Innovation „Made in Europe“: Es muss nicht immer USA sein - Warburg Invest

Kolumnen-Autor Zoltan Koch, Fondsmanager bei Warburg Invest, schreibt zum Thema innovativer Unternehmen aus dem Sektor der europäischen Small- und Mid-Cap-Aktien. Bild und Copyright: Warburg Invest.

Kolumnen-Autor Zoltan Koch, Fondsmanager bei Warburg Invest, schreibt zum Thema innovativer Unternehmen aus dem Sektor der europäischen Small- und Mid-Cap-Aktien. Bild und Copyright: Warburg Invest.

27.10.2021 12:47 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Die USA und China, die gemessen am Bruttoinlandsprodukt größten Volkswirtschaften der Welt, liefern sich nicht nur hinsichtlich ihrer Wirtschaftsleistung ein enges Wettrennen. Auch ihr rivalisierender Führungsanspruch in innovativen Wirtschaftsbereichen wie der Technologiebranche besteht fort. Sei es im Bereich der Elektromobilität, bei digitalen Technologien oder der Biotechnologie – Europa droht in vielen Bereichen an den Rand gedrängt und auf den Zuschauerplatz in der Wettkampfarena der Innovationsführerschaft verwiesen zu werden.

Doch bei genauerem Hinsehen ist festzustellen, dass Anleger sich nicht ausschließlich an der BIP-Größe oder einzelnen Tech-Giganten orientieren sollten. Auch in Europa gibt es zur Genüge hochinnovative Unternehmen, die in ihrem Bereich führend sind und sogar weltweit an der Spitze liegen. Oftmals handelt es sich dabei um kleine oder mittelgroße Unternehmen. Das Anlagesegment der europäischen Small und Medium Caps bietet Anlegern die Möglichkeit, von der Innovationskraft Europas direkt zu profitieren.

Europa bei Innovationsrankings vorne

Europa braucht sich hinsichtlich seiner Innovationskraft nicht zu verstecken. Im Bloomberg Innovation Index, dem jährlich von Bloomberg aufgestellten Ranking der innovativsten Länder der Welt, sind in diesem Jahr in den Top 10 mehrheitlich europäische Länder vertreten – diese belegen sieben Plätze. Nach Südkorea und Singapur auf Platz 1 und 2 ist auf Platz 3 mit der Schweiz ein europäisches Land ganz weit vorne. Deutschland folgt auf Platz 4 und ist damit von seiner Spitzenposition auf Platz 1 im Vorjahr verdrängt. Die USA haben es auf Platz 10 noch knapp in die Top 10 geschafft, während China auf Platz 15 rangiert. Bloomberg bewertet für den Index u.a. die Forschungs- und Entwicklungsausgaben, die Produktionsfähigkeit von Volkswirtschaften und die Konzentration von börsennotierten High-Tech-Unternehmen.

Innovationsperlen herausfiltern

Innerhalb der Länder Europas gibt es eine vielfältige Unternehmenslandschaft mit unterschiedlich ausgeprägter Innovationskraft. Einen Spezialfall stellen dabei die Hidden Champions dar. Der vor 30 Jahren von Unternehmensberater Hermann Simon geprägte Begriff umfasst mittelständische Unternehmen, die in der Öffentlichkeit kaum bekannt sind, aber in einer Nische Weltmarktführer sind. Dabei sind sie von makroökonomischen Entwicklungen weniger abhängig und unterliegen ihren eigenen Wachstumstreibern. Laut Simon weisen Deutschland, Österreich und die Schweiz ideale Bedingungen für die Etablierung von Hidden Champions auf, wie föderale Strukturen oder das duale System der Berufsausbildung. Intern sind Hidden Champions von einer hohen Internationalisierung und Wettbewerbsorientierung getrieben.

Ein gutes Beispiel dafür ist das Schweizer Unternehmen VAT*. VAT zählt zu den führenden Vakuumventilherstellern weltweit. Diese speziellen Ventile werden vor allem in der Halbleiterindustrie eingesetzt und bilden in puncto Reinheit und Steuerbarkeit das Rückgrat des technologisch höchst anspruchsvollen Produktionsprozesses. Die Chip-Nachfrage steigt durch den Digitalisierungstrend stetig und die Endkunden benötigen immer stärkere Prozessoren. Die damit einhergehende stetig höhere Transistorendichte bedingt eine immer kleinere Fehlertoleranz im Nanometerbereich, die nur unter Reinraumbedingungen und damit maßgeblich durch die Vakuumtechnologie von VAT gewährleistet werden kann.

