Autobank schreibt Kroatien-Beteiligung komplett ab

29.11.2013, 00:00 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die österreichische Autobank hat ihren Nettozinsertrag in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres um 21,5 Prozent auf 4,1 Millionen Euro steigern können. Der Geschäftsverlauf ist unter anderem auf die besseren Refinanzierungskonditionen zurückzuführen. Zudem hat die Autobank die Kundenforderungen um 13,8 Prozent auf 251,4 Millionen Euro erhöht, während die Kundeneinlagen zugleich nur um 1,6 Prozent auf 293,3 Millionen Euro geklettert sind. Der Neunmonatsverlust der Bank sinkt zugleich von 0,61 Millionen Euro auf 0,45 Millionen Euro.

„Bei der Entwicklung der Zinsspanne liegen wir sogar etwas über unseren Planungen und erwarten für den Verlauf im vierten Quartal eine weitere Verbesserung. Jedoch werden wir unsere Beteiligung in Kroatien zur Gänze abschreiben, woraus sich negative Ergebniseffekte ergeben werden“, kündigt Unternehmensvorstand Markus Beuchert am Freitag an. „Für das 1. Quartal 2014 planen wir die Factoring Finanzierung in Österreich und Deutschland im Autohandel auszurollen und erwarten neben einem umfassenderen Finanzierungsservice für unsere Händlerpartner auch einen positiven Ergebniseffekt“, so Vorstandskollege Gerhard Dangel.

Auf einem Blick - Chart und News: AutoBank AG

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

CO.DON-Chef Ralf Jakobs spricht Im Exklusiv-Interview mit der Redaktion von www.4investors.de unter anderem über die anstehenden Lizenzdeals und KapitalmaßnahmenCO.DON: Lizenz-Gespräche „auch um den nordamerikanischen Wirtschaftsraum“


Nachrichten und Informationen zur AutoBank AG-Aktie