Gold: Kriegsangst und Krim-Krise - kommt ein Sprung beim Goldpreis? - Chartanalyse

Bild und Copyright: Ksander / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Ksander / shutterstock.com.

02.03.2014 23:50 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Nachdem über das Wochenende hin die Lage auf der Krim zwischen Russland und der Ukraine mehr und mehr eskaliert ist, besteht am Montagmorgen Kriegsangst und die Befürchtung eines Kursabsturzes an der Börse. In den Medien und Börsenboards ist sind die Sorgen weithin sichtbar – aber zugleich lenkt dies den Fokus auf den Goldpreis. Die Notierung für die Feinunze des Edelmetalls war in den vergangenen Wochen bereits wieder deutlich gestiegen, konnte sich von 1.182 Dollar und damit aus der wichtigen Unterstützung oberhalb von 1.180 Dollar klar nach oben absetzen. Vor wenigen Tagen wurde bei 1.345 Dollar das bisherige Verlaufshoch dieser Aufwärtsbewegung verzeichnet, zuletzt pendelte der Goldpreis um 1.319/1.336 Dollar.

Mit der Angst, die vor einem Krieg zwischen Russland und der Ukraine besteht, könnte der Goldpreis als „sicherer Hafen“ wieder Gewinne einfahren. Allerdings bleibt abzuwarten, ob die derzeit angesichts der enorm angespannten Lage in Osteuropa spürbare Angst lange anhält. Verhandlungsspielräume der Politiker existieren noch, unter anderem unter Einbindung der OSZE, von der Verhandlungsvorschläge kommen.

Wer beim Goldpreis nun auf Gewinne hofft, muss seinen Blick neben der politischen Lage auch auf die Charttechnik der Feinunze legen. Zwischen dem jüngsten Verlaufshoch bei 1.345 Dollar und dem Bereich 1.362/1.375 Dollar zeigen sich die nächsten Hindernisbereiche. Kommt es zu einer Goldpreisrallye, könnte 1.415/1.434 Dollar eine Zielmarke sein. Nach unten hin zeigen sich um 1.307/1.322 Dollar Supportmarken.

Auf einem Blick - Chart und News: Feinunze Gold

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Baumot-Vorstand Stefan Beinkämpen im Exklusivinterview mit der 4investors-Redaktion über die anlaufende Diesel-Nachrüstung, die Folgen der Corona-Krise und die langfristigen Pläne in der Nach-Diesel-Zeit.Baumot: Optimismus für 2020 steigt klar an

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Feinunze Gold

01.06.2020 - „Sichere Anlagehäfen“ neu denken - J.P. Morgan AM Kolumne
05.05.2020 - Spekulative Zurückhaltung bei Edelmetallen - Commerzbank Kolumne
25.03.2020 - Edelmetalle sind bereit für den Aufschwung - Vontobel-Kolumne
17.03.2020 - Goldpreis verliert trotz Krise: Parallele zu 2008 - Commerzbank Kolumne
05.03.2020 - Abschwächung der Weltkonjunktur und globale Verunsicherung kennzeichnen Rohstoffpreise - Stabilitas-Kolumne
25.02.2020 - Gold: 2.000 US-Dollar nun nur eine Frage der Zeit!? - Donner & Reuschel Kolumne
10.01.2020 - Goldpreis mit neuem historischem Hoch – Iran-Konflikt nicht der entscheidende Faktor - Commerzbank Kolumne
02.01.2020 - Positive Preisvorzeichen für Rohstoffe in Q1 - Commerzbank Kolumne
09.12.2019 - Gold: Langfristig werthaltig, kurzfristig noch günstiger - Donner & Reuschel Kolumne
03.12.2019 - Übernahmeaktivitäten im Minensektor, Edelmetalle seitwärts - Stabilitas-Kolumne
13.11.2019 - Die Gründe für die Goldpreiskorrektur - Commerzbank Kolumne
04.11.2019 - Edelmetall-Report: Edelmetalle im Seitwärtstrend - Stabilitas-Kolumne
02.09.2019 - Goldaufschwung bleibt intakt, Silber holt auf - Stabilitas-Kolumne
23.08.2019 - Gold: Große Ziele vor Augen - UBS Kolumne
19.08.2019 - Börse: Handelskrieg hinterlässt Bremsspuren - Weberbank-Kolumne
09.08.2019 - Steigende Goldkäufe der Notenbanken: Misstrauensvotum gegen US-Dollar - Commerzbank Kolumne
02.08.2019 - Gold: Gelingt der Durchbruch? - UBS Kolumne
19.07.2019 - Gold: Ausbruch aus Dreiecksformation - UBS Kolumne
02.07.2019 - Der Goldaufschwung steht auf wackligen Füßen - Stabilitas-Kolumne
28.06.2019 - Gold: Starke Rally, starker Widerstand - UBS Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.