Vedes muss kündigen


15.10.2021 10:28 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Vedes will das Volumen einer bis 2022 laufende Anleihe über 25 Millionen Euro halbieren. Dies ist Teil einer größeren Maßnahme. Ein öffentliches Rückerwerbsangebot wurde nicht wie erhofft angenommen, nur 4,477 Millionen Euro wurden dabei eingereicht. Jetzt wird ein Teil der Anleihe im Volumen von 8,023 Millionen Euro gekündigt. Erreicht wird dies durch die Herabsetzung des Nennbetrags der Anleihe. Er sinkt von 1.000 Euro je Anleihe auf 609,07 Euro.

Die Kündigung wirkt zum 17. November. Dann erhalten die Gläubiger die entsprechenden Geldsummen plus Zinsen überwiesen. Dies geschieht automatisch, Investoren müssen sich um nichts kümmern. Ausgezahlt werden bei der vorzeitigen Kündigung 100,5 Prozent des Nennbetrags der gekündigten Schuldverschreibungen.

All dies ist notwendig, um die Bedingungen einer stillen Beteiligung der BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft zu erfüllen. Diese hat ein Volumen von 5 Millionen Euro.

Daten zum Wertpapier: Vedes
WKN: A11QJA
ISIN: DE000A11QJA9

4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

(Werbung)
Günstig Aktien handeln!
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Vedes

29.09.2021 - Vedes: Erfolgreiche Abstimmung
24.09.2021 - Vedes: Ziel klar verfehlt
10.09.2021 - Vedes steigert Halbjahresergebnis - wichtige Gläubigerversammlung voraus
02.09.2021 - Vedes: Neues zur Anleihe
16.08.2021 - Vedes steigert Ergebnisse im ersten Halbjahr
28.07.2021 - Vedes: Fehlversuch im ersten Anlauf
06.07.2021 - Vedes will Anleihe zu niedrigeren Zinsen verlängern
13.10.2020 - Vedes: Gewinnwarnung für 2020 – 2021 soll wieder schwarze Zahlen bringen
29.01.2020 - Vedes: Gewinnplus
06.02.2018 - Vedes: Erfolgreiche Platzierung
05.02.2018 - Vedes: Chance für institutionelle Investoren
31.01.2018 - Vedes: Vorsteuergewinn bricht ein
25.11.2017 - Vedes: Investoren erhalten Geld
16.11.2017 - Vedes: Neue Anleihe nur für Instis
16.10.2017 - Vedes: Gedanken über die Refinanzierung
15.12.2016 - Vedes: Anleihe erhält Rating
23.09.2016 - Vedes: Neue Prognose nach den Halbjahreszahlen
09.02.2016 - Vedes: Ziel verfehlt
27.01.2016 - Vedes steigert Umsatz
24.09.2015 - Vedes: Verlust wird kleiner

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.