Am Morgen: Fraport, Hannover Rück, Patrizia, zooplus und der Preisanstieg im Blickpunkt - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: Fraport.

Am Frankfurter Flughafen ist es im August wieder aufwärtsgegangen. Wie Fraport mitteilte, nutzten den Airport mit rund 3,37 Mio. Passagieren mehr als doppelt so viele Fluggäste wie im Jahr zuvor. Bild und Copyright: Fraport.

14.09.2021 07:55 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Der Preisanstieg im dt. Großhandel hat sich im August erneut beschleunigt. Dabei sind die Verkaufspreise so stark gestiegen wie seit Okt. 1974 nicht mehr. Sie lagen um 12,3% über dem Niveau des Vorjahres, teilte das Stat. Bundesamt mit. Im Juli hatte die Teuerungsrate bei 11,3%, im Juni bei 10,7% gelegen. Neben stark gestiegenen Preisen für viele Rohstoffe und Vorprodukte kam laut Statistikern auch ein Basiseffekt infolge des sehr niedrigen Preisniveaus der Vorjahresmonate zum Tragen.

Nach Ansicht des Wirtschaftsministeriums werden die bestehenden Lieferengpässe die Industriekonjunktur auch in den kommenden Monaten belasten. Dennoch sei die Industrie mit einem Produktionsplus in die 2. Jahreshälfte gestartet. Trotz fehlender Vorprodukte und einer erhöhten Corona-Unsicherheit sieht das Ministerium den Aufschwung nicht gefährdet. „Insgesamt dürfte es in Q3 zu einem merklichen Anstieg der Wirtschaftsleistung gekommen sein”, hieß es im Monatsbericht. Für Q4 zeichne sich eine Normalisierung des Wachstums ab.

Rentenmarkt
Deutsche Staatsanleihen sind ruhig und nur wenig verändert in die neue Woche gestartet. US-Treasuries haben leichte Kursgewinne verzeichnet.

Aktienmarkt
Stark unterschiedlich tendierten die deutschen Aktienindizes zum Wochenauftakt. Während der Leitindex Zugewinne verzeichnen konnte, ging es für den MDAX und den TecDAX deutlich gen Süden. DAX +0,59%, MDAX -0,81%, TecDAX -1,93%. Zooplus gewannen nach dem erhöhten Übernahmeangebot 9,0%. Die Aktien an der Wall Street haben am Montag größtenteils Kursgewinne verzeichnet. Rohstoffaktien waren nach den Preissteigerungen bei Öl und Gas gesucht. Dow Jones +0,76%, S&P-500 +0,23%, Nasdaq-Comp. -0,07%. Nikkei-225 aktuell etwas höher bei 30.619 Zählern (+0,56%).

Unternehmen
Am Frankfurter Flughafen ist es im August wieder aufwärtsgegangen. Wie Fraport mitteilte, nutzten den Airport mit rund 3,37 Mio. Passagieren mehr als doppelt so viele Fluggäste wie im Jahr zuvor. Angesichts der Impffortschritte und sinkender Corona-Erkrankungen ist die Reiselust wiederbelebt worden, hieß es vom Airportbetreiber. Gegenüber der Vor-Corona-Zeit im August 2019 lagen die Fluggastzahlen aber immer noch um rund 50% niedriger. Das Frachtvolumen legte mit 182.362 Tonnen abermals zu und wuchs auch im Vergleich zum Vorkrisenniveau um 5,3%. Gegenüber dem Vorjahr waren es sogar ca. 13%.

Hannover Rück sieht sich trotz diverser Großschadenereignisse (Flutkatastrophe in Deutschland, Hurrikan „Ida“ in USA) auf Kurs. Der Rückversicherer werde zum Ende von Q3 im Rahmen seines Großschaden-Budgets für das laufende Jahr (nach früheren Angaben 1,1 Mrd. EUR) liegen, sagte Vorstandsmitglied Althoff. Bis Ende Juni waren davon 326 Mio. ausgeschöpft. Damit könne Hannover Rück in diesem Jahr auch das Ziel eines Gewinns von 1,15 bis 1,25 Mrd. EUR erreichen, so Althoff weiter.