Ein anderes Beispiel für einen innovativen Hidden Champion ist CellaVision* in Schweden, der weltweit führende Anbieter digitaler Lösungen für die medizinische Mikroskopie im Bereich der Hämatologie. Durch die Lösungen des Unternehmens können die Hämatologielabore auf der ganzen Welt den Prozess der Analyse von Blut und anderen Körperflüssigkeiten verbessern, automatisieren und transformieren.

Ein aktiver Asset Management-Ansatz ermöglicht es, solche innovativen Small und Mid Caps zu identifizieren. Dadurch können Anleger sogar frühzeitig an von innovativen Small und Mid Caps ausgelösten Branchentrends partizipieren.

Beim aktiven Stock Picking ist es jedoch nicht ausreichend, ausschließlich die Innovationskraft der Unternehmen im Anlageuniversum in Betracht zu ziehen. Vielmehr ist es die Aufgabe des Fondsmanagers, das ganze Bild im Blick zu haben und neben der Analyse der Fundamentaldaten (u.a. Wachstum, Bilanzqualität, Cashflow-Generierung) auch im engen Austausch mit dem Management der Unternehmen zu stehen. Unternehmen, die ein überzeugendes Geschäftsmodell, ein vorausschauendes Management sowie einen Wettbewerbsvorteil besitzen, können dies auch langfristig in steigende Umsätze und Gewinne umsetzen. Zu einer zukunftsorientierten Ausrichtung gehört außerdem auch die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien.

Megatrends durchziehen alle Branchen

Bei der Suche nach innovativen Unternehmen muss der Fondsmanager sich nicht auf einzelne Branchen beschränken. Denn Megatrends wie die Digitalisierung oder Nachhaltigkeit prägen alle Branchen. Hinsichtlich der Länderauswahl sind ebenso keine Grenzen gesetzt. So können sich auch in vermeintlich weniger fortschrittlichen Ländern und Regionen Europas hochinnovative Unternehmen befinden. Letztlich entscheidet sich auf Mikroebene, wie ein Unternehmen mit Trends und Innovationen umgeht.

*Dieser Wert befindet sich im Warburg – D – Fonds Small&Midcaps Europa.

Autor: Zoltan Koch, Fondsmanager des Warburg – D – Fonds Small&Midcaps Europa bei Warburg Invest

Daten zum Wertpapier: Euro - Währung
Zum Aktien-Snapshot - Euro - Währung: hier klicken!
Ticker-Symbol: EURUSD
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne von Warburg Invest. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

(Werbung)
Günstig Aktien handeln!
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook


Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

4investors-News - Euro - Währung

30.10.2021 - Hohe Raten bei Wachstum und Inflation - VP Bank
29.10.2021 - Euroland: Kräftiges BIP-Wachstum in Q3, Inflation springt auf Rekordwert - Nord LB
28.10.2021 - Inflationsrate klettert tempobeschleunigt weiter nach oben - VP Bank
25.10.2021 - Aktien: Noxxon Pharma , die Eurozone und Hochspannung im Depot - das 4investors-Weekend
23.10.2021 - Eurozone: Konjunktur kühlt sich ab - VP Bank
01.10.2021 - Inflationsrate Eurozone: Risiken im kommenden Jahr - VP Bank
09.09.2021 - EZB nimmt den kleinen Zeh vom Gaspedal, doch wie es weiter geht, entscheidet sich im Dezember - DWS
31.08.2021 - Inflationsrate in Deutschland könnte bald 5% erreichen - Commerzbank
30.07.2021 - Bruttoinlandsprodukt Eurozone: Eurozone stark, Deutschland enttäuscht - DWS
30.07.2021 - Eurozone: Wachstum im zweiten Quartal - VP Bank
24.07.2021 - Eurozone: Einkaufsmanagerindex trotzt der Delta-Variante - VP Bank
22.07.2021 - Die EZB bleibt ihrer lockeren Geldpolitik treu - DWS
15.07.2021 - Bundestagswahl am 26. September: Was sind die Folgen für Europa und den Rest der Welt? - iBanFirst
30.06.2021 - Inflationsrate in Deutschland bald bei 4 Prozent? - Commerzbank
16.06.2021 - Die Debüt-Anleihe der NGEU mit zehnjähriger Laufzeit ist stark gefragt - Commerzbank
31.05.2021 - Deutschland: Inflationsrate zieht weiter an - VP Bank
21.05.2021 - Einkaufsmanagerindizes Eurozone: Der verzögerte Aufschwung - DWS
21.05.2021 - Eurozone: Stimmungsverbesserung im Dienstleistungssektor - VP Bank
29.04.2021 - Die Inflationsrate steigt auf 2 %: Knappheitsproblematik wird zum Risiko - VP Bank
22.04.2021 - EZB sieht keine Notwendigkeit für einen Kurswechsel - VP Bank

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.