Intel: Weitere Belastung möglich

17.01.2014, 00:00 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten der Credit Suisse bestätigen die Kaufempfehlung für die Aktien von Intel. Ein Kursziel geben sie nicht an.

Am Abend hat der Konzern Zahlen zum vierten Quartal publiziert. Der Umsatz steigt um 2,6 Prozent auf 13,83 Milliarden Dollar, das Plus beruht vor allem auf einem höheren Umsatz mit PC-Chips. Der Gewinn je Aktie legt um 6,3 Prozent auf 0,51 Dollar zu. Allerdings enttäuscht der Ausblick auf 2014. Intel rechnet mit einem stabilen Umsatz, der Konsens hatte ein Plus von 1,2 Prozent vorgesehen. Die Aktie gibt daraufhin deutlich nach. Der Ausblick dürfte kurzfristig weiter belastend wirken.

Auf einem Blick - Chart und News: Intel

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR