EADS und Siemens wollen bei Hybridantrieben für Flugzeuge kooperieren

18.06.2013, 00:00 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Konzerne EADS und Siemens haben sich auf eine langfristige Zusammenarbeit bei der Entwicklung von elektrischen Antrieben für Hubschrauber und Flugzeuge geeinigt. Mit Hybridtechnologien sollen Treibstoffkosten und Emissionen der Luftfahrt gesenkt werden, heißt es. Ausgaben für Kerosin machen rund ein Drittel der Kosten für Fluggesellschaften aus. Details der Zusammenarbeit werden nicht genannt.

Zusammen mit der österreichischen Diamond Aircraft stellen die Gesellschaften „auf der Paris Air Show in Le Bourget die zweite Generation eines Flugzeugs mit seriell-hybridem Elektroantrieb vor“, so die Unternehmen. Man rechne mit einer Musterzulassung für Luftfahrzeuge mit reinem Elektroantrieb und mit Hybridantrieb in der Kategorie Allgemeine Luftfahrt in den nächsten drei bis fünf Jahren, so EADS und Siemens.

Auf einem Blick - Chart und News: Airbus Group



Nachrichten und Informationen zur Airbus Group-Aktie