www.4investors.de: Der Bereich Services hat im ersten Quartal weniger als 10 Prozent zum Umsatz beigetragen. Lohnt es sich dennoch, diese Sparte fortzuführen?

Mellmann: Auch wenn der Bereich Service nur 10 Prozent zum Außenumsatz beiträgt, erwirtschaften wir in diesem Bereich seit Jahren konstant positive Ergebnisbeiträge. Der Bereich Service ist aber auch von strategischer Bedeutung für die Splendid Gruppe.

Im Bereich Digitalisierung beispielsweise nutzen wir unser technisches Know-how und unsere langjährigen Geschäftsbeziehung zu allen wichtigen Unternehmen der Entertainment-Industrie dazu, weitere innovative Anwendungen für die Medienindustrie zu schaffen und in neue Dienstleistungsbereiche vorzudringen. Daneben investieren wir zurzeit auch in eigene Synchronstudiokapazitäten am Standort Berlin, was deutlich macht, dass wir auch das Segment Services weiter ausbauen wollen.

www.4investors.de: Analysten erwarten eine eher vorsichtige Ausschüttungspolitik bei der Dividende von splendid medien in den kommenden Jahren. Ein Wert von 20 Prozent bis 30 Prozent erscheint ihnen realistisch. Bestätigen sie diese Erwartung?

Mellmann: Die Splendid-Gruppe hat erstmalig für das Geschäftsjahr 2011 eine Dividende gezahlt und der Vorstand verfolgt grundsätzlich das Ziel, eine verlässliche Dividendenpolitik im Sinne der Aktionäre zu gewährleisten. Daneben befindet sich die Splendid-Gruppe zurzeit aber auch in einer Wachstumsphase mit entsprechenden Finanzierungserfordernissen. Die Entscheidung über die Zahlung und die Höhe der künftigen Dividenden treffen letztlich auch unsere Anteilseigner unter Abwägung der entsprechenden Ergebnis- und Cash-Situation der Splendid Medien AG sowie unter Einbeziehung der für die weitere Wachstumsfinanzierung erforderlichen Finanzmittel. Grundsätzlich verfolgt der Vorstand in diesem Zusammenhang eine eher vorsichtige Ausschüttungspolitik.

www.4investors.de: Ab 2015 wollen sie auch den Kinovertrieb selbst in die Hand nehmen. Mit welchen Anlaufkosten muss man dabei rechnen?

Mellmann: Die Hauptkosten eines eigenen Kinovertriebes liegen in erweiterten Personalkosten, denen aber dann Einsparungen bei den Provisionsausgaben für Vertriebspartner gegenüberstehen. Entscheidend ist letztlich die personelle Ausstattung. Derzeit ist es aber noch zu früh, hierzu quantitative Aussagen zu treffen.

www.4investors.de: Im März haben sie einen neuen, größeren Kreditrahmen von den Banken erhalten. Ist damit die Finanzierung ihrer Projekte mittelfristig gesichert? Oder könnten Kapitalmaßnahmen anstehen?

Mellmann: Die Finanzierung basiert auf unserer mittelfristigen Finanzplanung mit den bereits bekannten wie auch noch weniger konkretisierten Projekten. Wir freuen uns, dass nach langen Jahren der Finanzierungszurückhaltung im Bankensektor unsere Bankpartner diese Wachstumsstrategie bereits seit 2012 aktiv mit begleiten. Wir prüfen aber laufend Investitionsmöglichkeiten und daraus resultierende Finanzierungserfordernisse für unseren Konzern. Weitere Kapitalmaßnahmen schließen wir dabei nicht aus, denn die Ausstattung mit ausreichendem Eigen- und Fremdkapital ist ein wichtiger Faktor in der Filmbranche.

www.4investors.de: Ihre Strategie richtet sich auf eine Expansion in Europa. Welches sind die nächsten Zielmärkte?

Mellmann: Neben Deutschland sind Österreich, die Schweiz und Benelux unsere Hauptabsatzmärkte in Europa, in denen wir weiter wachsen wollen. In den nächsten Jahren ist eine Expansion in andere europäische Märkte denkbar, derzeit führen wir aber noch keine konkreten Expansionsmaßnahmen durch.

www.4investors.de: Schon jetzt müssen die Vorbereitungen für 2015 laufen. Worauf kann sich der Kinogänger freuen? Worauf der Aktionär?

Mellmann: Auf der gerade zu Ende gegangenen Filmmesse in Cannes konnten wir noch offene Plätze des 2015 Programms schließen. Im Nachgang sind wir derzeit dabei, unser Programm zusammenzustellen und informieren sobald wie möglich über unsere neuen Programmhighlights.

www.4investors.de: Wie sieht es mit neuen eigenproduzierten deutschen Filmen bei splendid aus?

Mellmann: Wir glauben an den deutschen Film, und hierzulande wie auch in anderen Ländern sieht man, dass nationales Produkt zunehmend an Bedeutung gewinnt. Wir sichten laufend Stoffe. Sofern uns ein Projekt inhaltlich und finanziell interessant erscheint, entscheiden wir, ob wir selbst produzieren wollen.

www.4investors.de: Welche Entwicklung werden ihre Vertriebskanäle in den kommenden Jahren nehmen? DVD und Blu Ray verlieren immer mehr an Bedeutung, das Internet ist der Markt der Zukunft?

