Zittern vor chinesischem Lehman-Moment - BÖAG Kolumne

Bild und Copyright: nitpicker / shutterstock.com.

Bild und Copyright: nitpicker / shutterstock.com.

22.09.2021 14:00 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Wir hatten es letzte Woche schon angesprochen: Das Unterschreiten des 50-Tage-Durchschnitts beim DAX bietet Rückschlagspotenzial bis zur 15.000er-Marke. Was am Hexensabbat-Freitag mit fallenden Kursen und Handelsschluss bei 15.490 Punkten begann, setzte sich am Montag mit einem großen "Gap" fort und ließ den nun 40 Werte starken Leitindex bis auf 15.019 Punkte einbrechen.

Als Begründung wurden Sorgen um die Zukunftsfähigkeit des mit 260 Mrd. Euro hochverschuldeten Immobilienentwickler Evergrande aufgeführt. Der chinesische Großkonzern soll Probleme haben, seine Verbindlichkeiten zu bedienen. Marktteilnehmer befürchten einen Domino-Effekt wie bei der Pleite der US-amerikanischen Bank Lehman Brothers im September 2008, als Höhepunkt der Subprime-Hypothekenkrise.

Die Kursrückschläge am Montag kamen für viele erfolgsverwöhnte Anleger plötzlich und lösten eine Verkaufswelle aus. Aber ähnlich wie schon Mitte Juli, erholten sich die Märkte überraschend schnell vom "Dip". Das Schreckgespenst Evergrande hat inzwischen angekündigt, eine fällige Kuponzahlung zu leisten. Doch mit der unschönen Erinnerung an die letzte Finanzkrise dürfte die Nervosität zurück sein und mit Blick auf ein mögliches Ende der Geldschwemme aus den Notenbanken auch bleiben.

Autor: Thomas Strelow, Börse Düsseldorf

Daten zum Wertpapier: DAX - Aktienindex
Zum Aktien-Snapshot - DAX - Aktienindex: hier klicken!
Ticker-Symbol: DAX
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der BÖAG Börsen AG, der Trägergesellschaft und Betreiberin der Wertpapierbörsen Hamburg, Hannover und Düsseldorf. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Pacifico Renewables: Keine Kompromisse bei der Profitabilität
Pacificos Co-CEO Christoph Strasser im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de.

sdm: „Sicherheitsdienste haben Zukunft, dafür reicht der Blick in die Medien“
Oliver Reisinger, Vorstand der sdm SE, im IPO-Interview.

4investors-News - DAX - Aktienindex

15.10.2021 - DAX 40 – vorerst – aus dem Gröbsten raus - Donner & Reuschel
14.10.2021 - DAX: Hochlauf zur oberen Trendkanalbegrenzung? - UBS
13.10.2021 - DAX: EMA200 weiterhin im Blickpunkt - UBS
12.10.2021 - DAX weiterhin unterm 10er-EMA - UBS
12.10.2021 - DAX 40 bleibt weiterhin unter Druck - 14.980´er Support könnte wieder getestet werden - Donner & Reuschel
11.10.2021 - DAX: Verlaufshoch am 10er-EMA? - UBS
11.10.2021 - DAX: Wackliger Start in die neue Handelswoche - Donner & Reuschel
08.10.2021 - DAX: Aufwärtskorrektur erreicht 10er-EMA - UBS
07.10.2021 - MSCI Russland-Index weist in den ersten drei Quartalen 2021 eine deutliche Outperformance auf - Commerzbank
07.10.2021 - DAX: Abprall an Trendkanalbegrenzung - UBS
07.10.2021 - DAX bleibt unter Druck: „Hammer“-Formation und Nervosität - Donner & Reuschel
06.10.2021 - Die Bären melden sich zurück! - BÖAG Kolumne
06.10.2021 - DAX: EMA200 weiter verteidigt - UBS
06.10.2021 - DAX 40 bleibt unter Druck: Kurzfristiges 5%-Risiko - Donner & Reuschel
05.10.2021 - DAX: Kursrutsch unter den 200er-EMA? - UBS
05.10.2021 - DAX: Mittlerweile vierfacher Test der 14.980 (!) - „Inverted-Hammer“-Formation - Donner & Reuschel
04.10.2021 - Anleger blicken auf Evergrande-Entwicklungen und US-Arbeitsmarktdaten - Börse München
04.10.2021 - DAX: Es bleibt kritisch - UBS
04.10.2021 - DAX: Wackliger Wochenstart erwartet: Test der 4.306 - Donner & Reuschel
01.10.2021 - DAX durchbricht weitere Unterstützungen: Heute Test der 14.980 - Donner & Reuschel

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.