Weng Fine Art beteiligt sich an Artnet


24.11.2013 23:50 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Weng Fine Art hat sich nach eigenen Angaben vom Montag mit 5,33 Prozent an der Artnet AG beteiligt. Den Anteil habe man vom ehemaligen Artnet-Großaktionär Artis zum Preis von 1,65 Euro je Anteilsschein übernommen, teilt die Gesellschaft mit. Die Beteiligung halte man im Rahmen der E-Commerce-Strategie, so die Krefelder weiter. Eine Übernahme von Artnet plane man nicht, kann sich aber eine Aufstockung des Anteils vorstellen, „sofern sich attraktive Gelegenheiten ergeben“, meldet Weng Fine Art.

Das Internetgeschäft soll zu einer „wichtigen Ertragssäule“ ausgebaut werden, heißt es. „Trotz der schwachen Kapitalausstattung und der diversen Probleme in der Vergangenheit ist Artnet nach wie vor der umsatz- und reichweitenstärkste Internet-Brand im Kunstmarkt. Dazu hat die Gesellschaft in diesem Jahr den Turnaround bei Ertrag und Cash Flow geschafft“, sagt Konzernchef Rüdiger K. Weng.