Neue JDC Group Anleihe 2019/2024

Tesla-Aktie stößt bald auf dicke Widerstandszone - Chartanalyse

Bild und Copyright: Nadezda Murmakova / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Nadezda Murmakova / shutterstock.com.

22.01.2014, 00:00 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Nach dem jüngsten Trendwendesignal hat die Aktie von Tesla Motors ihre Gewinne weiter ausbauen können. Der Anteilsschein des US-Elektroautobauers war über die wichtige und breite charttechnische Widerstandszone um 160 Dollar gesprungen und anschließend weiter geklettert. Die Aufwärtsbewegung, die die Tesla-Aktie Ende November bei 116,10 Dollar nach einer deutlichen Korrekturbewegung gestartet hat, hat gestern bei 177,29 Dollar ein neues Verlaufshoch verzeichnet. Mit 176,68 Dollar ging es am Dienstag aus dem Handel.

Charttechnisch ist der Trendpfeil also längst wieder nach oben ausgerichtet, siehe unter anderem unseren letzten Chartcheck zur Aktie von Tesla Motors. Nun stellt sich die Frage, wie weit ein möglicher Kursanstieg gehen kann. Während die breite Zone um 158/164 Dollar zur Unterstützung geworden ist, bleibt abzuwarten, ob sich der Tesla-Aktienkurs oberhalb von 168/174,50 Dollar stabilisieren kann – dies wäre ein weiteres prozyklisches Kaufsignal und könnte sich schon im heutigen Handel entscheiden. Gelingt dies, wären die Topzone unterhalb von 194,50 Dollar einen Schritt näher gerückt. Widerstandsmarken auf dem Weg dorthin finden sich unterhalb von 181,43 Dollar und bei 184,80/188,79 Dollar.

Auf einem Blick - Chart und News: Tesla Motors

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.