Mellmann: Wir haben frühzeitig unsere Vertriebskanäle um die digitale Distribution ergänzt. Im Programmvertrieb arbeiten wir mit allen wichtigen VoD-Anbietern zusammen und verfügen mit Videociety über eine eigene VoD-Plattform. Im vergangenen Jahr erhöhte sich der Anteil des digitalen Vertriebs an unserem Gesamtumsatz im Home Entertainment auf mehr als 9 Prozent und lag damit höher als in der Branche. Der physische Markt ist jedoch in Deutschland, anders als in anderen Ländern, immer noch sehr stark und daher ist auch für die Splendid-Gruppe der physische Home Entertainment Markt nach wie vor von großer Bedeutung. Der Wandel wird in Deutschland schrittweise erfolgen und wir denken, dass wir uns hierfür gut positioniert haben.

www.4investors.de: Welches Fazit ziehen sie von den Filmfestspielen in Cannes?

Mellmann: Die Cannes-Filmmesse ist neben dem AFM und der Berlinale eine wichtige Quelle für unsere Programmbeschaffung. Wir haben auch in diesem Jahr mit unseren Lizenzgebern Verhandlungen über Filmrechte geführt, die ab dem nächsten Jahr in die Auswertung kommen werden. Sobald die Verträge reif sind für die Publikation, informieren wir die Öffentlichkeit über unsere neuen Programmhighlights.

www.4investors.de: Wo liegen aus ihrer Sicht die Kino- und TV-Trends der nächsten Jahre?

Mellmann: Der Konsument nimmt die Filmbranche vor allem über spektakuläre Kinoereignisse wahr, insofern bleibt Kino ein wichtiges Element der Vermarktungskette. Gleichwohl möchte der Konsument verstärkt entscheiden, an welchem Ort und zu welcher Zeit er z.B. Spielfilme konsumiert. Die zunehmende Digitalisierung wirkt sich daher insbesondere auch auf die Anzahl und Verfügbarkeit der TV-Angebote aus: Die Anzahl von TV-Sendern nimmt zu und die bisherigen Grenzen zwischen dem klassisches Home Entertainment und dem Fernsehangebot wachsen mehr und mehr zusammen.

Auf einem Blick - Chart und News: Splendid Medien

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Eyemaxx-Vorstand Michael Müller im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.Eyemaxx: „Ich sehe hier deutliches Aufholpotenzial“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Splendid Medien

24.06.2020 - Splendid Medien: Im Rahmen der Prognose
24.04.2020 - Splendid Medien: Keine Hauptversammlung im Juni
28.08.2019 - Splendid Medien: Abstufung nach der Warnung
21.08.2019 - splendid medien: Gewinnwarnung und Neuausrichtung
11.04.2019 - Splendid Medien: Analysten starten Coverage
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel
31.05.2017 - splendid medien und Amazon schließen neuen Vertrag für Video on Demand
13.12.2016 - Splendid Medien: Neues Kursziel nach der Warnung
08.12.2016 - splendid medien: Gewinnwarnung, Aktie rutscht massiv ab
28.09.2016 - Splendid Medien: Exklusivvertrag mit Sky Deutschland
23.08.2016 - Splendid Medien: Wenig Grund zur Sorge
18.08.2016 - Splendid Medien: Gewinnwarnung
03.02.2016 - Splendid Medien: Akquisition lässt operatives Ergebnis steigen
29.01.2016 - Splendid Medien übernimmt Joker Productions
27.08.2015 - Splendid Medien: Wieder auf Wachstumspfad
13.05.2015 - Splendid Medien: Wieder auf Wachstumskurs
01.10.2014 - splendid medien: Analysten reagieren auf Gewinnwarnung
30.09.2014 - Splendid Medien: Sin City sorgt für Gewinnwarnung
16.09.2014 - splendid medien: Warten auf die Stadt der Sünden
19.08.2014 - Splendid Medien: Operativ in den roten Zahlen

DGAP-News dieses Unternehmens

23.06.2020 - DGAP-News: splendid medien AG: Geschäftszahlen ...
24.04.2020 - DGAP-News: splendid medien AG: Hauptversammlung 2020 und Jahresabschluss ...
20.03.2020 - DGAP-Adhoc: splendid medien AG: Auswirkungen der Maßnahmen und Ereignisse im Zuge der ...
20.11.2019 - DGAP-Adhoc: splendid medien AG: Neuaufstellung des ...
20.08.2019 - DGAP-Adhoc: splendid medien AG: Splendid Medien AG passt die Unternehmensstrategie an, korrigiert ...
29.03.2019 - DGAP-News: splendid medien AG: Splendid Gruppe kehrt in die Gewinnzone zurück und erzielt im ...
26.02.2019 - DGAP-News: splendid medien AG: Splendid Medien AG beruft neuen ...
06.12.2018 - DGAP-Adhoc: splendid medien AG: Splendid Medien AG bestätigt trotz abgeschwächter Umsatzprognose ...
29.10.2018 - DGAP-News: splendid medien AG: Joker Productions wird zu Splendid Studios ...
30.08.2018 - DGAP-News: splendid medien AG: Splendid Medien AG - Halbjahreszahlen 2018 ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.