Der Immobilien-Investor Patrizia hat einen Kaufvertrag für die Akquisition der australisch-britischen Whitehelm Capital, einem unabhängigen Infrastrukturmanager, geschlossen. Durch die Übernahme verdreifachen sich die Infrastruktur-AUM auf ca. 5 Mrd. EUR. Mittelfristig will der Konzern das Segment auf 15 bis 20 Mrd. EUR ausbauen, hieß es. Die anfängliche Kaufpreiszahlung beträgt 67 Mio. EUR. Der Gesamtkaufpreis kann bei Erreichung von mfr. Wachstumszielen einen niedrigen dreistelligen Millionenbetrag erreichen. Mit der Übernahme winken Patrizia stabile Einnahmen: Mehr als 80% der Erlöse von Whitehelm seien wiederkehrende, lfr. vereinbarte Verwaltungsgebühren.

Zooplus hat im Bieterkampf um das Unternehmen vom Finanzinvestor Hellman & Friedman ein erhöhtes Angebot bekommen. Wie der Finanzinvestor mitteilte, würde die Gegenleistung in bar von 390 auf 460 EUR je Zooplus-Aktie erhöht. Die Erhöhung solle „die anhaltenden Spekulationen über andere, jedoch noch ungewisse indikative Angebote Dritter beenden”, hieß es.

Devisen
Ohne klare konjunkturelle Impulse tendierte der Euro erneut weitgehend unverändert.

Öl / Gold
Anhaltende Produktionsengpässe und die gute Stimmung an den Aktienbörsen haben die Ölmärkte nach oben gezogen. Gold hielt sich bei ruhigem Geschäft auf Vortagesniveau.

Daten zum Wertpapier: Fraport
Zum Aktien-Snapshot - Fraport: hier klicken!
Ticker-Symbol: FRA
WKN: 577330
ISIN: DE0005773303

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Fraport

13.09.2021 - Fraport: Verkehrszahlen erholen sich
19.08.2021 - Aktien: Fraport, GEA, Lufthansa, Morphosys, SMA Solar, va-Q-tec: Neue Shortseller-Positionen
06.08.2021 - Erholung im Flugverkehr unverkennbar - Commerzbank
03.08.2021 - Fraport hebt wegen Corona-Hilfen die Ergebnisprognose für 2021 an
13.07.2021 - Fraport: Erholung bei der Passagier-Zahl am Frankfurter Flughafen
23.06.2021 - Fraport: Auf einem richtigen Weg
15.06.2021 - Am Morgen: Fraport, Siemens Energy, Clariant und die Inflationim Blickpunkt - Nord LB Kolumne
14.06.2021 - Fraport: Die Zahlen erholen sich - nicht nur am Frankfurter Flughafen
18.05.2021 - Am Morgen: Eckert & Ziegler, Fraport, Lufthansa und Ryanair im Fokus - Nord LB Kolumne
14.05.2021 - Fraport: Hohe Zuwachsraten im April - aber die Zahlen täuschen
10.05.2021 - Aktien - Delivery Hero, Fraport, freenet, K+S, Morphosys: Neue Shortseller-Positionen
29.04.2021 - Aktien - Delivery Hero, Lufthansa, Fraport, Leoni, TUI & Co.: Aktuelles von den Shortsellern
16.04.2021 - Am Morgen: Drägerwerk, Fraport, ABB und TSMC im Fokus - Nord LB Kolumne
02.04.2021 - Aktien - Fraport, home24, Leoni, Verbio & Co.: Neue Shortseller-Positionen
25.03.2021 - Fraport stärkt die Liquidität
19.03.2021 - Fraport: 2021 wird weiteren Verlust bringen
18.03.2021 - Fraport: Erholung ab Juni – Verkaufsempfehlung entfällt
17.03.2021 - Fraport: Sehr unterschiedliche Ansichten
16.03.2021 - Fraport: Die Zahlen zum COVID-19 Katastrophenjahr
11.03.2021 - Fraport: Pandemie hinterlässt weiter tiefe Spuren

DGAP-News dieses Unternehmens

26.05.2021 - DGAP-News: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Aktienrückkauf für ...
22.05.2020 - DGAP-News: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Aktienrückkauf für ...
25.03.2020 - DGAP-Adhoc: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Vorstand der Fraport AG passt ...
18.11.2019 - DGAP-News: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Flughafen-Entgelte für den Standort ...
20.05.2019 - DGAP-News: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Aktienrückkauf für ...
06.08.2018 - DGAP-Adhoc: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Verkauf von Anteilen an der Flughafen ...
16.03.2017 - DGAP-Adhoc: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Zuschlag für Konzessionsbetrieb der ...
11.10.2016 - DGAP-Adhoc: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Entschädigungszahlungen und Verkauf ...
31.07.2016 - DGAP-Adhoc: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Verkauf von Anteilen an der Thalita ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.