Gold: Kriegsangst und Krim-Krise - kommt ein Sprung beim Goldpreis? - Chartanalyse

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 03.03.2014 03.03.2014 (www.4investors.de) - Nachdem über das Wochenende hin die Lage auf der Krim zwischen Russland und der Ukraine mehr und mehr eskaliert ist, besteht am Montagmorgen Kriegsangst und die Befürchtung eines Kursabsturzes an der Börse. In den Medien und Börsenboards ist sind die Sorgen weithin sichtbar – aber zugleich lenkt dies den Fokus auf den Goldpreis. Die Notierung für die Feinunze des Edelmetalls war in den vergangenen Wochen bereits wieder deutlich gestiegen, konnte sich von 1.182 Dollar und damit aus der wichtigen Unterstützung oberhalb von 1.180 Dollar klar nach oben absetzen. Vor wenigen Tagen wurde bei 1.345 Dollar das bisherige Verlaufshoch dieser Aufwärtsbewegung verzeichnet, zuletzt pendelte der Goldpreis um 1.319/1.336 Dollar.

Mit der Angst, die vor einem Krieg zwischen Russland und der Ukraine besteht, könnte der Goldpreis als „sicherer Hafen“ wieder Gewinne einfahren. Allerdings bleibt abzuwarten, ob die derzeit angesichts der enorm angespannten Lage in Osteuropa spürbare Angst lange anhält. Verhandlungsspielräume der Politiker existieren noch, unter anderem unter Einbindung der OSZE, von der Verhandlungsvorschläge kommen.

Wer beim Goldpreis nun auf Gewinne hofft, muss seinen Blick neben der politischen Lage auch auf die Charttechnik der Feinunze legen. Zwischen dem jüngsten Verlaufshoch bei 1.345 Dollar und dem Bereich 1.362/1.375 Dollar zeigen sich die nächsten Hindernisbereiche. Kommt es zu einer Goldpreisrallye, könnte 1.415/1.434 Dollar eine Zielmarke sein. Nach unten hin zeigen sich um 1.307/1.322 Dollar Supportmarken. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )






Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.03.2019 - Bijou Brigitte: Stabile Dividende
25.03.2019 - Curasan legt Wandelanleihe auf
25.03.2019 - DCI: Klares Umsatzplus
25.03.2019 - init: Ziel ist die Ergebniswende
25.03.2019 - Biofrontera übernimmt Cutanea Life Sciences vom Hauptaktionär Maruho
25.03.2019 - Steinhoff Aktie: Nächste Signalmarke wackelt bedenklich!
25.03.2019 - Baumot Aktie: Jetzt entscheidet sich sehr viel!
25.03.2019 - Paragon Aktie: Das wird jetzt sehr interessant
25.03.2019 - Mologen Aktie stürzt weiter ab: Wackelt jetzt die Kapitalerhöhung?
25.03.2019 - Merkur Bank: „Gute Chancen für Wachstum”


Chartanalysen

25.03.2019 - Baumot Aktie: Jetzt entscheidet sich sehr viel!
25.03.2019 - Paragon Aktie: Das wird jetzt sehr interessant
25.03.2019 - Mologen Aktie stürzt weiter ab: Wackelt jetzt die Kapitalerhöhung?
25.03.2019 - Bayer Aktie: Das könnte dramatisch werden
25.03.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, das könnte was werden!
22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?


Analystenschätzungen

25.03.2019 - Erste Group: Rumänien macht den Unterschied
25.03.2019 - Bayer: Kaum eine Veränderung
25.03.2019 - Schaeffler: Weit weg vom 52-Wochen-Hoch
25.03.2019 - Deutsche Post: Fedex ist kein Maßstab
25.03.2019 - RWE: Bewertung der Aktie könnte zu hoch sein
25.03.2019 - Deutsche Bank: Aktie hat weiteres Abwärtspotenzial
25.03.2019 - Leoni: Kein Aufwärtspotenzial für die Aktie
25.03.2019 - Bayer: Belastungen im zweistelligen Milliardenbereich möglich
25.03.2019 - K+S: Minus 5 Prozent
25.03.2019 - Grand City Properties: Dividendenrendite von rund 4 Prozent


Kolumnen

25.03.2019 - Ifo-Geschäftsklima: Ein überraschendes Lichtlein der Hoffnung! - Nord LB Kolumne
25.03.2019 - Amazon Aktie: Erholungsrally hat noch Potenzial - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX: Bullen unter Druck - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX im Abwärtssog: Inverse Zinsstruktur und Konjunktursorgen - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR